Sonnenuntergangstour auf unseren Hausberg


Publiziert von MaeNi , 29. August 2011 um 19:48.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:28 August 2011
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SZ   CH-UR 
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1100 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW bis Liplisbüöl
Kartennummer:Muotathaler Wander- und Skitourenkarte 1:25'000

Verschiedentlich haben wir unseren Hausberg bereits zum Tagesanbruch besucht. Wie zum Beispiel hier oder auch da beschrieben. Heute wollten wir nun mal zum Sonnenuntergang hoch...dies kam uns insofern entgegen, als dass wir heute Sonntagmorgen zum Sonnenaufgang gar nicht aus dem Federn gekommen wären...Chäibä Schwyzer Gmeindsfäscht...ging eben etwas länger als eigentlich gedacht...aber eben, man muss die Feste feiern wie sie fallen...:-).

Also regenerierten wir uns zuerst mal ganz sachte, bevor wir dann gegen Abend den Weg hoch zum Wasserberg antraten. Die Sonne stand schon etwas tiefer und liess alles in einem herrlichen und klaren Licht leuchten, am Wegesrand grüssten bereits die floralen Herbstboten Silberdistel, Schwalbenwurz- und Feldenzian und wir genossen die angenehme Wärme und die frische Luft...wobei wir dann doch noch ordentlich ins Schwitzen kamen....scheinbar musste da wieder einiges raus, was an Vorabend reingekommen war..;-)

Oben angekommen, merkten wir schon bald, dass das mit der sommerlichen Hitze nun wohl definitiv vorüber ist..zumindest in den kurzen Hosen wurde es eher etwas frisch...aber wozu gibts denn Biwaksäcke...? Kuschlig eingerichtet und mit feinen Knabbereien aus dem Rucksack genossen wir nun den herrlichen Abend und den farbenprächtigen Sonnenuntergang von unserem Hausberg aus - fantastisch! Am liebsten wären wir grad oben geblieben...

Im letzten Licht traten wir dann den Abstieg an...begleitet vom Alpsegen und vom Glüüt der Schafe und des Viehs...einfach herrlich friedlich...das ist Heimat!


Innerschwyzer Alpsegen

Ave, Ave Maria
Es wallte Gott und Maria
Der Name des Herrn sei gebenedeit von nun an bis in Ewigkeit
Vieh und Alpen, Leut und Land, schütze und segne deine Hand
Ave Maria, sei gegrüsst, die du voll der Gnade bist
unter den Weibern bist du benedeit und dein Kind Jesus in Ewigkeit
Heilige Maria, Mutter Gottes bitte für uns arme Sünder,jetzt
und in der Stunde unseres Todes, Amen.
Ave, Ave Maria
Es wallte Gott und Maria
Sankt Josef, Antoni und Wendelin, Sankt Philipp, Jakob und Isidor
Sankt Lukas, Mathäus und Markus und Sankt Johannes der Evangelist,
der beim Kreuz des Herrn gestanden ist.
Und die Engel und Heiligen alle sie sollen uns gnädig bewahren
vor Übel, Unglück und Gefahren
an Laib und Seele, an Hab und Gut
Das liebe Vieh auch halten in treuer Hut und was sonst zur Alp gehören tut
Vor Hagel, Blitz und Wetterstrahl und vor den bösen Geistern all
Schütz uns Gott jetzt und alle Zeit
Ave, Ave Maria
Das walte Gott und Maria
Gelobt sei Jesus Christus in Ewigkeit
In alle Ewigkeit. Amen.


 


Tourengänger: MaeNi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (10)


Kommentar hinzufügen

bulbiferum Pro hat gesagt:
Gesendet am 29. August 2011 um 21:21
Ich stelle mir den Abstieg vor, mit der friedlichen melancholischen Stimmung nach dem Sonnenuntergang und dem Alpsegen im Ohr....
Mit solch schönen Berichten brauche ich eigentlich gar nicht mehr aus dem Haus ;-)

Lg Bulbiferum

MaeNi hat gesagt: RE:
Gesendet am 30. August 2011 um 08:43
Gar nicht mehr aus dem Haus wäre ja dann auch schade...aber vielleicht gäbe es dann plötzlich eine neue Tourenkategorie "Von der Küche zur Stube"...;-)

Freut uns natürlich, wenn unsere Berichte gefallen und Dich geradezu auf eine Alpwiese versetzen...zumindest im Geiste. Das ist schön.

Herzlichst,
Marcel und Nicole

SchmiGno hat gesagt: Alpsegen...
Gesendet am 29. August 2011 um 21:29
... ist für uns ein Brauchtum, welcher stark mit dem Heimatgefühl verbunden ist. Unzählige Male bekammen wir diesen schon zu hören und noch immer löst dieser Gänsehaut aus. Schade, dass dieser Brauchtum immer mehr schwindet.

Liebe Grüsse

MaeNi hat gesagt: RE:Alpsegen...
Gesendet am 30. August 2011 um 08:46
Ja, er berührt immer wieder der Alpsegen...wenn dann noch ds Glüüt und der Geruch vom Chüschtli dazukommt - unbezahlbar! Heimatgefühl hat eben Hühnerhautfaktor - einfach wunderbar!

Ganz liebe Grüsse
Marcel und Nicole

Ceraina hat gesagt: RE:Alpsegen...
Gesendet am 30. August 2011 um 11:49
Liebe Nicole
Einfach immer mega genial eure Berichte und Fotos. Danke ! Ja Alpsegen, das sehe ich auch so. bis bald mehr.
Liebe Grüsse

MaeNi hat gesagt: RE:Alpsegen...
Gesendet am 30. August 2011 um 12:53
Danke Dir für das Kompliment!

Herzliche Grüsse
Marcel und Nicole

El Chasqui Pro hat gesagt: ohne Worte V
Gesendet am 29. August 2011 um 21:34
...oder wenigstens noch zwei Worte: Grandiose Fotis!
Und das alles vor Eurer Haustür...
Gruss aus Züri
Urs

MaeNi hat gesagt: RE:ohne Worte V
Gesendet am 30. August 2011 um 08:48
Vielen Dank. Ja, wir können uns glücklich schätzen, all diese Schätze vor der Haustüre vorzufinden. Wirklich toll!

Liebe Grüsse
Marcel und Nicole

Renaiolo hat gesagt: Ihr zwei habt uns motiviert
Gesendet am 5. Oktober 2011 um 08:44
Liebe Nicole, lieber Marcel, ein (verspätetes) aber nicht minder herzliches Dankeschön für den tollen Bericht und die wunderbaren Bilder. Gestern (DI 04.10.2011) haben wir uns aufgrund Eures Berichts sehr motiviert auf den Weg gemacht, es Euch "nach zu machen" (Bericht folgt demnächst. Start Liplisbüel um ca. 15 Uhr, zurück um ca. 20 Uhr. Ein gaaaanz tolles Erlebnis. Gut vorbereitet konnten wir sogar unsere Scheinwerfer einsetzen (auf den letzten Abstiegsmetern im Wald). Sagt mal, Ihr habt sicher auch Licht gebraucht, oder hat Euch der Mond welches gespendet? Herzlich ins Muothital, Doris und Ruedi.

MaeNi hat gesagt: RE:Ihr zwei habt uns motiviert
Gesendet am 5. Oktober 2011 um 08:59
Hallo Ihr beiden!

Das freut uns natürlich, wenn wir Euch inspirieren konnten! Gestern war ja auch ein herrlicher Abend - muss herrlich gewesen sein da oben! Da könnte man ja schon fast neidisch werden..;-)

So ca. 2/3 des Abstiegs haben wir ohne Lampen absolviert, danach mussten auch wir für "Erleuchtung" sorgen. Der Mond schien glauben wir nicht mal...

Da freuen wir uns doch auf Euren Bericht und die Bilder!

Herzliche Grüsse
Marcel und Nicole


Kommentar hinzufügen»