Ausflug auf die Alpe Devero, T2 - T3


Publiziert von kauhukarhu , 24. August 2007 um 13:14.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:16 August 2007
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Klettersteig Schwierigkeit: L
Zeitbedarf: 2 Tage
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bus oder Auto
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bus oder Auto
Unterkunftmöglichkeiten:Unterkunftsmöglichkeiten in Binn, Crampiolo und Alpe Devero

Der Abschluss unserer Ferien, eine zweitägige Tour vom Binntal nach Italien und zurück.

Von Imfeld bei Binn gehts dem Tal entlang in Richtung Freichi und Albrunnpass. Unsere Hoffnung auf einen schönen Tag nahm mit steigender Höhe ab, als wir immer mehr in die Wolkenfelder reinkamen. Nach einer kurzen Rast in der Binntalhütte setzten wir aber unsere Tour guten Mutes fort und wurden natürlich auf der andere Seite der Passhöhe mit wunderbarem Wetter belohnt.
Nach dem Abstieg zieht sich der Weg dem schönen Lago di Devero entlang bis man endlich Crampiolo und die Alpe Devero erreicht, wo wir uns bei einigen Gläsern Vino gut erholten... :-)
Am nächsten Tag gehts dann gleich steil in Richtung Geisspfadpass hinauf. Kurz vor der Passhöhe erwartet uns ein kleiner Klettersteig eine paar Meter leichte Kletterei, die auch meine Liebste Finnländerin mit etwas Angstschweiss auf der Stirn aber gut überwindet.
Nach einem kurzen Rast auf der Passhöhe mit Blick auf den Geisspfadsee folgt der etwas mühsame und steile Abstieg zurück ins Binntal.

Tourengänger: kauhukarhu, sametti

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

K_Mar hat gesagt: Doppelpass Albrun-Geißpfad
Gesendet am 16. Oktober 2007 um 17:20
Ich habe vor Jahren die wunderbare Tour an einem Tag in umgekehrter Richtung gemacht. Die Reihenfolge Geißpfad-Albrun halte ich von der Krafteinteilung für besser.
Mit meinem Schwager bin ich gegen 5:00 in Imfeld im Halbdunkel gestartet. Die ersten Sonnenstrahlen gabs am Geißpfadsee und beim Frühstück gegen 8:30 auf der Passhöhe. Um die Tour an einem Tag zu gehen sind wir beim Abstieg vor der Alp Campello (H: ca.1770m) über einen Pfad direkt Richtung Crampiolo gekommen. Der Weg am Deverosee (Nordseite) ist zwar landschaftlich wunderbar, aber zieht sich sehr, zumal dieser eine wahre Berg und Talbahn ist: abwechselnd 20m rauf / 20m runter. Nach dem Aufstieg zum Albrun hat der Dole auf der Albrunhütte gegen 16:00 richtig gut geschmeckt. Jetzt der Grund warum die Tour in dieser Richtung:
Albrun talwärts ist Routine und man kann die Beine auch ohne Aufmerksamkeit laufen lassen.
Gruß Klaus


Kommentar hinzufügen»