Mountainman


Published by CK , 24 August 2011, 22h24.

Region: World » Switzerland » Obwalden
Date of the hike:20 August 2011
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Westliche Melchtaler Alpen   CH-BE   CH-OW   Brienzergrat   Pilatusgebiet   Entlebucherflühe - Fürstein   CH-NW   Östliche Melchtaler Alpen   Hagleren und Giswilerstöcke 
Time: 10:15
Height gain: 5000 m 16400 ft.
Height loss: 4700 m 15416 ft.

Viele Hikr werden mit dem Begriff Mountainman nicht viel anfangen können. Der Mountainman ist ein Berglauf in der Zentralschweiz mit Start am Trübsee und Ziel auf der Pilatus Kulm. Der Lauf hat jetzt auch nicht allzuviel mit den üblichen Berichten hier zu tun aber die Veranstaltung war ein sehr schönes Erlebnis und ich möchte deshalb hier ein paar Worte darüber verlieren.
Es war jetzt nach dem Swissalpine und Jungfraumarthon mein dritter grosser Berglauf aber mit einer Distanz von 80km und 5000Hm auch der längste, bzw. der härteste. Eine ähnliche Distanz hatte ich schon mal beim K78 bewältigt aber da waren es auch grad mal die Hälfte der Höhenmeter. Ja, ich hatte wieder mal einen sehr grossen Respekt vor dem Tag aber ich denke so einen Tag muss man mit Respekt begegnen weil so eine Tour macht man ja nicht alle Tage.
Es ist sehr schwierig sich auf so einen Wettkampf vorzubereiten weil es nicht viel zu tun hat mit normalen Lauftraining und auch nicht viel mit langen Wandertouren. Es ist einfach eine Kombination aus beiden, aber wie soll man das trainieren! Meine einzige lange Vorbereitungstour war der Brienzergrat im Juli. Als ich diese Tour in ca. 10h absolvierte dachte ich mir wie soll ich ca. 50km mehr in etwa der gleichen schaffen, das ist nicht möglich aber ich wurde zum Glück eines besseren belehrt.
Der Startschuss zum Mountainman war um 6:30 am Trübsee oberhalb Engelberg. Insgesamt gingen ca. 160 Starter die Lange Distanz an. Früh morgens war es mit ca. 20Grad noch angenehm warm aber das änderte sich schon bald mit der immer wärmer werdenden Sonneneinstrahlung. Es ging weiter über herrliche Singletrails zum Jochpass, Tannalp und Planplatten wo man eine fantastische Aussicht ins Berner Oberland geniessen konnte. Von Gibel aus gings dann runter auf den Brünigpass und gegenüber in den langen Anstieg nach Schönbüel. Es war kurz vor Mittag als ich mich im Anstieg befand. Aufgrund der extremen Hitze hatte ich schon meinen ersten grossen Tiefpunkt und das leider schon kurz vor der Hälfte der ganzen Strecke. Die nächste Verpflegungsstation war erst oben in Schönbüel und es kam mir wie eine Ewigkeit vor bis ich dort oben war. Nachdem ich dann "auftankte" ging es mir auch gleich deutlich besser und ich konnte das Laufen auch wieder geniessen. Mit ca. 45km in den Beinen ist das echt ein tolles Gefühl. Dieses Zwischenhoch hielt dann allerdings nur bis km 55 wo ich einen weiteren Einbruch erleben musste. Ich war einfach müde, die Beine taten mir sehr weh vom vielen bergablaufen und der Untergrund in der Moorlandschaft war auch noch sehr schwierig zu laufen. Als ich da dann auch noch den noch so weit entfernten Pilatus sah war das nicht gerade motivierend. Ein paar Worte die Fabio, ein Kollege der den Wettkampf schon letztes Jahr und mit mir den Brienzergrat gemacht hatte, fielen mir dann ein. Er sagte vor dem Wettkampf zu mir. Jedes Tief geht einmal vorbei und diese Gedanken animierten mich auch zum weitermachen auch wenn die Strapazen bis dahin schon Spuren hinterliessen. Mit schweren Beinen lief ich dann weiter und ich versuchte einfach nicht daran zu Denken wie weit es noch ist oder wie lange es noch dauern wird. Der Schlussanstieg von Lüdoltsmatt auf die Pilatus Kulm waren dann nur noch eine Frage der Zeit aber es war klar, dass ich ins Ziel kommen werde. Fabio begleitete mich auf den letzten 900 Höhenmetern und ich wusste, dass meine Steffi oben im Ziel auf mich wartet, was mich auch noch zusätzlich sehr motivierte.
Nach 10:18 lief ich auf dem achten Gesamtrang ins Ziel. Emotional völlig kaputt konnte ich das Erlebte noch garnicht verarbeiten. Ich war selbst überrascht wie gut ich diesen langen Lauf durchgestanden hatte und wie gut ich mich im Ziel abgesehen von schweren Beinen und schmerzendenden Zehen fühlte. Ich war einfach nur glücklich und auch ein bisschen Stolz auf die Leistung.

Hike partners: CK


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 7251.gpx Mountainman

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (5)


Post a comment

roger_h Pro says: Hammerleistung
Sent 24 August 2011, 22h30
Darauf darfst du zu Recht stolz sein. Was für eine Leistung! Gratuliere ganz herzlich.
Gruss
Roger

xaendi says:
Sent 24 August 2011, 22h36
Gratuliere! Eine grossartige Leistung!

MaeNi says:
Sent 25 August 2011, 11h27
Toll gemacht! Hammer Leistung!

Gratulation!

Pfaelzer says: Unglaublich!!!
Sent 25 August 2011, 17h21
8. Rang, eine Wahnsinnsleistung.

Herzliche Gratulation!

CK says: RE:Unglaublich!!!
Sent 11 September 2011, 19h37
Ich danke euch allen für die Glückwünsche:-)



Post a comment»