Weissmies -> Nicht grad locker


Publiziert von Bergfloh , 20. August 2007 um 13:12.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:18 August 2007
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Zeitbedarf: 2 Tage

So, mal einen 4000er in der Schweiz. Die Vorfreude war wohl die grösste Freude. ;-(((

Anreise am 17.08.2007 und hoch zur Almageller Hütte 2894m. Wir sind über den Erlebnisweg gelaufen. Der ist zu empfehlen, macht Spass, die Hängebrücken und der gut gesicherte Weg ist mal eine Abwechslung zum "normalen". - Der Weg hoch zur Almageller Hütte ist schön, immer leicht rauf und gut zu machen. Nach einer super guten Verpflegung und einer unruhigen, schlaflosen Nacht sind wir um 03:45 Uhr geweckt worden - Frühstück, Stirnlame auf und ab in Richtung Weissmies Gipfel. Der letzte Teil muss noch etwas geklettert werden. Ich kann nur von mir selbst sprechen, ich fand es einfach "nur" streng. Nach einigen vielen Höhenmetern noch klettern. Ok. meine Kondition liegt wohl wirklich nicht ganz dort, wo sie sein sollte.

Der letzte Teil bis zum Gipfel über den Grat, wunderschön und eine grosse Erleichterung, als alle (vor allem ich) oben angekommen waren. - Abstieg über den Westgrat / Westflanke über den Triftgletscher der einige tiefe Spalten hat und stark zerrissen ist nach Hohsaas 3101m.

Dort kann man auch auf die Bergbahn und runter nach Saas Grund.

Es ist eine schöne Tour - doch ich für mich, beim nächsten Mal etwas mehr Konditionstraining, dann kann ich es doch auch etwas besser geniessen. - Wir hatten inkl. Pausen 8 Stunden für die Tour bis Hohsaas. - Also ohne Pausen um die 7 Stunden.




Tourengänger: Bergfloh

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»