Rot Chälen - Signalstock - Rot Nossen - Läckistock


Publiziert von MaeNi , 21. August 2011 um 14:17.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:20 August 2011
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR   Ortstockgruppe   CH-SZ 
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW bis in Sali
Unterkunftmöglichkeiten:Glattalphütte SAC
Kartennummer:Muotathaler Wander- und Skitourenkarte 1:25'000

Nach unserer Traumtour aufs Wetterhorn wollten wir heute wieder mal in heimischen Gefilden auf Entdeckungsreise gehen...dies auch in Ergänzung zu dieser Tour.

Nachdem wir nach der Schijen-Tour durch die Rot Chälen (T5) abgestiegen waren, ging es heute auf diesem Weg hinauf..über Geröllhalden und eine kurze Kraxelpassage (Stahlseil vorhanden - auf Festigkeit prüfen!, bei Nässe werden einige Stellen recht rutschig) erreichen wir bald ein lauschiges Plätzchen mit herrlicher Aussicht auf die Glattalp. Nach einer kurzen Trinkpause gehts dann aber auch schon weiter zum Signalstock - und hier treffen wir auch wieder auf die Steinbocktruppe, die wir schon das letzte Mal am Schijen angetroffen haben..einfach herrliche Tiere!

Überhaupt trifft man hier oben auf die verschiedensten Vertreter aus der Tierwelt...Gemsen, Steinadler, Murmeltiere und eben Steinböcke...wirklich schön!

Nun, unseren Weg setzen wir auch schon bald einmal fort....weiter in Richtung Rot Nossen und Roten Eggen..stets die fantastischen Tiefblicke zum Urnerboden geniessend. Gleich im Anschluss an den Signalstock umgehen wir einen markanten Felskopf in der Geröllflanke auf der Südseite (Wildwechsel), bevor wir ihm noch kurz durch etwas brösmeliges Kraxelgelände aufs Dach steigen. Zwischen Rot Nossen und Roten Eggen muss einige Meter in eine Scharte abgeklettert werden (T5). Das Gelände ist steil und ein bisschen ausgesetzt, aber gutgriffig (trotzdem immer prüfen, ob's hält!).

Kurz bevor wir in den Läckipass absteigen, machen wir es uns zur Mittagspause gemütlich - Cervelas, Brot und Käse - das schmeckt einfach immer! Gegen den Läckipass hinunter wird es auf ein paar Metern nochmals etwas steiler, bevor es dann wieder einfacher (T4) hoch zum Läckistock geht.

Für den Abstieg wählten wir heute die Variante "Firner Loch - Bockalpeli - Gwalpeten - Spitzbäch - Sahli" (T4). Eine weitere Möglichkeit wäre, durch die Brüelchälen auf die Glattalp abzusteigen - wer noch Lust und Laune hat, kann dabei noch dem Mären einen Besuch abstatten. Wer beabsichtigt, von der Glattalp mit der Bahn ins Sahli zu fahren, der berechne die Wartezeiten einer Ein-Kabinen-Bahn ein...;-)
Wir wählen hier jeweils den Abstieg durch die Geisschälen...staubig, aber spassig!

Fazit:
Wer sich gerne in Karstgebieten aufhält, ist hier goldrichtig...dazu kommt, dass man hier oben meist alleine unterwegs ist...zumindest zwischen Signalstock und Läckipass...die meisten Leute besteigen von der Glattalp aus den Ortsstock, den Läckistock oder auch den Mären. Vorsicht jedoch bei Nebel - da kann's dann mit der Orientierung schon mal etwas schwieriger werden.

Tourengänger: MaeNi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

alpstein Pro hat gesagt:
Gesendet am 21. August 2011 um 18:46
Kompliment zu den tollen Fotos und der Tour.

In Eurer Umgebung ist es fast so schön, wie im Alpstein;-)

Beste Grüße
Hanspeter

MaeNi hat gesagt: RE:
Gesendet am 21. August 2011 um 20:00
Danke lieber Hanspeter. Nun...gaanz ehrlich gesagt...wir waren eben noch gar nie im Alpstein...also fehlt uns da die Vergleichsmöglichkeit..;-)

Aber wie sagt man schon wieder..? "Zuhause ist es doch am schönsten"..? :-)

Herzliche Grüsse
Marcel und Nicole

TeamMoomin hat gesagt: Echt...
Gesendet am 21. August 2011 um 21:08
speziell, ich habe die gleiche Tour am Donnerstag (Einfach Richtung andersrum) gemacht und wen ich euren Bericht lese so frage ich mich ob ihr in meinen Gedanken wart als ihr den geschrieben habt ;-)
Die Steinböcke habe ich leider nur von weitem gesehen.
Echt eine tolle Tour, und eure Fotos sind grandios!
(mein Bericht folgt)

Grüsse

Oli und Moomin

MaeNi hat gesagt: RE:Echt...
Gesendet am 21. August 2011 um 22:33
Danke schön! Ja, Deinen und auch budget5s Eintrag im Gipfelbuch haben wir gelesen..da sind wir ja dann noch gespannt auf Deinen Bericht..ist ja auch wirklich schön da oben..und so wunderbar friedlich!

Schönä Gruäss
Marcel und Nicole


Kommentar hinzufügen»