Bristen 3073m.ü.M.


Publiziert von budget5 , 16. August 2011 um 23:34.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:16 August 2011
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR 
Zeitbedarf: 8:30
Aufstieg: 1900 m
Abstieg: 1900 m
Strecke:Breitlaui - Bristenhüttli - NO-Grat - Bristen - Breitlaui
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW zur Steinmattstrasse nach Bristen (ca. 500m). Dort der Kiesstrasse folgend zur Talstation der Breitlaui-Bahn (Tel. Anmeldung empfehlenswert)
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Analog Ausgangspunkt
Unterkunftmöglichkeiten:Bristenhüttli

Der Bristen, das Wahrzeichen des Kanton Uri, ein Muss für jeden Zentralschweizer.

Der Bristen stand schon lange auf meiner Wunschliste. Um 06.00 Uhr fuhren wir mit der Seilbahn nach Breitlaui hinauf und sparten somit einige Höhenmeter. Nach den gestrigen Regenfällen waren die Wiesen allesamt nass. Es blieb zu hoffen, das es mit dem Fels weiter oben anders aussah. In gut 2.5h gelangten wir über markierte Bergwege und einige Abkürzungen zum Bristenhüttli. Dieses würde sich als gut eingerichtete Übernachtungsmöglichkeit anbieten. Von hier aus ist der Einstieg (Grosser Pfeil) nicht zu übersehen. 

Über Geröllhalden und einige Felsen gelangt man auf den NO-Grat. Eine wahre Pracht ist es, sein Ziel vor Augen zu haben, ein langer Grat der direkt zum Gipfel führt. Die Schwierigkeiten halten sich dabei in Grenzen meist wird im ersten Grad geklettert, einige Stellen sind im zweiten Grad, eine klassische T5 Tour eben. Der Fels war hier bereits trocken. Was will man mehr? Über den Rot Bristen gelangt man zum Vorgipfel, der einige ausgesprochen schöne Kletterzüge bietet. Von hier ist es nicht mehr weit zum Hauptgipfel. Vom Lauchergrat bis zum Bristen hatten wir etwa 2.5h insgesamt (eher gemütliches Tempo). 

Die Aussicht vom Gipfel ist wirklich fabelhaft. Nur einige Quellwolken und Nebelfetzen trübten das Bild. Bis zuoberst hatten wir keinen einzigen Menschen getroffen. Alleine am Bristen, kann das wirklich wahr sein?! Spätestens im Abstieg wurde uns klar, dass dem nicht so ist. Allerdings ist an Wochentagen doch eher wenig los, wo hingegen am Wochenende, bei schönem Wetter, gut und gerne 60 Leute täglich am Berg unterwegs sind (Aussage des Bauers von Breitlaui).

Der Abstieg erfolgte über den selben Weg und ging ordentlich in die Knie. So war uns schnell klar, dass wir wieder mit der Bahn nach Bristen fahren würden. Das hatten wir uns zweifellos verdient, nach 1900hm. 

Tourengänger: budget5


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5 II
T5- II
31 Aug 13
Bristen 3072,7 m · basodino
T5 II
31 Aug 11
Bristen 3'073m · saebu
T5
15 Aug 12
Bristen, einfach legendär · Kieffi
T5 WS- I
9 Aug 11
Bristen (3073m) · runmountains

Kommentar hinzufügen»