Lobhörner Überschreitung in der vierten Seillänge abgebrochen


Publiziert von chaeppi Pro , 13. August 2011 um 20:49.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum:12 August 2011
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: ZS
Klettern Schwierigkeit: V- (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 4:45
Aufstieg: 1030 m
Abstieg: 1030 m
Strecke:9.3 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:SBB Lauterbrunnen - Bus Isenfluh - Seilbahn Sulwald
Zufahrt zum Ankunftspunkt:wie oben
Unterkunftmöglichkeiten:Lobhornhütte
Kartennummer:Swiss Map 25

Zusammen mit meinem alten Kollegen Franz, hatten wir schon seit längerer Zeit den Eiger via Mittellegigrat auf unserer Projektliste. Nach den Schneefällen anfangs Woche wurde uns jedoch von einer Begehung durch kompetente Ansprechpartner dringend abgeraten. Leider hat sich dann an diesem Tag auch ein tödlicher Unfall am Eiger ereignet.

Da wir endlich einmal gemeinsame frei Tage hatten, beschlossen wir trotzdem etwas zu unternehmen. Um meine in den letzten Jahren etwas angestaubte Klettertechnik wieder auf Vordermann zu bringen, haben wir uns nach der Konsultation von danueggel s Bericht auf Hikr für die Lobhörner entschieden.

Von Sulwald einfacher Zustieg zum Fuss der Lobhörner. (T2) Der Weg ist bestens angelegt und nicht zu verfehlen. Nach etwas weniger als zwei Stunden waren wir beim Einstieg der Kletterroute. Die ersten zwei Seillängen sind im etwas speckigen Fels eher mühsam. Die dritte Seillänge durch die Orgelpfeiffen macht dann wirklich Freude. Es folgt ein einfacher Abstieg zur Schlüsselstelle der Tour, die Silberplatte. Hier gehts dann wirklich happig in ziemlich glattem Fels nach oben. Kurz vor dem Ausstieg aus der 4. SL bin ich blöderweise abgerutscht. Leider bin ich mit dem rechten Ellbogen äusserst brutal im Fels aufgeschlagen. An ein weiter klettern war mit dem kraftlosen und sehr schmerzhaften Arm nicht zu denken.

So mussten wir uns vom Fuss der Silberplatte einen Ausstieg aus der Route suchen, was dann in einer veritablen T6 Übung endete. Wie wir später von einem local hörten, heisst diese Rinne Veloband. Also mit dem Velo möchte ich da definitiv nicht durch. Sicherungsmöglichkeiten habe ich keine gesehen. Auf alle Fälle waren wir nicht unglücklich als wir den Wanderweg erreichten.

Da wir ja durch den frühzeitigen Abbruch der Überschreitung zeitlich gut unterwegs waren, stand einem Besuch der Lobhornhütte für ein Bier nichts im Wege. Nach langer Pause dann noch kurzer Abstieg auf dem nicht markierten Hüttenwartweg steil hinunter zu P1712. Von dort dann auf dem Hüttenweg zurück nach Sulwald. Trotz des unglücklichen Zwischenfalls eine sehr schöne Tour in fantastischer Umgebung.

Tourengänger: chaeppi


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (9)


Kommentar hinzufügen

alpstein Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. August 2011 um 21:23
Hallo Peter,

Gute Besserung wünsche ich Dir. Hoffentlich ist die Verletzung nicht schlimmer.

Beste Grüße
Hanspeter

chaeppi Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. August 2011 um 22:38
Hallo Hanspeter

Die Verletzung ist nicht schlimm, einfach noch schmerzhaft. In einigen Tagen wird sich das von selbst erledigen.

LG, chäppi

Ivo66 Pro hat gesagt: Gute Besserung
Gesendet am 13. August 2011 um 22:49
...auch von unserer Seite, lieber Chaeppi! Aber, eine schöne Tour hast Du in jedem Fall gemacht - da muss man das Glas halbvoll und nicht halbleer sehen :-) Schöne Bilder!

Beste Grüsse

Ivo und Lena

chaeppi Pro hat gesagt: RE:Gute Besserung
Gesendet am 14. August 2011 um 07:51
Hoi Ivo und Lena

Vielen Dank für die Genesungswünsche. Ist ja nur eine Prellung und schon gut am verheilen. Wünsche euch noch schöne Ferien.

LG, chäppi

Baldy und Conny Pro hat gesagt: ebenfalls.........
Gesendet am 15. August 2011 um 08:47
........alles Gute für Deinen Ellbogen.
Gruss Aneglo und Conny

chaeppi Pro hat gesagt: RE:ebenfalls.........
Gesendet am 15. August 2011 um 10:26
Danke, mein Ellbogen fühlt sich schon wieder bedeutend besser an.

LG, chäppi

CarpeDiem hat gesagt:
Gesendet am 17. August 2011 um 15:15
Schliesse mich den Genesungswünschen an. Hoffentlich war nichts gebrochen...

Gruss, Anne-Catherine

chaeppi Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 18. August 2011 um 11:13
Danke Anne-Catherine, ist alles schon wieder viel besser. War gestern wieder unterwegs.

LG, chäppi

CarpeDiem hat gesagt: RE:
Gesendet am 19. August 2011 um 11:07
Freut mich...

LG


Kommentar hinzufügen»