2x Paradies und zurück: Vadret da Morteratsch & über die 'S-chela dal Paradis' zum Pt. 2919 m


Published by chamuotsch , 11 August 2011, 20h01. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberengadin
Date of the hike:11 August 2011
Hiking grading: T4+ - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 6:00
Height gain: 900 m 2952 ft.
Height loss: 900 m 2952 ft.
Route:15 km
Access to start point:RhB und Sessellift Alp Languard
Maps:1257 St. Moritz

chamuotsch ist wieder unter den "Lebenden".... :)

Diese Tour ist in zwei Teilen unterteilt....

1.Teil, der Morgen:

Mit VR101 fuhr ich nach Morteratsch und lief mit ihm den Wanderweg zur Gletscherzunge. Und man weiss ja, dass man dort nicht alleine ist... Horden von Italienern, einer geräuschvoller als der andere.... Auf jeden Fall war ein reges Treiben beim neuen Gletschertor. Wer sich getraute konnte über einige Steine ein Stück näher. Viele Leute begaben sich in die Gefahrenzone, gerade neben den Spalten, die bei der grossen Wärme jederzeit einbrechen könnten oder Steine, die immer runter rutschten. Man konnte nicht hinsehen!!
Wir gingen bald wieder zurück, hinunter zur Ova da Morteratsch und weiter der Winterabfahrt folgend. Es gab vieles zu Entdecken, Seeli, Sandbänke, Blüemli und was am Wichtigsten war... Ruhe! Im Restaurant angekommen genossen wir noch ein Z'mittag, bevor VR101 zur Arbeit musste.

2. Teil, der Nachmittag:

Ich fuhr mit meinem Schatz noch mit bis nach Pontresina, wo ich die Sesselbahn zur Alp Languard nahm. Dort wanderte ich durch das Val Languard zum Pt. 2486, dann Richtung Chamanna Paradis. Diese besuchte ich aber erst später, so stach ich vom Wanderweg den grasigen Nordosthang hoch zum Grat. Mit Blick über den Grat ins Silberschloss der Alpen stieg ich den Nortwestgrat hoch, vorbei an Pt. 2678. Nun folgte die 'S-chela dal Paradis', wahrlich eine paradiesische Treppe. Ein bisschen Gespür zur Wegfindung und die toll und in Vielzahl erstellten Steinmannli halfen mir, über Geröll und feste Granitplatten Höhe zu gewinnen. Beim Pt. 2894 stand der erste, von weither sichtbare Steinmann, wo man die meisten Höhenmeter hatte. Ab dort folgt nur noch ein hübscher Grasgrat bis zum Pt. 2919, meinem Gipfeli, bütsch al piz!

Nach vielen Fotos, relaxen und Beobachten der vielen Segelflieger stieg ich nach einer Stunde wieder ab, hinunter zur Chamanna Paradis, wo ich noch eine feine Shorley bekam. Da ich nicht alles hinunterlaufen wollte, musste ich bald absteigen, auf direktem Weg hinunter zur Bergstation der Sesselbahn, um dann pachific nach Pontresina hinunterzufahren.

Dieser Tag war wunderbar! Ich war und bin so dankbar, dass ich nach meiner 5-tägigen Krankheit endlich wieder 'z'Bärg' gehen konnte. Mein Gipfelerlebnis war darum umso schöner und paradiesischer als sonst :)! Ich nenne ihn "Munt Paradis"....

Hike partners: chamuotsch, VR101

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

tschiin76 says: Welcome..
Sent 12 August 2011, 07h37
...back!

chamuotsch says: RE:Welcome..
Sent 12 August 2011, 19h25
Grazcha fich... :))!!


Post a comment»