Roter Totz


Publiziert von Domino , 8. August 2011 um 10:28.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum: 1 August 2011
Wandern Schwierigkeit: T5+ - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 
Strecke:Engstligenalp, Ärtelengrat, Engstligengrat, Chindbettihore, Chindbettipass, Tälligletscher, Roter Totz, Lämmerenhütte, Lämmerenboden, Gemmi, Sunnbühl
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Engstligenalp
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Kandersteg
Unterkunftmöglichkeiten:Lämmerenhütte SAC
Kartennummer:Gemmi

Der Wanderweg führt uns von der Engstligenalp über den Ärtelengrat bis zum Fusse des Tschingellochtighore und weiter über den Engstligengrat. Das Chindbettihore erkraxeln wir weglos zuerst auf dem Grat, dann auf den letzten paar Metern in der linken Flanke, da uns der Grat gar schmal erscheint. Der Abstieg zum Chindbettipass ist dann einfach über das markierte Weglein.
Rot-weiss markiert geht es Richtung Tälli, dann blau-weiss zum Tälligletscher. Wir queren ihn und steigen weglos zum Gipfeleinstieg des Roter Totz. Hier gibt es verschiedene rote Markierungen, wir suchen uns einen eigenen Aufstieg und erreichen bald den Gipfel.
Nach einer kurzen Pause wandern wir weiter blau-weiss zur Lämmerenhütte, wo ziemlich reger Betrieb herrscht. Nach einer Erfrischung geht es auf dem Hüttenweg hinunter zum Lämmerenboden. An den Seilgesicherten Stellen gibt es Stau. Aufwärts ist halt jeweils einfacher als bergab ;o)
Das Daubenhorn wird immer wieder von Wolken vehüllt und auch über Rinderhorn und Plattenhörner n hängen Quellwolken.
Auf der Gemmi beraten wir über den Abstieg, resp. den Zielort - Leukerbad oder Kandersteg.
Unsere Wahl ist Kandersteg, der Heimweg wird so bedeutend kürzer.
Wir wandern auf der rechten Seite des Daubensees weiter Richtung Schwarenbach, Sunnbühl und fahren dann mit der Bahn hinunter nach Kandersteg. Das letzte Stück entlang der Kander bis zum Bahnhof ist noch gut zum "Auslaufen".

Schöne Wanderung mit grossartiger Aussicht. Landschaftlich sehr abwechslungsreich.
Edelweiss am Chindbettihore. Allgemein schöne, vielfältige Flora.
"Autobahn" von der Gemmi zum Sunnbühl.

Tourengänger: Aemmitauer, Domino

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
3 Jul 11
Engstligengrat · Freeman
WT5 ZS-
T4+ I
T3
31 Aug 13
Des edelweiss et des marmottes · bergpfad73
T3+

Kommentar hinzufügen»