Suldenspitze 3376m, Zufallspitze 3757m, Monte Cevedale 3769m


Publiziert von Bombo , 4. August 2011 um 01:32.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum:30 Juli 2011
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS+
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: I   Gruppo Monte Cevedale 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1250 m
Abstieg: 550 m
Strecke:Bergstation Luftseilbahn Sulden - Suldenferner - Suldenspitze - Casatihütte - Zufallspitzen - Monte Cevedale - Casatihütte - Tre Canonni - Casatihütte - Eisseepass - Bergstation Luftseilbahn - Gletscherpfad - Hintergrathütte
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit ÖV oder PKW bis Talstation der Luftseilbahn Sulden mit grossem, kostenlosen Parkplatz. Die für den Winter gültigen Parkverbote (infolge Schneeräumung) können in den Sommermonaten ignoriert werden.
Unterkunftmöglichkeiten:Casatihütte
Kartennummer:Tabacco Karte Nr. 8 "Ortlergebiet"

Akklimatisation auf dem Schlachtfeld des Ersten Weltkrieges


Noch bevor ich überhaupt die ersten Buchstaben für meinen Bericht schreiben kann, ist derjenige von meinen Tourenkameraden Alpinos bereits online. Deshalb erspare ich mir die Müh' und verweise auf den bestens beschriebenen Bericht und ergänze lediglich noch die Version mit den "Tre Cannoni"

Da ich mich mental für den grossen Zebraritt - siehe separater Bericht von Alpinos - nicht wohl fühlte, hörte ich auf meine innere Stimme und liess die Seilschaft am Folgetag ohne mich das Zebra reiten. Mit Ausschlafen in der Hütte wurde natürlich nichts - bekanntlich lieben es Italiener, in allem was sie tun und vorallem egal um welche Uhrzeit, ein Liedchen zu pfeiffen oder gar zu trällern. So auch diesen Morgen, wo ich während den ersten Sonnenstrahlen noch immer in den Militärkajütenbetten des Rif. Casati liege und statt der morgendlichen Bergruhe mir ein Ständchen nach dem anderen durch die dünnen Betonmauern anhören muss. Es sollte wohl ein Zeichen an mich sein, ebenfalls aufzustehen und diesen Prachtstag von der ersten Minute an geniessen zu dürfen. 

Nachdem die ganze Meute um 7 Uhr die Hütte singend verlassen hat, genoss ich noch eine Weile die nun endlich eingekehrte Bergruhe - solange zumindest, bis der Hüttenchef singend begann, den Boden des Essraumes zu schrubben und mich nun definitiv in die noch immer nassen Bergschuhe vom Vortag drängte.

Ca. 15 bis 20 Minuten von der Hütte in direkter Blickrichtung der Sonnenterrasse entfernt, befinden sich noch Überreste aus dem Ersten Weltkrieg. Es sind dies die "Tre Cannoni" - 3 Kanonen, mit welchen die Italiener die Oesterreicher unter Beschuss nahmen - oder umgekehrt.. Meine Besichtigungstour führte problemlos über die noch zugefrorene Schneedecke des Gletschers bis zu den Felsen, welche man wie eingangs erwähnt gut von der Terrasse aus sieht. Die 3 eisernen Überreste befinden sich auf der rechten Seite der Felsen und zugegeben, richtig lohnenswert ist die "Tour" dorthin nicht, denn ausser den Kanonenrohren, von welchen nur 1 von 3 in korrekter Position steht, gibt der Ort nicht viel her. Schon eher lohnenswert wäre dann die anschliessende Überschreitung der Zufallsspitzen und des Monte Cevedale - doch dieses Programm absolvierten wir wie erwähnt bereits am Vortag.

So genoss ich nach dieser Besichtigung nochmals die sonnige Hüttenterrasse und viel schneller als erwartet trafen dann auch die erfolgreichen Zebra-Ritter wieder auf der Hütte ein, sodass wir uns schon bald auf den Abstieg bzw. auf den Weiterweg Richtung Hintergrathütte machten - Startpunkt für unsere Ortler-Besteigung via Hintergrat


Anmerkung: Die Aufstiegs- und Abstiegsangaben beziehen sich nur auf den 1. Tag (Suldenspitze, Zufallspitzen, Cevedale) und beinhalten nicht die Besichtigung der Tre Cannoni sowie den Abstieg und Weiterweg zur Hintergrathütte.


Weitere hilfreiche Tourenlinks:
http://www.seilschaft.it/cevedale-casati-sulden.htm
http://www.seilschaft.it/suldenspitze.htm 




Route Nr. 31 - Hochtouren Ostalpen - E. Schmitt / W. Pusch



 

Tourengänger: joerg, Bombo, alpinos

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2 WS+ II
T5 ZS IV
T5 ZS IV
S- IV
1 Aug 11
Traumtage im Ortlergebiet · joerg

Kommentar hinzufügen»