Curnasel 2808 m


Publiziert von chamuotsch , 6. Juli 2011 um 21:20. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Val Poschiavo
Tour Datum: 6 Juli 2011
Wandern Schwierigkeit: T4+ - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 7:30
Aufstieg: 650 m
Abstieg: 1200 m
Strecke:11 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:RhB
Kartennummer:1278 La Rösa

Mit der RhB fuhren wir diesmal zu viert zum Ospizio Bernina. Zwei Arbeitskollegen begleiteten uns heute. Dort angekommen, liefen wir entlang des Lago Bianco Richtung Alp Grüm. Beim Poz dal Dragu folgten wir dem Weg Richtung Südwesten, dem Hang entlang, zum Lagh da Caralin (Gletschersee Piz Palü). Der Weg ist wegen der defekten Brücke im hinteren Teil gesperrt. Dazu mehr später...

Wir wanderten vorbei an einer Blumenpracht, die seinesgleichen sucht. Unglaublich hübsche Türkenbunde, die Hänge voll damit. Paradieslilien, Männertreu (Nigritella), Prachtnelken, Orchideen, Alpenaster und sogar Edelweisse wuchsen dort einfach so am Wegesrand. Wir konnten uns kaum satt sehen an all den geschützten und wunderschönen Blumen, unglaublich!! Dann kam die Brücke die keine war... der Bach mit dem Wasser des Piz Caral kam aber nicht stark, so konnten wir mit Hilfe einer Kette und einer Dusche das Wasser queren. Beim Lagh da Caralin machten wir dann unsere erste Rast.

Ab dort folgten wir dem neu markierten und ausgeschilderten Weg Richtung Cavaglia. Doch nicht allzu weit, bei Pt. 2291 ca. liefen wir weglos in das Val da Canton. Über Schneeresten stiegen wir in der Talmulde an die Nordwestflanke und stiegen steil im Gras empor zum Mot da la Gera. Dort hielten wir uns links und querten den Bach des Lagh da Canton. Dort war die Route klar, durch Blöcke und Geröll den Nordgrat hochsteigen. Die Kraxelei war spannend und kurzweilig, aber der Gipfel versteckte sich immer wieder. Nach drei vermeintlichen Gipfeln war es dann so weit... Bütsch al piz am Curnasel.

Die Gipfelrast war einfach traumhaft. Bei wunderbarer Aussicht, lässigen Freunden und feinem Lunch genossen wir das Erlebnis Curnasel... sogar Kaffee und Kuchen gab es.

Den Abstieg machten wir dann über den grasigen und gerölldurchsetzten Südhang. Steil ging es hinunter auf der Alp Varuna. Bei der Terra Rossa ein freudiger Aufschrei... ein Bartgeier kreiste ca. 4 Minuten über unseren Köpfen, auf der Suche nach Aas und Knochen. Ein wunderbares Erlebnis, er beobachtete uns wie wir ihn. Weiter gings, vorbei an Kuhherden, durch Wachholderstauden und Lärchenwald bis nach Varuna Daint. Dort folgten wir dem Trampelwegli und später Wanderweg hinunter nach Cavaglia.

Ein Hammertag, eine tolle Bergtour und tolle Begleitung zu einem schönen Aussichtsberg... Curnasel heisst er, Bruno... :)


Tourengänger: chamuotsch, VR101


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
20 Jul 18
Lagh da Caralin (2325m) · Marcel und Desiree
T2
13 Jun 11
Lagh da l'Ombra 1994 m · chamuotsch
WT3
21 Feb 17
Kulturfolger · rojosuiza
T2
SS

Kommentar hinzufügen»