Auf der Romantiktour ums Madereck & Am Nachmittag dem Gewitter nicht entkommen


Published by mountainrescue , 13 June 2011, 12h52. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Randgebirge östlich der Mur
Date of the hike:13 June 2011
Mountain-bike grading: PD - Moderate
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 2:45

Auszug aus dem heutigen Wetterbericht:
Von Westen her werden die Wolken in der Obersteiermark dichter und am frühen Nachmittag bilden sich erste Regenschauer. Im Osten und Süden der Steiermark zunähst noch sonnig, am Nachmittag entstehen allmählich auch hier kurz Regenschauer, vereinzelt können auch Gewitter dabei sein. Die Höchstwerte erreichen 19 bis 25 Grad. In 2000m um 7 Grad.


Also nicht unbedingt berauschende Aussichten für eine MTB-Tour. Diesmal mußte sie einfach etwas kürzer sein, wenn schon am Nachmittag Schauer und Gewitter vorhergesagt worden waren.

Hans und ich hatten daher vereinbart, über Bruck, aufs Madereck zu fahren. Eine schöne, nicht zu anstrengende Tour, die, vor allem von Bruck aus, gemäßigt sich zum Gasthof Puster windet. Gemächlich fuhren wir über Bruck, "grüßten" das LKH-Bruck im vorbeifahren und zweigten schließlich, von der Straße die ins Tragößertal führt, Richtung Madereck ab.

 



Es ist eine wirklich angenehm zu fahrende Straße.



Ca. 6km führt sie gemächlich ansteigend bis kurz unters Madereck. Das letzte Stück der Auffahrt ist das selektivste, weil es 300m in einem Hohlweg steil nach oben geht.





Nach etwas über 2 Stunden hatten wir das Ziel, das Madereck bzw. den Gasthof Puster, erreicht. Wir waren, ob der frühen Zeit, die ersten Gäste, jedoch dauerte es nicht lang bis nach und nach weitere vorwiegend MTBler und einige Wanderer eintrudelten. Wir genossen den schönen Tag, denn inzwischen hatte die Wolkendecke begonnen aufzureißen und stärkten uns genüsslich.

Im Anschluß erfolgte die Abfahrt und Heimfahrt, die uns über Dionysen und Köllach zurück nach Niklasdorf, bzw. Hans weiter nach Leoben führte.

Ein schöne, nicht allzuschwere Tour, die auch weniger erfahrenen oder trainierten MTBlern empfohlen werden kann!


Trackauswertung Twonav 2.3.8.g mit CompeGPS 7.1.8.s
Dauer: 3:45:12
Strecke: 36,20 km
Maximale Höhe: 992 m
Zeit in Bewegung: 2:37:37
Stillstandszeit: 1:07:35
Kum.Steigen: 1220 m
Ges.Abstieg: 1171 m
Mittlere Geschwindigkeit in Bewegung: 14 km/h
Maximale Geschwindigkeit: 42 km/h


Nachdem ich kurz "ausgeschnauft" hatte, beschloß ich noch gemütlich auf die Mugel zu fahren. Das Wetter hatte sich inzwischen wieder etwas verschlechtert und sah nicht unbedingt verheißungsvoll aus, ich würde eher sagen unheilvoll. Es begann langsam rund herum zuzuziehen und ein leises "Grummeln" war bereits zu hören. Egal, schau ma, wie weit ma kommen ;-)



Gemütlich tretend ging es langsam den Graben hinein. Es war ziemlich schwül und nach dem Winterparkplatz steilt sich die Straße ja bekanntlich ganz schön auf und es geht über 2km bis zur Kurve nach dem Forsthaus gleichmäßig steil bergan. Der Schweiß floß in Strömen und immer wieder war leichtes Donnern zu hören. Nach der Kurve geht es dann endlich etwas gemütlicher zur Sache und die verkrampften Knie und Muskeln können sich etwas lockern.



Vorbei am Ochsenstall ging es bis zum Mugelsender und dort war dann wirklich Schluß. Es fielen erste Regentropfen und der Himmel war ganz schön bedrohlich finster geworden.



Nichts wie rein in die Goretexjacke und in einem Höllentempo ging es talwärts. Kurz vor Grabenbeginn war es dann vorbei mit lustig und ich wurde auf den letzten Metern nach Hause aber so was von "durchgewaschen", das es in sich hatte.

Zuhause war dann "trockenlegen" angesagt und nur mehr relaxen. Ein sportliches Pfingstwochenende ist zu Ende, wenngleich es doch ein erfolgreiches war :-)

Trackauswertung Twonav 2.3.8.g mit CompeGPS 7.1.8.s
Dauer: 1:51:04
Strecke:14,31 km
Maximale Höhe: 1149 m
Zeit in Bewegung: 1:40:02
Stillstandszeit: 0:11:02
Kumuliertes Steigen: 770m
Gesamter Abstieg: 736m

Mittlere Geschwindigkeit in Bewegung: 8,6 km/h
Maximale Geschwindigkeit: 51 km/h


Hike partners: mountainrescue


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»