Sasso Guidà 1713m, Alta Val Morobbia


Publiziert von MicheleK , 10. Juli 2007 um 02:22.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Bellinzonese
Tour Datum:30 Dezember 2005
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT4 - Schneeschuhtour
Wegpunkte:
Geo-Tags: Gruppo Portola-San Jorio   CH-TI 
Zeitbedarf: 2 Tage 8:00
Aufstieg: 900 m
Abstieg: 1015 m
Strecke:Carena 958m - Alpe Croveggia - Alpe Gesero - Cap Gesero 1770m - P. 1799m - Sasso Guida 1713m - Paudo - vellano 758m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Carena ÖV von Bellinzona
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Vellano ÖV nach Bellinzona
Unterkunftmöglichkeiten:Cap Gesero UTOE Bellinzona
Kartennummer:Passo S. Jorio 1:25000

Winterliche Schneeschuhtour mit Penny mit unüblichen 80cm Neuschnee im Bellinzonese.

Start von Carena 958m um 13 Uhr und auf rot-weiss markiertem auf ungespurter Route durch den Birkenwald hoch zur Alpe Croveggia. Weiterhin im tiefen und schweren Neuschnee den Hang hinauf spurend, Richtung Capanna Corno Gesero. Der tiefe Schnee gibt sowohl mir als auch der guten Penny zu schaffen und wir kommen demenstsprechend nur langsam vorwärts.

Um 5 Uhr nachmittags, es dunkelte schon, kommen wir endlich in der unbewarteten Cap. Corno Gesero 1770m an. Die Hütte misst gerade -8C in der Küche. Sofort richten wir unser Lager ein; Penny wird gut mit  Wolldecken  zugedeckt und ich bin recht froh dass wir die Hütte noch vor der Dunkelheit erreicht haben. es war mittlerweilen recht kalt geworden.

In den nächsten 2h wird durch den urchigen Holzkochofen "Sarina" in der Küche mächtig eingeheizt und so ist es alsbald 31C warm und wir geniessen die notdürftige Unterkunft in der Küche - und ich den guten Merlot - der auch im Winter vorhanden ist. Urchige Winter-Hüttenübernachtung.

In der Früh starten wir mit aller Ruhe um 9 Uhr und weiter im tiefen Schnee gehts nochmals an die Spurarbeit. Alles dem lustigen Grat entlang, bis zum Sasso Guida 1713m, ein Felsvorsprung im Grat.

Die Aussicht ist phenomenal, auf die Magadinoebene, Lago Maggiore und dahinter. Abstieg auf der Normalroute, nunmehr gespurt, alles mehr oder weniger dem Grat entlang, über Piano Dolce, die Magadinoebene immer näher kommend, nach  Paudo und zum Posti in Vellano 784m


Tourengänger: MicheleK

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»