Wätterlatte 2'007m


Publiziert von saebu , 27. Mai 2011 um 22:15.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:24 Mai 2011
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Strecke:Staldeweid - Rengg - Wätterlatte - Standflue - Pfaffebüel - Staldeweid
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit dem Auto via Kiental - Rufene Fahrbewilligung 10.- CHF via Miesch- nach Staldeweid
Kartennummer:1228 Lauterbrunnen

Einfache, landschaftlich schöne Tour auf die aussichtsreiche Wetterlatte und einem weglosen Abstieg entlang einer „Oberländer Suone“ mit gewisser „Würze“!
 
Weil wir wegen der Wanderstockreperatur etwas später dran sind als geplant, lösen wir bei Rufenen im Kiental eine Fahrbewilligung für 10.- CHF damit wir bis zur Alp Staldeweid 1’499m hinauf fahren können. Ab hier steigen wir nun dem Wanderweg entlang hinauf nach Rengg 1'800m. Auf einem schmalen Bergweg queren wir unter der Wätterlatte hinüber zu Punkt 1’870m um dann von Norden her auf einem Pfad zur Wätterlatte 2’007m auf zu steigen. Von hier geniessen wir eine tolle Aussicht über den Thunersee. Für den Abstieg entscheiden wir uns noch für den Abstecher zur Standflue 1’978m. Weiter gehen wir alles am Rand der Felsen über Weiden via Punkt 1’957m, 1’902m in Richtung Alp Engel. Wir biegen dann links ab in Richtung Punkt 1’804m, wo wir steil und weglos ein grasiges Couloir durch den Witterewald absteigen. Immer eher rechts haltend, treffen wir plötzlich unterhalb der Felsen auf eine Wasserleitung und Pfadspuren, welche uns Richtung Pfaffebüel 1’509m hinunterbringt. Die Wasserleitung führt zur Alp Wittere, aber wir biegen durch Heidelbeerenstauden links ab und gelangen beim Graben auf den Bergweg, welcher uns via Punkt 1’425m und 1’409m zurück zur Staldeweid bringt.
 

Tourengänger: saebu, Steimandli


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
T3
29 Okt 11
Wätterlatte 2007m · Pit
T3
T2
22 Aug 15
Kiental - Wätterlatte - Suld · michfuchs
T3
1 Mai 11
Wätterlatte · bulbiferum

Kommentar hinzufügen»