Morteratsch Gletscher, Munt Pers & Jacuzzi


Publiziert von Sherpa , 22. Mai 2011 um 17:28.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Berninagebiet
Tour Datum:21 Mai 2011
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   Bernina-Gruppe   Palü-Gruppe 
Unterkunftmöglichkeiten:Berggasthaus Diavolezza

Ein wellness Wochenende solls werden. Mal keine steilen Hänge hoch, keine Kalkwände, keine Borhaken, keine Firnhänge. Nur entspannen und geniessen.

Steigeisen werden getauscht gegen Badeschlarpen, Gore-Tex Jacken gegen Bademäntel und Eispickel gegen Gabel und Messer.

Ein Besuch schöner Orte im Engadin steht an.

Morteratsch Gletscher
Anreise nach Morteratsch. Danach Wanderung entlang dem Gletscherlehrpfad bis zum Fusse des Gletschers. Mit erstaunen musste ich feststellen, dass der Gletscher den Sommer nicht gut überstanden hatte. Als ich vor einem Jahr hier war, konnten wir das Flussbett noch auf dem Eis überqueren. Von dem ist jetzt nichts mehr übrig. Stattdessen wurde eine Brücke erstellt, damit man den Fluss nicht im tiefen Wasser durchqueren muss. Schon extrem, wie dieser Gletscher wegschmilzt!

Munt Pers 3207m
Anreise von Morteratsch zur Talstation Diavolezza. Hier bestiegen wir die Bahn und versüssten uns die ersten Höhenmeter mit der Bahn.
Oben auf der Diavolezza gleich Zimmerbezug und noch etwas die Gletscher und die Berggipfel bestaunen. Nachdem alles Fotografiert war, blieb noch etwas Rest Zeit bis zum Nachtessen. Die Zeit reichte gerade noch für einen Spaziergang zum Munt Pers, dem Hausberg der Diavolezza.

Von weitem sah man, dass noch vereinzelt kleine Schneefelder zu durchqueren waren. Ich machte mich auf über den Wanderweg und schon nach wenigen Meter kam das erste Schneefeld. Die Tagestemperaturen verhalfen dem Schnee nicht gerade zur Festigkeit. So sank ich Knietief ein. Das macht nichts, also weiter. Immer wieder hatte es längere Passagen ohne Schnee. So wechselte sich guter Wanderweg mit Schnee und Schutt ab. Es blieb abwechslungsreich bis zum Gipfel. Als dann noch Schnee einsetzte, hatte ich wirklich von allem ein wenig.

Auf dem Gipfel wurde ich von Schneefall und Nebel begrüsst. Nicht gerade die feine Art! So blieb ich nicht lange und trat den Rückweg zur Diavolezza an.
Gerade rechtzeitig zum Nachtessen traf ich ein. Ein tolles 4 Gänge Menu wurde uns geboten.

Auf 20.00 Uhr hatten wir den Jacuzzi gebucht. So genossen wir bei Sonnenuntergang ein Sprudelbad auf 3000 Meter über Meer mit Sicht auf Piz Palü und Piz Bernina. Ein ganz spezielles Erlebnis! sehr zum Empfehlen.

Tourengänger: Sherpa


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3 S
7 Jul 17
Piz Trovat II · D!nu
T3
T2 L
T2
T3
28 Sep 16
Munt Pers (3207m) · أجنبي

Kommentar hinzufügen»