Grosse Altmann-Rundtour


Publiziert von Delta Pro , 28. Juni 2007 um 07:32.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:18 Juni 2007
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-SG 
Zeitbedarf: 9:30
Aufstieg: 2120 m
Abstieg: 2120 m

Eine lange und umfassende Wanderung über sämtliche Gipfel in Reichweite des Altmanns – der Toggenburger Alpstein in einem Tag.
 

Der Toggenburger Alpstein ist durch Wanderwege bestens erschlossen. Ein grosse Umrundungstour über die Rücken und Grate bietet sich somit an. Die Tour ist nirgends schwierig und weist nur am Moor eine kurze, aber steile T5-Stelle auf. Zusätzlich liess sich die Runde bestens mit einem Besuch der Eishöhle im Chreialpfirst verbinden.
 

Besuch aus Übersee – da muss der Delta was bieten! ;-) Start um 7 Uhr in Wildhaus, im strömenden Regen durchs Fürentobel und beim trockenem Wetter aber stürmischem Westwind auf den Mutschen. Weiter über den Rücken des Chreialpfirst. Vom höchsten Punkt runter in die Nordflanke, ca. 90 Höhenmeter absteigen und leicht nach links queren. Dort ist der Einstieg in die Eishöhle! Der Eissee in der ca. Höhle, die für ca. 150m gut begehbar ist, taut im Moment – muss das so sein? Oder ist es eine Folge des warmen Winter? Die Eisformationen sind noch immer eindrücklich. Nach einer halben Stunde erblicken wir wieder das Tageslicht.
 

Weiter über den Zwinglipass auf den Altmann, felsiger T4-Anstieg, kurz vor dem Gipfel etwas ausgesetzt. Auf dem blau-weissen Wanderweg über den Nädliger zum Jöchli. Kleiner Abstecher zum Moor, sehr schöner Gipfel! Eine ca. 20m hohe, felsige Wand muss überwunden werden, am besten direkt der Kante nach, T5, II. Abstieg über Geröll- und Schneefelder bis auf ca. 2100 und ein letzter Gegenanstieg auf den Wildhuser Schafberg.


Tourengänger: Delta

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»