Huetstock 2676m und Nünalphorn 2385m


Publiziert von eldo , 25. Juni 2007 um 13:32.

Region: Welt » Schweiz » Obwalden
Tour Datum:23 Juni 2007
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Östliche Melchtaler Alpen   CH-NW   CH-OW 
Aufstieg: 2100 m
Abstieg: 2100 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Postauto nach Turrenbach

Lange, abwechslungsreiche Rundtour in einsamer Gegend.

Der Wetterbericht hatte eigentlich nicht allzuschlecht gemeldet. Die Gipfel waren jedoch beim Start in Turrenbach (935m) ziemlich verhangen... doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt.

Man folgt dem Wanderweg, zuerst auf einer Alpstrasse via P.1225m, Formatt (1400m), Unter Wend (1725m), Ober Wend (1935m) auf den Grat bei P.2217m.

Die graue Decke ist schon ziemlich nahe. Trotzdem verlasse hier den markierten Bergweg und folge den Wegspuren Richtung Zahm Geissberg und Huetstock. Zu Beginn noch über Grashänge auf den Zahm Geissberg (P.2514m). Von da steinig weiter über zwei kurze Kraxelstellen immer dem NW Grat nach auf den Huetstock 2676m (Wild Geissberg). Tatsächlich, 30 Meter unter dem Gipfel traf mich doch noch eine blaue Störung... für 20 Sekunden und den war bereits wieder Schluss mit Sonne. Auf- und Abstieg von P.2217 T5.

Von P.2217 weiter nach Juchli (2171m). Den Wegspuren folgend auf dem SW Grat auf das Nünalphorn (2385m) T3. Und auch hier das Spiel mit der blauen Störung kurz unterhalb des Gipfels... aber wieder nichts mit der Aussicht.

Vom Gipfel über Grashänge relativ direkt zur Nünalp (2130m) abgestiegen. Auf dem markierten Bergweg über Stäfeli (1800m), Stock (1515m), Turren (1229m) zurück nach Turrenbach (935m).

Tour im Alleingang


Tourengänger: eldo

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»