Plasteikopf (2356m)


Publiziert von Omega3 , 16. Juni 2007 um 01:08.

Region: Welt » Liechtenstein
Tour Datum:15 Juni 2007
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   FL 
Aufstieg: 1660 m
Abstieg: 2460 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Steg FL, Kurhaus
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Bad Ragaz
Kartennummer:1136, 1155, 1156

Steg - Chrüppel - Heubüal - Kolme - Goldlochspitz - Rappastein - Hochspieler - Plasteikopf - Rotspitz - Mittlerspitz - Guscha - St. Luzisteig - Bad Ragaz.

Aussichtsreiche Gratwanderung über dem Rheintal. Von Steg hinauf zum Kulm (1433m) und dann dem Gratwanderweg folgen. Besonders schöner Abschnitt zwischen Chrüppel und Heubüal, erst über einen wildromantischen Grat, später durch blühende Alpenrosenhänge. Ab Heubüal sehr aussichtsreich und ohne Schwierigkeiten (T3) über Kulmi und den Goldlochspitz auf den Rappastein (2222m). Grosses Gipfelkreuz mit Gipfelbuch und toller Aussicht. Weiter auf dem Grat zum Hochspieler, die Schwierigkeiten nehmen langsam zu. Blockgrat zwischen Hochspieler und Norwand des Plasteikopf (T4). Die Norwand kann auf einem Pfad östlich umgangen werden, Aufstieg über die Ostflanke direkt zum Vorgipfel 2345.5m (T4). Über den leicht exponierten Grat (II) zum Hauptgipfel 2356m. Das Gipfelbuch befindet sich knapp unterhalb des Gipfelsteinmännchens (nördlich davon). Offenbar wird dieser Gipfel selten besucht, rind 10 Gipfelbucheinträge pro Jahr. Für den Abstieg wählte ich die steile Westflanke (T5), weiter unten Traversierung nach Demmera und auf dem Bergweg zur Mazorahöhi, von dort auf den Rotspitz. Hier holt mich der Regen ein, und er bleibt nun mein ständiger Begleiter. Über den Guschagrat zum Mittlerspitz, hier der erste Blitz und Donner, nichts wie runter. Auf gutem Bergweg nach Guscha und über St. Luzisteig nach Bad Ragaz.


Tourengänger: Omega3

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»