Häuptling "Big Foot" auf dem Redertengrat


Publiziert von ossi , 4. März 2011 um 10:39.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum: 1 März 2011
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Ski Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SZ 
Aufstieg: 1300 m
Abstieg: 1300 m
Strecke:hinter Bruch-Schwantli-Rinderweid-Punkt 2215
Zufahrt zum Ausgangspunkt:P am Seeende
Kartennummer:1153

Häuptling Big Foot unterwegs mit seinem Krieger "klingende Legföhre": Unverspurtes, lawinensicheres Gelände auf einer Modetour an einem sonnigen, einsamen Dienstag in unverspurtem Gelände.

Die allseits bekannte Route führt vom Seeende im hintersten Wägital über Schwantli, Rinderweid und die weiten West- und Nordwesthänge hinauf zu Punkt 2215 unmittelbar unter dem Redertenstock. Während die Schneeauflage im untersten Teil recht mager ausfällt, findet das schneesüchtige Auge weiter oben viel feinsten Pulver. In einigen Mulden im oberen Teil hat sich Triebschnee angesammelt, der sich aber einfach umgehen lässt, indem man für Aufstieg und Abfahrt die Geländerücken wählt. Aus den steilen NW-Hängen des Mutteristocks sind einige Lawinen abgegangen, weit weg im Hintergrund krachen weitere Lawinen aus den sonnenbeschienen, extrem steilen Osthängen zwischen Fluebrig und Gantspitz ins Tal.

Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsroute und ist wegen des vielen Neuschnees nicht besonders rassig, was namentlich Häuptling Big Foot zu spüren bekommt. Im unteren Teil wählen wir die Variante durch dichten Wald: Wer offenes Skigelände bevorzugt, ist mit der Route über Rinderweid-Fälleggen-Pkt.998, wo er auf einer Forststrasse zum See gelangt, besser bedient.

Die Tour halte ich auch bei verfahrenem Schnee für lohnend: Zwar fehlen dann die Möglichkeiten, eigene Linien zu ziehen. Allerdings wird der Schnee sicher schneller und erlaubt zügiges fahren.


Tourengänger: ossi, Tobi


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WT2 WS

Kommentar hinzufügen»