Silvester-Schitouren in den Triebener Tauern


Publiziert von Martina , 3. Januar 2006 um 23:05.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Rottenmanner und Wölzer Tauern
Tour Datum:31 Dezember 2005
Ski Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zufahrt zum Ausgangspunkt:A9 bis Abfahrt Trieben - Richtung Hohentauern - Abzweigung in das Triebental - am Gasthof Braun vorbei ins hinterste Triebental zur Bergerhube
Unterkunftmöglichkeiten:Bergerhube, Gasthof Braun

Auf Tour dabei: Gerald, Elisa, Xena, Peter, Helga, Robert

Am Freitag, 30.12.05 fuhren Gerald und ich nach der Arbeit zur wunderschönen Bergerhube ins Triebental. Die Bergerhube ist eine privat bewirtschaftete Hütte am Talschluss. Als wir nach der Arbeit dort abends ankamen hatten unsere Freunde bereits eine aufregende Schitour, welche in einem Bach geendet, hat hinter sich. Die folgenden Tage sollten nun wohl weitere Abenteuer versprechen.

Am letzten Tag des Jahres starteten wir zum Kerschkern, Ausgangspunkt war unsere Bergerhube. Das Wetter, zunächst noch zweifelhaft, wurde im Verlauf des Aufstiegs immer besser. Es kam sogar die Sonne hervor! Knapp unterhalb des Gipfels gab es jedoch heftigen, eiskalten Sturm. Bei den Felsen am Krugltörl entschieden wir uns zur Abfahrt entlang des Aufstiegswegs. Unterhalb angelangt entschloss sich ein Teil unserer Gruppe noch zu einem Gipfelversuch über einen abgeblasenen Kamm, während Elisa, Gerald und ich mit der Abfahrt begannen. Die Abfahrt war daher mäßig geneigt ist und hat im Pulver sehr viel Spass machte. Auf der Hütte angekommen kamen unsere Freunde bald nach, bis auf den ganz verwegenen Peter, er wollte unbedingt 2000 Aufstiegshöhenmeter zusammenbringen und stieg abermals auf.

Am Abend machten wir noch einen Nachtspaziergang bis wir in der Hütte unseren Jahreswechsel feierten. Der Hüttenwirt ist ein Original und hat sich für die Gäste alle Haxn ausgerissen um sie zu bewirten. In der Nacht bekamen wir recht wenig Schlaf ab, weil es doch immer wieder Schnarcher gibt :(

Am Neujahrstag war der Himmel bedeckt und es schneite leicht, also brachen wir zum Triebenkogel auf. Ausgangspunkt ist der rund 4km entfernte Gasthof braun. Wir warennach ca. 2.45h am Gipfel, wo es leider keine Aussicht gab und alles ziemlich abgeblasen war. Abermals stiessen wir mit einer kleinen Sektflasche an, die Elisa mit hinaufgebracht hatte. Die Abfahrt war ziemlich anstrengend, Bruchharsch und Plattenpulver, was will man mehr L. Nach diesem anstrengenden Wochenende fuhren wir noch gemeinsam zu einem Gasthaus in Traboch, dort wurde dann noch kräftig geschlemmert, lecker!!!

Ein wirklich toller Jahreswechsel und die Triebener Tauern bieten noch viel mehr so schöne Touren! Besonders der Aufstieg zum Kerschkern ist landschaftlich sehr schön.

Kerschkern, 2225m
schitechnisch II, bzw. II-III
Aufstieg 1030Hm

Triebenkogel, 2055m
schitechnisch II
Aufstieg 950Hm



Tourengänger: Martina

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

S-
14 Mär 14
Skitour Triebenkogel · Matthias Pilz
WS
6 Jan 14
Vereinstour auf den Triebenkogel · Scharnstoa
ZS-
27 Dez 15
NO-Rinne auf den Geierkogel · Matthias Pilz
S-
29 Mär 14
Skitour Triebenkogel - Geierkogel · Erwin123
WS

Kommentar hinzufügen»