Schiberg - Rossalpelispitz - Zindlenspitz


Publiziert von Taka , 7. Juni 2007 um 07:23.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum: 6 Juni 2007
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SZ   Oberseegruppe 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1800 m
Strecke:Wägitalersee-Hohfläschenmatt - Schiberg - (Versuch)Plattenberg - Hohfläschenmatt-Rossalpelispitz - Zindlenspitz - Zindlen - Aeberli - Wägitalersee

Geplant war eine Gratwanderung vom Schiberg bis Zindlenspitz.

Gestartet in der Ziggenbucht am Wägitalersee bei Dunst jedoch durchdrückender Sonne.

Ab Aeberli bis auf 1800 Meter dichter Nebel mit einigen Aufhellungen. Auf direktem Weg in den Sattel beim Schneeschmelziweg und auf den Schiberg oberhalb der Nebelgrenze. Herrliches Wetter! Weiter unmarkiert auf Wegspuren Richtung Plattenberg. Kurz unter dem Gipfel dann noch max. 2 Meter Sicht. Keine Wegspuren und ein vermeintlicher Gipfelaufbau welcher sich nach erklimmen als vorgelagertes Felsband erwies. Null Orientierung und deshalb Umkehr in den Sattel.

Runter nach Hohfläschenmatt und dort weiss-blau in den Sattel zwischen Rossalpelispitz und Zindlenspitz. Sicht max. 10 Meter. Im Sattel dann Nebelobergrenze erreicht und mit Stahlseil entschärft auf den Rossalpelispitz. Zurück auf dem Grat in den Sattel und weiter auf den Zindlenspitz, mit Ketten gesichert. Wieder Nebel, max. 2 Meter Sicht. Gespenstisch!  Schnell auf den Gipfel und dann direkter Abstieg via Zindlen und Aeberli zum Ausgangspunkt.

Sehr spezielle aber grandiose Tour im und teilweise über dem Nebel! Plattenberg und Brünnelistock werden in Kürze nachgeholt...

Tour im Alleingang

 

Route:

 


Tourengänger: Taka, sandra1

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

ossi hat gesagt: Schiberg, Brünnelistock
Gesendet am 7. Juni 2007 um 10:11
Schön ist eine Besteigung des Schibergs über den Südwestgrat (T4, dünne Wegspur, nicht wirklich ausgesetzt). Siehe Beschreibung im Führer von Peter Straub.
Brünnelistock-Überschreitung kann ich auch empfehlen (ab Mürli auf Wegspuren und entlang alter Markierungen zuerst durch Schrofen, dann dem Grat entlang ausgesetzt auf den Gipfel, T5, Weg ist gut zu finden; Abstieg über den Grat Richtung Rossalpelispitz T4 und t.w. auch ausgesetzt).
Gruss
ossi


Kommentar hinzufügen»