Piz Dolf / Trinserhorn 3028m


Published by Sputnik Pro , 30 January 2011, 21h03.

Region: World » Switzerland » Grisons » Surselva
Date of the hike:29 January 2011
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Mountaineering grading: F
Ski grading: PD+
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR   CH-SG 
Time: 5:15
Height gain: 600 m 1968 ft.
Height loss: 2100 m 6888 ft.
Route:zirka 19km (total)
Access to start point:Mit dem Bus von Chur nach Flims / Flem. Anschliessend mit zwei Sessellift und einer kleinen Luftseilbahn zur Station Fil de Cassons hoch.
Access to end point:Mit dem Bus von Chur nach Flims / Flem.
Accommodation:Keine. Hotels in Flims / Flem.
Maps:LKS 1:25000 Elm (Nr.1174) und Flims (Nr.1194)

WETTERPECH AM PIZ DOLF / TRINSERHORN.

Eigentlich wäre an diesem Samstag von SF-Meteo strahlender Sonnenschein für die Nordalpen vorausgesagt, doch als wir auf dem Gipfel des Piz Dolf / Trinserhorn standen herrschte starker Wind, Nebel, etwas Schneefall und eine Temperatur von zirka -10°C! Das schlechte Wetter drückte also von der Südschweiz bis zum Rheintal welches bekanntlich zur Nordschweiz zählt. Doch nicht nur das Wetter war chaotisch auch unsere Tour startete ebenfalls etwas ungeplant.

Nichts Ahnend standen wir in der Warteschlange der Flimser Bergbahnen und gondelten kurz danach bergwärts. Auf der Station Plaun bemerkten wir aber dass wie am falschen Ort waren und so mussten wir wieder zur Talstation mit der Gondel herunter fahren. So gelangten wir mit Umwegen erst gegen halb elf Uhr zu unserem Startpunkt, der Bergstation Fil de Cassons (2634m). Zu diesem Zeitpunkt begann der Nebel die hohen Gipfel einzuhüllen, wir hofften da aber noch dass dies nur kurzfristig sein wird da die Wettervorhersage bekanntlich schönes Wetter voraus sagte. Nach einem kurzen Fussaufstieg zum P.2678m fuhren wir über dessen Nordgrätchen in die Fuorcla Raschaglius (2551m) und weiter ins weitläufige Talbecken Segnas Sura ab wo wir auf zirka 2450m die Ski anfellten. Über wenig geneigte Hänge stiegen wir zum Sardonapass (2770m), zuletzt über das verschneite Eisfeld Glatschiu dil Segnas auf wo wir nun definitiv im Nebel standen und einem starken Wind ausgesetzt waren. Die Sicht war nun so schlecht dass wir froh waren im Nebel den halb zugewehten Aufstiegsspuren zu folgen. Für kurze Zeit zeigte sich schemenhaft die Sonne durch den Nebel und wir hofften auf eine Wetterbesserung welche aber im Gipfelbereich nicht eintrat, immerhin verlief aber der Aufstieg oberhalb vom Sardonapass etwas windgeschützt. Als wir das Gratstück bei der Kuppe P.2998m erreichten waren wir wieder erneut uneingeschränkt dem starken Wind mit Sturmböen ausgesetzt. Wir kamen uns vor wie irgendwo auf einer Expeditionstour in Grönland oder Antarktis und waren froh als der Gipfelsteinmann auftauchte. Dort hielten wir uns aber nur kurz auf und liefen angefellt zurück zum P.2998m. Über windgepressten Schnee fuhren wir durch den Nebel bis unterhalb vom Sardonapass ab wo wir unsere "Gipfelrast" nachholten. Hier zeigte sich nun endlich die Sonne und wir konnten die weitere Abfahrt so richtig geniessen. Noch schöner wäre aber die geplante 35°-40° steile Direktabfahrt vom Gipfel über die Westflanke gewesen welche aber bei der Sicht nicht machbar gewesen wäre. Dennoch fanden wir tolle Hänge hinunter ins Skigebiet von Flims / Flem. Trotz des eher schlechten Wetters hat die Skitour Spass gemacht, auf ein weiteres 3000er Skiabenteuer - aber ohne Wind und Nebel bitte!

Genaue Route: Fil de Cassons - P.2674,4m - P.2678m . P.2672m - P.2659m - Fuorcla Raschaglius - Segnas Sura - Glatschiu dil Segnas - Sardonapass - P.2998m - Piz Dolf / Trinserhorn - P.2998m - Sardonapass - Glatschiu dil Segnas - Segnas Sura - P.2452m - La Siala - Platta Grischa - Segnas Sut - Plaun Segnas Sut - P.2091m - Platta - Punte Desch - Startgels - Tarschlims - Runcs - Flims / Flem.

Hike partners: Sputnik, Schlumpf


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T4
2 Sep 08
Trinserhorn · Stefan66
T4
15 Oct 05
Piz Dolf 3028m · Patrik Hitz
T4
11 Sep 04
Piz Dolf 3028m · Cyrill
D
17 Feb 08
Flimser 3000er Trilogie · Delta
D

Comments (8)


Post a comment

MunggaLoch says: Nebel...
Sent 31 January 2011, 07h09
Dann hatten wir ja ein paar Kilometer weiter östlich doch noch etwas besser Wetter...
Cheers, Martin

Sputnik Pro says: soso..
Sent 31 January 2011, 15h20
Wars du in Davos unterwegs? Übrigens plane ich nächsten Samstag das Älplihorn ab Monstein Dorf, wärst du dabei?

Gruss, Sputnik

MunggaLoch says: RE:soso..
Sent 31 January 2011, 16h41
War mit den Tourenskis in St.Antönien und dann danach in Davos.

Nein, nächsten Sa ist eine SAC Tour auf den Brisi geplant...

Sputnik Pro says: Wochenede
Sent 1 February 2011, 11h19
Bei dem angesagten Wetter und der günstigen Lawinensituation würde da aber viel mehr drinliegen als "nur" der Brisi. Leider kann ich aber dann auch nur einen Tag ;-( ...aber vielleicht bleibt's ja noch zwei Wochen schön!

MaeNi says: Leidensgenossen..
Sent 31 January 2011, 07h55
Da ist es uns an unserem Tiefschnee- und Skitechnik Weekend im Gebiet um Andermatt genau gleich ergangen..gerade mal am Samstagnachmittag gabs mal etwas Sonne..ansonsten Suppe vom Feinsten!

LG
Marcel & Nicole

Sputnik Pro says: Wetterpech
Sent 31 January 2011, 15h23
Naja immerhin hatten wir unterhalöb 2700m bei der Abfahrt noch etwas Sonne gehabt. Aber wie mir wäre es lieber einmal umgekehrt so dass der SF-Bucheli einmal etwas von Wolken erzählt welche dann aber nicht da sind!

LG, Andi

pelle says: Sonnenschein!
Sent 31 January 2011, 11h52
Also am Sonntag war am Dolf ein Prachtswetter, das (fast) kein Wölkchen trübte...auch die Abfahrt durch die Westflanke war grandios; bis zu 35-40°, knietiefer Pulverschnee und das ganze auf knapp 500hm - einige Juchzer waren sicher weitherum zu hören!

Gruss Ralf

Sputnik Pro says: RE:Sonnenschein!
Sent 31 January 2011, 15h27
Wäre die Westflanke auch gerne abgefahren, aber dies schien mir zu heikel da wir bei dem Nebel nicht einmal die Einfahrt beim Gipfel sahen.

Es ist schon lustig, denn am Sonntag war ja das gleiche Wetter für das Gebiet angesagt gewesen wie für Samstag. Da hattet ihr wohl mehr Glück gehabt - nun ja, hoffentlich wird Wetter am nächsten Samstag besser!

Gruss, Andi


Post a comment»