SKT Längentaler Weißer Kogel(3217m) - der Stubaier Klassiker


Publiziert von ADI , 20. Januar 2011 um 19:08.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Stubaier Alpen
Tour Datum:16 Januar 2011
Hochtouren Schwierigkeit: L
Ski Schwierigkeit: ZS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1600 m
Abstieg: 1600 m
Strecke:P Lüsens-Fernauboden-Längentaler Alm-Fernau-Längentalferner-Gipfel
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit dem PKW von Gries im Sellrain kommend über die Fahrstrasse zum großen, gebührenpflichtigen P Lüsens auf 1640m. 3 Euro Parkgebühr für den großen, geräumten P. Diese 3 Euro werden vom Alpengasthof Lüsens zurückerstattet, wenn man dort nach der Tour einkehrt. Eine Einkehr lohnt! Nette Leute + gutes Essen. Alpengasthof Lüsens; Gabriela Leismüller, Lüsens 1, 6184 St. Sigmund/Tirol; Tel.+Fax 0043-5236-215; www.alpengasthof-luesens.com
Unterkunftmöglichkeiten:Alpengasthof Lüsens, siehe oben!
Kartennummer:Kompass Nr. 83 Stubaier Alpen 1:50000

Nach fast 5 Jahren der Abwesenheit wieder mal den Längentaler WK besucht:

Weg vom großen P in Lüsens nach Süden zum Fernauboden, leider um diese Jahreszeit sehr lange im Schatten.
Die Route biegt dann nach Westen ab zur Längentaler Alm.
Nach dieser Steilstufe gelangt man bald in flacheres Gelände.

Am Längentaler Bach gehts hoch zur Fernau, das Westfalenhaus bleibt rechts oben liegen.

Nun der lange Weg nach Süden hoch zum Längentalferner, wo dann die Route wieder nach rechts hoch zum Skidepot kurz unter dem Gipfel leitet.

Oben dann eine wunderschöne Aussicht, die aber im Süden und im Osten von höheren Bergen etwas verstellt wird.

Immer wieder ein schöner, lohnender Klassiker in den Stubaier Bergen, welchen ich immer wieder gerne wiederhole, obwohl ich schon oft oben war.

Die Runde wird deshalb auch immer gut besucht; sicher 40 - 50 Leute unterwegs an diesem Kaiserwettersonntag zum Gipfel.
Oben verläuft es sich aber und man ist auch mal alleine am Gipfel.


Tourengänger: ADI

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»