April, April: Kein Scherz...


Published by Polder , 15 January 2011, 20h52.

Region: World » Switzerland » Tessin » Bellinzonese
Date of the hike:15 January 2011
Ski grading: D
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Pizzo del Sole 
Height gain: 1350 m 4428 ft.
Height loss: 1350 m 4428 ft.
Route:Quinto - Cassine di Deggio - Pecian Pt. 2350 - retour

... sondern Januar 2011: Entsprechend waren Südhänge heute grundsätzlich eine gute Wahl, herrschten doch schon Frühlingssulzverhältnisse. Da der 06.09-Zug von Zürich keinen Poschi-Anschluss in die diversen Villagi der strada alta hat, heisst es allerdings zuerst von Quinto aus Skitragen auf dem schönen alten Saumweg nach Deggio (kein Winterdienst - daher viel Eis!). Auch Quinto ist erst nach einer 20-minütigen Caffé-Pause in Airolo per öV erreichbar - dadurch (zu) später Start. Ab Deggio etwas zeitraubend bis Monti di sotto mit Ski teils an den Füssen, teils auf den Schultern. Ab Cassine di Deggio sehr gut eingeschneit und prachtvoller, einsamer Aufstieg auf tragendem Schnee über Piümadei. Steiler Übergang auf Pt. 1979, Querung zu Pt. 2038 und in formidabel griffigem Schnee auf steilen Rampen über delle coste empor bis ca. 2300m. Die sehr steile Querung entlang des Sommerwegs führt direkt über ein steil abbrechendes Couloir und ist daher heikel. Deshalb besser direkt die SW-Flanke empor, welche uns für einen Skiaufstieg trotz griffigem Schnee ein Mü zu steil war, wogegen wir zu Fuss bisweilen doch tief einsanken. In Anbetracht der fortgeschrittenen Zeit und der Plütterwärme (ja, so ist's halt im April) entschlossen wir uns schweren Herzens auf ca. 2350 zum Rückzug, obgleich die Flanke wohl nur selten bessere Verhältnisse aufweist. Aber man müsste wohl in Airolo oder Quinto übernachten (oder automobil unterwegs sein), um zeitig genug dran zu sein... Dafür hatten wir dann eine bis zu den Cassine wundervolle Abfahrt in jungfräulichen Hängen: Delle Coste perfekter, griffiger, pulverähnlicher Schnee auf den westwärts gewandten Rampen, dann nahtloser Übergang zu perfektem Sulz. Ab den Cassine schlugen wir eine andere Route als im Aufstieg ein, lagen bei den Cassine di Quinto 2h im T-Shirt an der Sonne, bevor wir uns bei einbrechendem Nassschnee weiter nach unten kämpften, die letzten 150 Hm nach Quinto wieder skitragenderweise.
Bilder bei recht ähnlichen Verhältnissen s. hier.

Hike partners: Polder


16 Feb 19
Pécian 2662 m · skiboy1969
T3
14 Jun 11
Pecian "dopo lavoro" · stellino
T3
29 May 05
Pécian 2662m · Patrik Hitz
T3
21 Jun 08
Pizzo Pecian 2662m · stellino
T4+ WT3
30 Jun 13
Pizzo Pettine da una via insolita · Michele71

Post a comment»