Brüggler und Chöpfenberg


Publiziert von ossi , 16. Mai 2007 um 23:01.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum: 9 Mai 2007
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Oberseegruppe   CH-SZ 
Zeitbedarf: 3:45
Aufstieg: 700 m
Abstieg: 700 m
Strecke:Schwändital-Pkt. 1711-Brüggler-Pkt. 1711-Chöpfenberg
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Parkplatz Schwändital. Ab Oberurnen zwei Stunden länger
Unterkunftmöglichkeiten:Zeltplatz im Schwändital.
Kartennummer:1:25000 Linthebene

Start im lieblichen Schwändital beim Parkplatz. Hier wurde auch eine WC-Anlage und ein umzäuntes Gelände zum Campen errichtet. Gegen ein geringes Entgelt kann hier wunderbar übernachtet werden. Auf dem Weg geht es zügig hoch unter die Brüggler Südwand und weiter zu Punkt 1711. Von hier erreicht man einfach und schnell den Brüggler (T3 von der Brügglerwand zum Gipfel).

Von Punkt 1711 steige ich in den Ostgrat des Chöpfenbergs ein, der bis unter den Gipfelkopf verfolgt werden kann. Anfangs darf man mit etwas Legföhrenhampelei im Plaisirbereich rechnen, später mit wenigen kurzen Stellen im II. Grad. Einige kurze Passagen sind ausgesetzt, insgesamt stellt der Grat aber keine Probleme dar und ist gut alleine zu machen. Unter dem Gipfelkopf weicht man den Drahtseilen entlang nach links (Süden) aus und erreicht den Gipfel über einen Grashang. Da es mich fast vom Gipfel pustet, lass ich Picknickdecke, Liegestuhl und Tischchen für einmal im Rucksack und steige wieder ab.

Der Abstieg folgt einer Verwerfung südwärts wieder hinunter. Vom Gipfel gelangt man über den Grashang zurück zum Einschnitt, wo die Drahtseile beginnen. Hier geht es nun nach Süden einigen Markierungen entlang, bis wieder offenes Wiesengelände erreicht wird (T4).

Der Chöpfenberg bietet noch eine ganze Anzahl interessanter Aufstiege, die ich wohl bei Gelegenheit auch mal versuchen muss. Glarnerland, wie bist Du schön!

Tour im Alleingang


Tourengänger: ossi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

NiklSchr hat gesagt: Gratulation
Gesendet am 17. Mai 2007 um 19:10
Herzliche Gratulation für die Begehung des Chöpfler-Ostgrates. Gell, ist eine super Route? Habe sie am 23. Juni 06 bei zweifelhaftem Wetter im Abstieg gemacht.

ossi hat gesagt: RE:Gratulation
Gesendet am 17. Mai 2007 um 20:33
Merci beaucoup.
Ja, die Rundsicht ist sehr schön. Und auf einem Grat ist die Routenfindung auch immer eindeutig ;) Vielleicht stolpern wir uns ja mal über den Weg auf dem Ostgrat......
Gruss und viel Spass beim Touren


Kommentar hinzufügen»