Schlappiner Spitz Skigipfel


Publiziert von ossi , 28. Dezember 2010 um 13:04.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Prättigau
Tour Datum:21 Dezember 2010
Ski Schwierigkeit: WS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   A 
Aufstieg: 250 m
Abstieg: 1300 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Klosters Dorf Bhf./Parkplatz Madrisabahn
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito
Kartennummer:248S

Hübsche Skitour mit viel Abfahrt und wenig Aufstieg.

Die Madrisabahnen befördern Aspiranten für 31.- (Stand 2010) bis zum Schaffürggli oder zum Madrisajoch hoch. In beiden Fällen -einmal traversierend, einmal abfahrend- gelangt man über offenes, sanftes Gelände zum Schlappiner Joch. Wer ausschliesslich freeriden will, fährt da und dort über die Almen nach Schlappin ab.

Vom Schlappiner Joch aus bewältigt man ohne Probleme das offene Gelände bis zum Couloir zwischen den beiden Gipfeln der Schlappiner Spitzen. In der Skitourenkarte ist der Aufstieg durchs breite Couloir als Fussaufstieg bezeichnet, je nach Verhältnissen kann man aber durchaus noch ein Stück weit aufsteigen und erst später Skidepot machen. Den Gipfel erreichen wir schliesslich, indem wir den Skigipfel Gipfelkopf (Pkt. 2428) südlich umgehen auf den obersten Metern über die Südflanke gewinnen.

Der Föhn hat viel Schnee weggepustet bzw. zu Windharsch zusammengepresst. Die Südhänge sind in den Tagen zuvor etwas aufgeweicht und wieder gefroren, was uns über weite Strecken herrlichen Bruchharsch bescherte. Im Gipfelcouloir lag unter einer harten Harschdecke bodenloser Pulverschnee, was namentlich im Fussaufstieg zu grosser Wühlerei fühlte. Der unterste Teil der Hänge bei Schlappin war bereits sehr schwer und eher mühsam zu fahren.

Die Abfahrt führte uns zuerst zurück zum Schlappiner Joch und dann über die offenen, weiten Südhänge nach Schlappin. Bei Punkt 1992 achte man darauf, nach links (Osten) den Bach zu queren, weil man andernfalls durch viel dichten Wald abfahren muss. Wahlweise kann etwas schwieriger (ZS) direkt über die Südhänge des Schlappiner Spitzes abgefahren werden, wegen der bescheidenen Schneequalitäten schien uns dieses Vorhaben aber keine Vorteile zu bringen. Die Abfahrt von Schlappin nach Klosters führt über die bestens markierte und gesicherte Piste: Irgendwie seltsam, wenn man nach einem Tag im offenen Gelände bei teilweise ungünstigen Schneebedingungen plötzlich auf einer perfekt-geschmeidig präparierten Piste abfährt und alle paar Meter irgendein Hinweisschild auf eine vermeintliche Gefahr hinweist.

Schlappiner Joch-Gipfel : WS-
Schlappiner Joch-Schlappin: WS+

Bei Firnverhältnissen sicher eine tolle Abfahrt, die aber zeitiges Aufstehen verlangt.


Tourengänger: ossi, 2bd


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»