Roggenstock 1778m


Published by Bombo , 27 December 2010, 01h16.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:26 December 2010
Ski grading: PD+
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Nördliche Muotataler Alpen 
Time: 3:00
Height gain: 710 m 2329 ft.
Height loss: 710 m 2329 ft.
Route:Tschalun - Schattenberg - Jäntli - P. 1484 - Südwestgrat - Roggenstock - Abfahrt dito
Access to start point:Via Ibergeregg oder Unteriberg nach Oberiberg, am Skilift vorbei bis zur Postautohaltestelle Oberiberg Tschalun. Kostenloser grosser Parkplatz.
Maps:LK 1:50'000, Bl 236 S "Lachen"

Lieber Roggen als Lauch


Wer in einer ruhigen, verträumten Gegend eine schöne, wilde Halbtages-Skitour sucht, für den eignet sich der Roggenstock in der Nähe vom Skigebiet Hoch Ybrig hervorragend. Wir durften heute eine prächtig schöne Skitour erleben, welche alle Wünsche erfüllte.

Start bei schönstem Wetter in Tschalun 1068m beim kostenlosen Parkplatz direkt neben der Postauto-Haltestelle Oberiberg Tschalun. Ueber die mässig geneigten Weiden des Schattenbergs (der Name hält, was er verspricht) westlich am Hof Gütsch vorbei (Hunde-Nicht-Liebhaber mögen hier vielleicht ein wenig mehr Abstand zum Hof halten...), anschliessend via Grossweid zum Jäntli und weiter zum Wegweiser bei P. 1484. Dann auf dem Sommerweg den Westhang des Roggenstock queren, und man erreicht die in der Führerliteratur erwähnte Steilstufe (aktuell genug Schnee, harte Unterlage, Spitzkehren obligatorisch, sonst problemloser Fussaufstieg). Diese überwunden links haltend hoch zum Südwestgrat, wo man aktuell am besten das Skidepot errichtet (weiter oben nur ruppig, nicht lohnenswert). Zu Fuss in wenigen Minuten zum Gipfel des Roggenstock 1778m mit Gipfelkreuz und -buch.

Die Aussicht heute war phänomenal, ebenso auch die Ruhe auf dem Gipfel. Diesen genossen wir über eine halbe Stunde lang, bevor wir uns auf die pulver-stiebende Abfahrt machten, welche entlang unserer Aufstiegsroute führte. Grundsätzlich überall ca. 20cm ungebundener Neuschnee auf harter Unterlage - kein Stein-, dafür einmal hosenzerreissender Dornenbuschkontakt (selbst Schuld...). Ganz schön sind die Hänge vom Skidepot zur Steilstufe, Jäntli, Grossweid wie auch der Schlusshang über den Schattenberg.


Fazit: Ausgeschlafen, schöne Skitour genossen, Sonne getankt, erfolgreich dem Rummel ausgewichen. Sicher nicht zum letzten Mal dort gewesen.


Aufstiegszeit Tschalun - Roggenstock: ca. 2h (inkl. Pausen)
Abfahrtszeit: ca. 30min
Start: 11.55 Uhr
Roggenstock: 14.00 Uhr


SLF: "Mässig"


Tour mit Bubu.




Route Nr. 270 - SAC Zentralschweizer Voralpen und Alpen - Martin Maier



Hike partners: Bombo, Bubu


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

PD
6 Mar 15
Roggenstock · tricky
PD+
AD-
6 Apr 19
Roggenstock mit NW Abfahrt · MarcN
PD+
16 Mar 13
Sonniger Roggenstock (1778 m) · Schneemann
PD
24 Dec 12
Roggenstock (1778m) · Bergamotte

Post a comment»