Lötschberger Bahnwanderweg, BLS Nordrampe


Publiziert von alpinbachi , 13. November 2010 um 14:12.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:10 November 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 600 m
Abstieg: 200 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bahnhof Frutigen, mit ÖV oder PW. Relativ günstige Parkplätze.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Kandersteg, mit Bahn retour nach Frutigen.
Kartennummer:1:50 000 Wildstrubel 263T

Beschrieb / Einleitung: Nordrampe, Südrampe, Schreckenswörter der Kindheit... stundenlanges Wandern von A nach B ohne jemals auf einem Gipfel zu stehen... Nun, die Zeiten ändern sich... Die letzten schönen Herbsttage für eine „richtige“ Gipfeltour leider verpasst, da meine Freitage immer auf „wüstestes Wetter“ fielen )-: Einmal mehr, Daniel Ankers neuer Berner Oberländer Führer durchgeblättert und an der Tour 19, Lötschberger Bahnwanderweg hangen geblieben. Die relativ kurze Tour schien machbar zu sein beim aktuellen Wetter und Schnee. Nur musste sie noch etwas verlängert werden in dem man in Frutigen startet und das Ziel Kandersteg ist. Voilà, die klassische Nordrampe mit Besuch der Felsenburg. Auf hikr habe ich zu meinem Erstaunen nur ein Eintrag gefunden und zwar von ABoehlen in umgekehrter Richtung hier. In der jetzigen Jahreszeit, wenn das Wetter schön ist (wäre), sicherlich eine lohnende Tour für alle die ein paar Kilometer und Höhenmeter machen möchten ohne durch den Schnee zu stapfen. Interessant ist sicher der Mittlere Teil bei dem „grossen Stützpfeiler“. Der Weg führt über  vielen Metalltreppen durch die eindrücklich angelegte Lötschberg- Bahnstrecke. Auch der Abstecher zu der Felsenburg sollte man einplanen. Zu meiner Freude hat mich Axi begleitet, der ja sonst eher anspruchsvollere Touren macht (-: Da keine 2000 Höhenmeter bewältigt werden mussten, hatten wir genügend Schnauf um die ganze Tour interessante Gespräche zu führen.
Schwierigkeit: Der Bahnweg ist offiziell geschlossen, bei Schnee oder Eis sollte er auch nicht begangen werden. Bis Kandergrund T1, der Bahnweg und Felsenburg T2, ab Kandersteg wieder T1.
Schlüsselstelle: Steiler Aufstieg zum „Stützpfeiler“ über Metalltreppen mit durchsicht im felsiges Gelände. Und die paar letzten Meter zur Ruine Felsenburg sind etwas abschüssig.
Routen Beschrieb: Durchgehender Weg, zT. auch Fahrstrasse. Diesen Markierungen folgen. Karte von Vorteil da manchmal bei den einfachsten Wegen man sich eher weniger auf Markierungen achtet... Route: Frutigen, Kanderbrück, Kandergrund, Aufstieg zum „Stützpfeiler“, Horeweid, Ruine Felsenburg, Horeweid, Hemlige, Kandersteg Bahnhof. Route gemäss dieser Übersicht einfach ohne die Schlaufe mit Nr. 37- 40 und die Strecke hinter dem Bahnhof Kandersteg.
Variante: Die Tour kann auch abgekürzt werden.
Verhältnisse: Schnee und Eisfrei
Angaben zu den Fotos: Sony NEX5 mit 24mm Objektiv. Einige Foto mit HDR. Bearbeitet im PS CS4.
Links: www.alpinbachi.ch

Tourengänger: alpinbachi , Axels


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (11)


Kommentar hinzufügen

Nicole hat gesagt: Schön - die zwei...
Gesendet am 14. November 2010 um 08:51
...A's waren miteinander unterwegs ;-)

glG
N

alpinbachi hat gesagt:
Gesendet am 14. November 2010 um 12:29
Fehlt noch der akka für’s A-Team... glg (-:

Alpenorni Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. November 2010 um 13:15
Au ja - dann komm ich auch noch mit :-)

Gelöschter Kommentar

alpinbachi hat gesagt: Mr T
Gesendet am 18. November 2010 um 18:35
..naja, die Ähnlichkeit ist auch verblüffend (-;
Projekt Südrampe, des super schönen Wetter’s heute, verschoben auf nächsten DI oder DO...

akka hat gesagt: A-Quartett
Gesendet am 14. November 2010 um 18:08
Für mich wäre das ja ein Heimspiel. Für Alpenorni fast ebenso.
Ich fahre gelegentlich mit dem Bike von Frutigen nach Kandersteg, was vor allem im Herbst sehr lohnenswert ist. Der Märliwald am Blausee bei Mitholz ist übrigens auch ein Abstecher wert.

Schöne Fotos!

Alpenorni Pro hat gesagt: RE:A-Quartett
Gesendet am 14. November 2010 um 19:25
Da wäre ja dann eigentlich der Aabeberg im Kiental ein geeignetes Ziel. Mehr A´s gehen nicht ! Bzw. : Mit ABoehlen könnten wir sogar ein Quintett bilden...

Henrik Pro hat gesagt: ...so finden sich eben hikr.s
Gesendet am 14. November 2010 um 19:44
> genügend Schnauf

und ggf. mit einem Schaumkrönchen in der Tasse den Genuss abrundend!

alpinbachi hat gesagt:
Gesendet am 14. November 2010 um 21:41
Da anfangs Woche wohl die Gipfel wieder einschneit werden, steht, wenn nichts dazwischen kommt, nächsten Donnerstag die Südrampe an. Lalden- Hohtenn. Also, falls es jemandem gaaanz langweilig sein sollte...!? Müsste auch nicht zwingen zum A- Quintett gehören (-; @ Henrik, das Schaumkrönchen auf dem Huuskaffi tönt guet, hoffe das noch eine Beiz offen hat... LG Bachi


Gelöschter Kommentar

alpinbachi hat gesagt: Südrampe
Gesendet am 21. November 2010 um 22:11
Hoi Mark, dr Wätterbricht isch nid uf üser Site... Gloub mir verschiebe d Südrampi ufnes Datum, wos mau schön isch u dr Wäg trocke u schneefrei, dass sött ja mau wieder müglech si im Wallis. Oder wird dä Weg äch gsperrt wäg Lawine& co? Am Donnschti 25.11 hät i aber frei u wär sicher für öpis ds ha (-: Mues wieder use... sigs o nume Luterbrunne Stechelberg retour oder so... LG Bachi


Kommentar hinzufügen»