Auf Peer Gynts Spuren über den Sensengrat


Publiziert von Bjoern , 6. November 2010 um 20:53.

Region: Welt » Norwegen
Tour Datum: 8 Juni 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: N 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1123 m
Abstieg: 1123 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Gjendesheim in der Gemeinde Vaga, ca. 2 km vom Riksvei 51 entfernt
Unterkunftmöglichkeiten:Wanderhütte in Gjendesheim oder Memurubu. Campingplatz in Bessheim am Riksvei 51

Über Peer Gynt gibt es viele Geschichten. Eine besagt, dass er auf einem Bock in einem halsbrecherischen Ritt über einen schmalen Grat geritten ist. Dieser Grat war der Besseggen. Auf deutsch in etwa Sensengrat. Das will ich mir einmal ansehen.

Mit einer der ersten Fähren fahre ich von Gjendesheim zur Wanderhütte Memurubu am Gjendesee. Von dort geht der Weg zunächst über Wiesen aufwärts. Schnell wird es immer steiniger. Aber auch wieder flacher bis man schließlich zum Besseggen kommt. Ein kurzes Stück geht es in leichter Kletterei den Grat hinauf bevor man die Hochebene Vesfjellet erreicht. Der Blick zurück ist gigantisch. Links unten neben dem schmalen Grat liegt der lange grünlich schimmernde Gjendesee. Auf der rechten Gratseite, ca. 400m höher, der schwarze Bessvatnet. 
Eine zeitlang führt der Weg über das Veslfjell bis man dann wieder nach und nach Wiese und Erde unter die Wanderschuhe bekommt um dann den Ausgangspunkt in Gjendesheim zu erreichen. 

Landschaftlich eine sehr schöne Tour. Beeindruckend ist vor allem, wie schnell in Skandinavien die Vegetationszonen wechseln. Die Aussicht, vor allem in das Hochgebirge Jotunheimen mit seinen schwarzen, teilweise schnee- und eisbedeckten Bergen, ist gigantisch. 
Alleine ist man deshalb auch nie unterwegs. Die naturbegeisterten Norweger pilgern in Scharen über den Besseggen und bei der Kletterei muss man manchmal Angst haben, dass einem die absteigenden Wanderer auf die Finger treten.


Tourengänger: Bjoern


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»