hikr-Treff 2010


Publiziert von WoPo1961 Pro , 2. November 2010 um 22:29.

Region: Welt » Schweiz » Nidwalden
Tour Datum:23 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Zeitbedarf: 1 Tage 4:00
Aufstieg: 700 m
Abstieg: 700 m

Eigentlich ist ja schon (fast) alles geschrieben zum Thema hikr-treff 2010! Sämtliche credits sind verteilt, Fotos angeschaut, Kommentare abgegeben... was kann jetzt noch Neues dazu kommen? Aber nach 8 langen Tagen des Wartens (nie erschien mir ein Schweizurlaub sooooooooooooooooo lang ) wollen meine Fingerkuppen auch noch ein paar Sätze aus Flachlandhausen in die Tastatur tippen. Und Fingerkuppen sollte man nicht aufhalten.

Leute, was waren wir flitzebogenmäßig gespannt auf dieses Treffen. Dafür nimmt man auch schon mal (gerne) ein Aufstehen morgens um 03.30 Uhr in Kauf. Während der 3,5 stündigen Fahrt kreisten dann meine Gedanken; wie wird das Treffen werden, was für Menschen stecken hinter all den Nicknames, wie werden wir im Hikr-Kreis aufgenommen???
Exakt um 07.37 rollten wir durch Oberrickenbach und 1 Minute später standen wir an der Talstation.  Totenstill und menschenleer erschien uns die Gegend. Hm, und hier sollte sich gegen 8.00 Uhr die Vorhut zum hikr-Treff 2010 treffen??
Vor lauter Skepsis vergaß ich zunächst sogar meinen roten Schweizhut aufzusetzen. (und das soll was heißen!!!)
Aber dann kamen sie: munggaloch, Mae+Ni, budget5, sputnik, montain_spirit, kopfsalat, Lone Ranger. Viele Tourenberichte hatte ich schon von ihnen gelesen und nun standen sie leibhaftig vor mir, wow!!
Und mein erster Eindruck? Jau, alles nette Menschen, das könnt ein schönes Hikr-Treffen werden!

Die Seilbahn hinauf zur Bannalp hatte Schwerstarbeit zu leisten. Nicht nur 9 durchtrainierte Berggänger mußte sie hinauf befördern, sondern auch geschätze 9 Tonnen Zusatzgewicht in Form von Gerstensaftkaltschalen, Gerstensaftkaltschalen und Gerstensaftkaltschalen. Ach ja, Obstsäfte waren auch dabei.... also, destilierte Obstsäfte :-)))
Ne stramme Leistung für so ne kleine Seilbahn morgens gegen 08.45 Uhr.
Oben angekommen galt es die erste Tagesetappe zurück zu legen. Satte 100m mußten bewältigt werden. Nicht ganz einfach  mit all den "Kostbarkeiten". Aber selbst Rollkoffer wurden elegant gen Chrüzhütte gerollt.  Für Hikr`s no Problemo.
Kurz die Hütte inspiziert, den "Gabentisch" aufgebaut und schon standen wir wieder tatengedrängt an der frischen Luft und scharrten mit den Füssen.  Chef de mission bzw unser aller Wetterfroschsputnik führte uns dann Richtung Dingenskirchensattel (hab mal wieder den Namen vergessen und bin grad zu faul nochmal in anderen Berichten zu spicken :-).  Normalerweise wohl ein angenehmer "Spaziergang" , entpuppte sich dieser Weg an diesem Tag zu einem etwas mühsamen Unterfangen. Lag ne Menge Schnee unterwegs, nicht nur nebeneinander, sondern auch übereinander. War ich froh, das ich nicht vorne weg marschieren mußte (deshalb auch ein Sonderlob, siehe credits). Ungefähr 17 Meter hatte ich meine an der Seilbahnstation ausgeliehenden Schneeschuhe an, danach hab ich sie dann lieber getragen; die Schneeschuhe und ich, wir wurden keine Freunde!!
Oben im Sattel trennte sich die Spreu vom Weizen. Wobei jetzt nicht ganz klar ist, wer Spreu und wer Weizen ist. (denn am Ende des Tages stand nicht jeder auf einen Gipfel :-))))) Egal, die Einen zogen hinauf zum Chaiserstuhl, die anderen in die weite Welt gaanz weit hinein ins unendlich weite, weite........... Oberhasenkoppstockberggebiet (zumindest sah es vom Dingenskirchensattel so unendlich weit weg aus)
Die weltbeste Begleiterin hatte mit einer herannahenden Erkältung zu kämpfen, deshalb entschlossen wir uns, auf Oberhasen und Bergstock zu verzichten und auch den Stuel des Chaiser`s zu erobern
Gerade als wir Richtung Chaiserstuhl weitergehen wollten, kamen marmotta, Berglurch und laponia41 zum Dingenskirchensattel heraufgepirscht. `Kurze Begrüßung und schon zogen marmotta und Berglurch weiter dem Weizen oder der Spreu hinterher.
20/25 Minuten später durfte ich sagen: (k)ein kleiner Schritt für die Menschen in Flachlandhausen, ein großer Schritt für uns; zum ersten Mal setzten Flachlandexperten ihre Füße auf den Gipfel des Chaiserstuhls. Leider hatte ich nicht den Geistesblitz, daß sich 2 Flaschen köstlicher Weizenkaltschale in meinem Rucksack befanden, sonst hätten wir dort oben schon eine erste kleine Hikr-Party veranstaltet.
Naja, das Wetter (sonnig, bis wenig bewölkt!!!! :-))) war nicht ganz partytauglich, denn erste Schneeflocken wirbelten vergnügt vom Himmel hinab und auch die Aussicht wurde kurzfristig etwas trüber. Nachdem MunggaLoch sein 125 Gänge Menue (soviele Nudeln befanden sich ungefähr in seinem Topf und so genüßlich, wie er diese Nudeln gegessen hat, muß wohl jede einzelne Nudel eine einzigartige Kostbarkeit gewesen sein) beendet hatte, die obligatorischen Gipfelfotos geschossen waren  (mein Gipfelfoto ist besonders gut gelungen... die Tücken der Technik!! Oder besser gesagt: Blitze zerstören, wo sie nicht hingehören :-)), wurde hurtigen Schenkels der Abstieg angegangen. Schade, denn eigentlich wollten wir auf Pfaelzer, Maesi, Roger_h, Steinlaus und dabuesse warten, die ebenfalls  aus Richtung Dingenskirchensattel zum Chaiserstuel hinaufzogen. Dafür gab`s dann unterwegs ein großes Hallo, die übliche Vorstellrunde und ein weiteres Gruppenfoto.
So, nun mach ich es aber mal etwas kürzer.
Während wir uns durch tiefste Tiefschneemassen hinab kämpften (hab weiterhin tapfer die Schneeschuhe NICHT angezogen), tauchte plötzlich und für mich unerwartet jenes Gebilde am Himmelszelt auf, welches in Hikr-Kreisen auch Sonne genannt wird. Schnell wurde nun die Hikr-Bar eröffnet mit einer Riesenauswahl an Getränken: 1 Fläschchen Weizenbier oder eine Weizenbierflasche. Wer die Wahl hat, hat die Qual, aber nach kurzer Zeit war mein Rucksack um ca 2 mal 500 gr leichter!
Der Rest des Tages stand dann unter dem Motto "Schneisenziehen am Gabentisch", denn kein Hikr wollte am folgenden Tag seine Gaben wieder hinuntertragen. Kuchen, Kekse, Chips, Schokolade, Weingummis, Käsefondue, Brot konnten, sollten, durften oder mussten gefuttert werden. Und damit´s im Mund nicht zu trocken wurde, gab hier und dort auch etwas Flüssiges dazu. Ist ja sonst auch ungesund, so ohne Auftanken des Flüssigkeitshaushalt.......
Leider machte sich dann viel zu früh der Schlafdefizit bei mir/uns bemerkbar. Hätte wohl gerne das eine oder andere Stündchen noch mit euch gequatscht, gelacht und gefeiert. Bevor aber der schwere WoPokopp endgültig auf die Tischplatte gefallen wär, ging`s gegen 23.45 Uhr ins nicht ganz so warme "Kuschelbett".

Der folgende Morgen ist schnell erzählt: Draussen schneite es mal wieder, drinnen gab`s ein gemütliches Z`morge (aha, WoPo`s 1. Schweizerwort), danach kleine und große Aufräumaktionen, Zusammenpacken und gegen späten Vormittag Richtung Seilbahn dackeln. Tja, das war mein/unser 1. Hikr-Treffen, lange drauf gefreut und dann, kaum angefangen, war es ratzfatz schon wieder vorbei! Aber bevor dieser Bericht jetzt auch ratzfatz vorbei ist, hier noch ein kleiner Nachtrag.

Kleiner Nachtrag:
Was WoPo alles in diesen 1,5 Tagen dazu gelernt hat::
1. Es gibt Menschen, die bekommen vom Brot im Käsefondue Kopfschmerzen!! Aber erst am näxten Morgen. (erzählte mir ein "junger" Mann, der eine zweistellige Zahl hinter seinem "Künstlernamen" hat)

2. Sonnig bis leicht bewölkt bedeutet in der Schweiz, das leichter Schneefall und ein dezentes Lüftchen dazu gehören. Wie sieht eigentlich das Wetter aus, wenn stark bewölkt mit kräftigen Niederschlägen angekündigt wird??? Warscheinlich wäre dann ein kleiner Weltuntergang noch das angenehmere Übel!

3. Daß der Schweizer an sich ein recht gesangsfreudiger Mensch sein kann, gerne dann auch mal nachts so gegen 02.33 Uhr :-))

4. Das Saft vom Fass ziemlich lekkkkkker sein kann (Merci vielmals Marmotta)

5. Aproppo Fass: Schweizer Menschen können großen Durst entwickeln, der nicht immer mit Mineralwasser gestillt wird (siehe Fotos vom Morgen danach!!)....

5a:... dafür aber eine gewisse Leidensfähigkeit aufweisen am "Morgen danach"!! (an dieser Stelle werden ausnahmsweise einmal keine Namen genannt)

5b. noch ein Fass-Aproppo: manchmal ist das Lesen von Fassaufschriften nicht ganz unwichtig. Denn dann wäre das "Zapfen" auch einfacher gewesen. (mea culpa, mea maxima culpa... oder so)

6. Wenn Schweizer heutzutage Brotstücke ins Käsefondue fallen lassen, müssen sie nicht mehr in den See springen, dafür aber mit nackten Füssen in Schneeschuhen durch den Schnee tapsen

6a: ein letztes Aproppo: aproppo Schneeschuhe. Flachlandexperten im allgemeinen und WoPosse im besonderen sind nicht mit Schneeschuhen auf die Welt gekommen. Hab ich auf 17 Metern lernen dürfen!!

7. das Schwitzerdütsch für Flachhausener nicht immer verständlich ist! Leider!!! Aber wir arbeiten dran!!!!

Schön, das wir euch kennenlernen durften!!!! Es hat riesig Spaß gemacht. Absolut!
Und versprochen, beim näxten Mal fallen wir nicht vor Müdigkeit um 23.45 ins Koma!!

Credits bzw Dankeschöns bzw ultimative Lobhudelei:

Maesi, merci vielmals fürs organisieren,
Danke Sputnik für den "exakten" Wetterbericht und für die Tourenauswahl,
laponia41 fürs köstliche Käsefondue (und für Punkt 1 im Nachtrag :-))
dominik für`s Kommen trotz fetter Erkältung bzw fehlender Stimme,
kopfsalat für das fantastische Früchtebrot. Hatte leider den unbeobachteten Augenblick verpaßt, mir noch einige Happen heimlich einzustecken.... sehr schade!!
munggaloch für die 1 zu 1 Betreung der Schneeschuh schleichenden weltbesten Begleiterin,
die Küchencrew für die tatkräftige Unterstützung (also quasi ALLE!),
die Spurarbeiter und Spurarbeiterin für ihre, ja genau, tolle Spurarbeit,
eine goldene Schallplatte für die Gesangscrew auf der Bannalp nachts um halb drei!
Und ein Pauschal-Credit an Alle für  ihren Beitrag zum Gelingen des diesjährigen Hikr Treffs.
Und falls ich irgend jemanden jetzt nicht bedacht hab: hier nun ein Merci danke schön an alle Vergessenen!!

So, das war`s jetzt auch aus Flachlandhausen. Würd mich echt freuen, wenn hier und dort vielleicht mal eine gemeinsame Tour mit dem einen oder anderen Hikr zustande käme. Ansonsten gilt: Nach dem Hikr-Treff ist vor dem Hikr-Treff, freu mich drauf...... (und ich glaub, die weltbeste Begleiterin auch!)




Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
24 Okt 10
Die Chaiser auf dem Hikrstuel · laponia41
T3+
23 Okt 10
Hikr-Treff 2010 · Pfaelzer
WT3
T2 WT2
T2 WT2
T2 WT2
23 Okt 10
Bannalp 2010 · Kopfsalat
T2 WT2
23 Okt 10
Hikr-Treff 2010 Bannalp · budget5
WT3

Kommentare (23)


Kommentar hinzufügen

Pfaelzer hat gesagt: :-)
Gesendet am 2. November 2010 um 22:53
Klasse Bericht und schöne Bilder...

Bis hoffentlich bald mal wieder,

Wolfgang

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE::-)
Gesendet am 3. November 2010 um 11:54
Moin Wolfgang
Dank dir für den Kommentar und vielleicht klappt es ja wirklich mal mit einer gemeinsamen Tour. Irgendwo zwischen Palz und "Schwaiz".Wir waren zwar noch bis 01.Nov in Schaffhausen, aber die weltbeste Begleiterin hatte arg mit `ner Erkältung zu kämpfen, da wäre ein gemeinsames Töürchen nicht ganz optimal gewesen.
Ist das Wetter bei euch auch so grausig wie in Flachlandhausen?
LG WoPo

marmotta hat gesagt: Better late than never...
Gesendet am 2. November 2010 um 23:15
Danke für diesen (verspäteten) Bericht mit der gewohnten Prise Humor! "Musste" beim Lesen und beim Betrachten der Fotos mehrmals laut lachen.

LG

Michael

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:Better late than never...
Gesendet am 3. November 2010 um 11:58
Hoi Michael, freut mich, wenn ich dich zum Lachen bringen konnte. Mußte selbst ein paar mal schmunzeln... also nicht wegen des Berichts, sondern der Erinnerung ans hikr-Treffen. Übrigens wollen wir im näxten Jahr vielleicht tasächlich für ein paar Tage ins Alpsteingebiet und würden uns über eine gemeinsame Tour mit dir freuen. Du kennst dich da ein "klein wenig" besser aus als wir.
verregnete Grüsse wie immer aus Flachlandhausen
WoPo

Löxli hat gesagt: uiui
Gesendet am 3. November 2010 um 00:29
toll habt ihrs gehabt! Danke für den lustigen Bericht, die tollen Fotos und die amüsante Unterhaltung.

Da kann ich dir nur zustimmen:
Es ist nicht alle Tage,
ich komm (auch) wieder,
keine Frage!

Ä liebs Grüessli an euch alli
Löxli

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:uiui
Gesendet am 3. November 2010 um 12:01
Hi Löxli, schade, das wir dich nicht kennenlernen konnten, aber dies wird dann 2011 nachgeholt. Merci vielmals für`s kommentieren.
Grüße aus dem "hohen" Norden
WoPo

marc1317 hat gesagt: ...
Gesendet am 3. November 2010 um 03:52
Klasse Bericht, WoPo ;-)


WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:...
Gesendet am 3. November 2010 um 12:03
Freut mich, wenns gefallen hat.
Freut mich noch mehr, wenn es vielleicht klappt mit einer gemeinsamen Tour in 2011. Mal schaun, was geht.
WoPo

MunggaLoch hat gesagt: Auch ich meine, ...
Gesendet am 3. November 2010 um 08:03
...ein ganz guter Bericht! Ich lach mich kaputt.
Und jetzt weiss ich auch, WIESO wir barfuss Schneeschuh gelaufen sind ;-)

WoPo1961 Pro hat gesagt:
Gesendet am 3. November 2010 um 12:07
Moin Martin,
endlich konnt ich auch dich mal zum Lachen bringen, das ist sonst umgekehrt eher der Fall. Schön, dich kennen gelernt zu haben. Hoffe, man sieht sich spätestens 2011 beim näxten Treffen wieder. Und dann schlappe ich nicht so früh ab, jawollja!!!!
Grüsse aus Schlapphausen
WoPo

--- hat gesagt: Genial!
Gesendet am 3. November 2010 um 10:40
Auch von mir ein herzliches Dankeschön!! musste ebenfalls beim lesen sehr lachen :-D einfach TOP Wopo Bericht! :-)

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:Genial!
Gesendet am 3. November 2010 um 12:13
Tach Ayla, ich glaub dein Lachen hörten wir sogar bis Flachlandhausen, aber vielleicht war es auch nur der Wind, der hier um die Häuser pfeift. Egal, freut mich, wenn der Bericht gefallen hat. Uns hat der hikr-Treff jedenfalls viel Spaß bereitet. Und vielleicht klappt es ja mal mit einer gemeinsamen Tour, die weltbeste Begleiterin hätte allergrößte Freude . Ähm, ich natürlich auch :-))
Grüße von WoPo und Tina

--- hat gesagt: RE:Genial!
Gesendet am 3. November 2010 um 21:00
:-) das würde mich auf jeden Fall sehr freuen! mit euch beiden eine gemeinsame Tour zu unternehmen! Meine nächsten Ziele sind vermehrt T4-T5 Routen und nächstes Jahr einen 4000er zu besteigen. Wer weis vielleicht würde evtl Tina dann auch mitkommen :-)) natürlich mit ihrer weltbesten Begleitung Wopo :-D liebe Grüsse nach Flachlandhausen :-)

roger_h Pro hat gesagt:
Gesendet am 3. November 2010 um 12:38
Hallo WoPo
Vielen Dank für den lustigen Bericht, ich musste an einigen Stellen schmunzeln oder lachen.
Vielleicht liesse sich mit deiner weltbesten Begleiterin und meiner weltbesten Begleiterin ja mal was gemeinsames machen, vielleicht habt ihr ja im Sinn das Nadelhorn nochmals in Angriff zu nehmen ;-)
Liebe Grüsse ins Flachland ;-)
Roger

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 3. November 2010 um 12:52
Na, das ist ja mal ein Kommentar, da kriegt die weltbeste Begleiterin spontan einen Anti-Nadelhorn-Anfall (DAS ist viiieeel zu hoch, viiieeel zu anstrengend, viiieeel zu...... ich glaub, sie sitzt im Nebenzimmer und ist immer noch beim Viiieeel-Zu..)
Hallo Roger (hab ich grade glatt vergessen), dein Vorschlag ist super. Werde Tina in den näxten Monaten mit zuckersüßen Worten das Nadelhorn noch mal schmackhaft machen. Vielleicht geht ja doch was!!!??!! Wir arbeiten dran... und ansonsten gibts ja noch andere (hohe) Berge :-)))))))))
Danke fürs kommentieren, schmunzeln und lachen.
Mir hat`s Spaß gemacht, das Schreiben und erst recht der hikr-Treff
Grüße zurück in die bergige Schweiz
WoPo

roger_h Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 3. November 2010 um 13:43
Ach komm Tina, das ist sooo eine schöne Tour :-))

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 3. November 2010 um 14:13
tina, kurz vor ihrem herzinfarkt noch zu folgender antwort fähig: ich paß dann bei hannig auf eure wertsachen auf... und mach fotos mit dem teleskop... wow, lange antwort für nen herzinfarkt... vielleicht reicht meine luft dann ja doch fürs nadelhorn... schaun mer mal :))

MaeNi hat gesagt: Spassiger Bericht!
Gesendet am 3. November 2010 um 13:44
Ja, ja so ein Fondue kann ungeahnte Nebenwirkungen haben..zum Glück hast Du, lieber WoPo, die Problematik Brot - geschmolzener Käse - Barfussschneeschuh nochmals erläutert...wir waren uns dessen gar nicht bewusst ;-)

Herzliche Grüsse
Marcel und Nicole

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:Spassiger Bericht!
Gesendet am 3. November 2010 um 14:17
Vielleicht lag es aber auch am Desert :-)) da wurden ja gaanz seltsame Zutaten hineingeschüttet :-))
Freut mich, wenn der Bericht gefällt.
WoPo

Sputnik Pro hat gesagt:
Gesendet am 3. November 2010 um 21:01
Herrlich, und vielmals Entschuldigung für den Wetterbericht. Nächstes mal sag ' ich mal 35°C auf dem Hasestock an bei strahlendem Sonnenwetter - wenn ich dann daneben liege, ist's immhin noch leicht bewölkt bei 15°C...

Viele Grüsse aus Hügel-Hinterpfupfigen das auch das schöne Baselbiet heisst :-)

Sputnik

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 3. November 2010 um 22:43
Nabend Wetterfrosch,
Ob 35, 15 oder minus 10 Grad. Wenn`s irgendwie geht, werd ich/wir im näxten Jahr wieder dabei sein. Und dann werd ich mit dem Hügel-Hinterpfupfinger mal ein gepflegtes Bierchen trinken.
Übrigens, wann hast du für dich die Besteigung des Lyskamm Westgipfel geplant? Ich werd wohl ab Ende Juni in der Schweiz sein, mich aber erstmal einlaufen und akklimatisieren. Aber so Anfang 2. Juliwoche würd bei mir was gehen... nur mal so, falls es bei dir auch passen sollte, würd mich freuen!!
Der Flachlandexperte grüßt den Baselbieter

dabuesse hat gesagt:
Gesendet am 3. November 2010 um 22:17
super Bericht WoPo, eine feine Feierabendlektüre.
War schön euch beide aus dem Hohen Norden kennengelernt zu haben und hoffentlich bis ein ander mal.
Und vielen Dank, dass ihr die Entschuldigung angenommen habt :) Hatte im Nachhinein etwas schlechtes Gewissen, denn ich kenns von der anderen Seite her aus Herbergen zu gut.

gruss David

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 3. November 2010 um 22:47
Hi David, auch dir ein Dankeschön fürs kommentieren. Und keinen Kopp machen, ich mußte selbst lachen, als ich euch lachen hörte. Das war ansteckend!!
Spätestens bis zum näxten Treffen 2011
Grüsse aus Flachlandhausen
Wopo


Kommentar hinzufügen»