Goggeien mit Versuch Schär, Südgipfel


Publiziert von Ivo66 Pro , 1. November 2010 um 14:42.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum: 1 November 2010
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG   Speer-Mattstock 
Zeitbedarf: 2:00
Aufstieg: 700 m
Abstieg: 700 m
Strecke:Stein - Jöggelisberg - Scharte Schär (zwischen Nord- und Südgipfel) - Goggeien-Hauptsattel
Kartennummer:1:25'000 Walensee

Was tun an einem relativ trüben November-Feiertag, wenn der Schnee schon bis weit herunterreicht, aber noch kaum ausreicht für eine Schneeschuh- oder Skitour? Ich erinnerte mich zurück an unsere Tour vom 24. Mai 2010  auf den Vorder und Mittler Goggeien, einer eindrücklichen Felsbastion im Toggenburg, die dank ihrer geringen Höhe vielleicht noch einmal zu begehen ist in diesem Jahr. Und da gab es ja noch weitere Felszacken, die es zu erklimmen gilt: Der Nordgipfel des Schär ist allerdings den T6-Gängern vorbehalten, doch sollte der Südgipfel aufgrund verschiedener Informationen im SAC-Führer und auch auf verschiedenen hikr-Einträgen eigentlich machbar sein, sofern es die (Schnee-)Verhältnisse dann auch zuliessen. Nun die Schneeverhältnisse waren nicht das Problem, aber ich stiess wieder einmal an meine Grenzen, die ich nie zu überschreiten versuche und musste vor einer sehr steilen Schrofenquerung den Rückzug antreten, noch ehe es mit der Kraxelei losgehen konnte.

Da Lena im Kanton Zürich arbeitet und keinen Feiertag genoss, musste ich mich wohl oder übel im Alleingang aufmachen - es wird hoffentlich für lange das letzte Mal sein, denn es gibt für mich nichts Langweiligeres, als alleine durch die Natur zu latschen ohne wenigstens mal ein simples Wort wechseln zu können und sich zu zweit an den Schönheiten der Natur zu erfreuen. So war es nicht verwunderlich, dass ich ein hohes Tempo voranschlug, um das Unternehmen baldmöglichst zu beenden. In 55 Minuten bewältigte ich den Aufstieg von Stein (kleiner Parkplatz etwas oberhalb des Dorfes) zur Alphütte Jöggelisberg mit immerhin gut 620 Höhenmeter. Da mir Gipfelerfolge heute verwehrt blieben, verblieb am Ende zwar eine sehr kurze Tour, aber für genügend sportliche Betätigung war dennoch gesorgt.

Stein - Jöggelisberg (T2)

siehe Routenbeschreibung 

Versuch Schär, Südgipfel:

Jöggelisberg - Scharte zwischen Schär Nord- und Südgipfel (T3+)

Ziemlich genau auf der Höhe der Alphütte Jöggelisberg ist auf der Landkarte ein Pfad eingezeichnet, der unterhalb des Schär Nordgipfels hindurchführt. Er ist zu Beginn kaum erkennbar, aber dennoch relativ einfach zu finden, da er die einzige Möglichkeit bildet, unterhalb der Felswand zu queren. Der Pfad führt zunächst leicht absteigend in die steile Flanke und wird dann bald deutlicher. Vor der Scharte geht es zeitweise im Zickzack durch eine Geröllhalde hinauf.

Unterhalb der Scharte erkennt man den Einstieg in die sehr abschüssige Schrofenflanke unterhalb des Schär Südgipfels. Der Fels ist stark grasdurchwachsen und obwohl die Route schneefrei war, traute ich mir dieses Unterfangen nicht zu - Schrofenquerungen gehören definitiv nicht zu meiner Stärke. Schade, vielleicht versuche ich es nächstes Mal ganz von Süden her durch den Wald (Variante gemäss SAC-Führer).

Rückzug und Aufstieg zum Goggeien-Hauptsattel (T2)

Von Jöggelisberg führt ein guter Bergweg hinauf zum Hauptsattel, wo ich noch etwas Richtung Vorder Goggeien querte aber bald erkannte, dass auch hier eine Traversierung der sehr steilen Flanke durch den Schnee sehr heikel ist. Es hatte zwar Spuren, aber man muss ja nicht jeden Leichtsinn mitmachen.

Im Laufschritt ging es zurück zum Parkplatz mit einer leisen Enttäuschung, aber auch mit der Gewissheit, dass ein Aufstieg zum Schär Südgipfel auf dieser Route für mich nicht zu machen ist und sogar der Freude darüber, dazu nicht einen Bilderbuchtag geopfert zu haben :-)

Tourengänger: Ivo66


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

alpstein Pro hat gesagt:
Gesendet am 1. November 2010 um 15:45
Hallo Ivo

Nach Deinem Bericht weiß ich, dass wir dort nicht hingehen müssen. Lieber einmal zu viel umgekehrt, als nicht mehr zurückgekehrt. Die Alpen halten noch viele anderen schönen Touren bereit. Nach den aktuellen Wetterprognosen besteht dazu am nächsten Wochenende schon wieder die Gelegenheit.

Herzliche Grüße
Hanspeter

Ivo66 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 1. November 2010 um 16:44
Hallo Hanspeter

Du hast Recht! Allerdings sind die beiden Goggeiengipfel (Mittlerer und Vorderer) recht gut zu machen, auch für Euch.

Den Schär Südgipfel versuche ich vielleicht mal ganz von Süden - ohne diese grausige Querung... Kaminkletterei behagt mir wesentlich besser (Ausnahme Sch.kamin... ;-))

Wochenende? Von mir aus könnte jetzt schon Freitagabend sein....

Herzliche Grüsse

Ivo


Kommentar hinzufügen»