Herbstwanderung des Clubs um den Napf herum


Publiziert von Felix Pro , 9. November 2010 um 14:53. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Luzern
Tour Datum:31 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   Napf   CH-LU 
Aufstieg: 625 m
Abstieg: 625 m
Strecke:Luthernbad - Wisshubelhütte - P. 973 - Chrotthütte - P. 1138 - Stächelegg - Napf - Trachselegg - Luthernbad
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW bis Luthernbad
Kartennummer:2522

Die traditionelle Voralpenwanderung das SAC Huttwil führt diesmal um den Napf herum: sie stellt den Abschluss der Wandersaison dar; gestartet wird in Luthernbad.

Nach einem hübschen Flachstück der Luthern nach geht es steiler, durch den Wald aufwärts zum Hof Wisshubelhütte. Nach einem ersten Schneekontakt geht es länger sanft durch Änziwald-Sunnsite - trotz des Namens ist es hier recht sumpfig. Glücklicherweise haben erst vor kurzem Waldarbeiter besonders tiefen Boden mit mehreren stabilen Holzstegen gut begehbar gemacht.
Nach einem kurzen Abstieg zur Änziwigger steigen wir unmittelbar wieder hinauf im Änziwald-Schattsite, an der Chrotthütte vorbei zu unserem gemütlichen Apéroplatz bei P. 1138.
Hier holen alle ihr dafür vorbereite Verpflegung aus den Rucksäcken; Dieter überrascht mit einer grossen Käse-Auswahl, Ursula präsentiert den frühmorgens gebackenen Meraner-Cake - es darf geschlemmt (und getrunken) werden!

Noch haben wir einen grossen Teil der Tour vor uns, deshalb muss Aschi dem Apéro eine zeitliche Grenze setzen - es wartet ja auf der Stächelegg bei Chrigu ein weiterer Halt. Für mich einer mit Einkaufsmöglichkeit: das selbst produzierte Geissen-Trockenfleisch kenne ich vom letzten Besuch - ein absolutes Muss!
Nach einem weiteren Befeuchten der trockenen Kehlen geht es wiederum weiter, dem Napf entgegen - an der Gaststätte vorbei: das Mittagessen wartet woanders ...
Nach den ersten steileren Abstiegsmetern geht es gemächlich der - für uns geöffneten - Trachselegg zu. Hier hat die Hüttenwirtin für uns eine währschafte, gut schmeckende Gerstensuppe zubereitet; die bekannten leckeren Würste sind selbstverständlich auch dabei ...
Hans und Tourenleiter Aschi bereichern das Mitagessen mit gekonnten Alphorn-Klängen - die Runde ist sehr gemütlich, und dauert länger ... Der Rückweg nach Luthernbad findet deshalb in Etappen statt.

Vielen Dank an die Organisatoren, Leiter und denjenigen, welche grosszügig Verpflegung mitgetragen und offeriert haben!
Mein Einstieg in den hiesigen Club gefiel mir sehr - das TuT war sehr schön ausgewogen ...

Tourengänger: Ursula, Felix


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»