Münchener Stadtberg - Ostpark


Publiziert von Max Pro , 26. Oktober 2010 um 22:14.

Region: Welt » Deutschland » Alpenvorland
Tour Datum:24 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Aufstieg: 35 m
Abstieg: 35 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:ÖV - U-Bahn Michaelibad

Nachdem ich doch tatsächlich einige Stadtwanderungen im hikr entdeckt habe, will ich heute eine Lanze für den Münchener Ostpark brechen. Von seiner höchsten Erhebung (die sage und schreibe 35 Hm müssen erst mal geschafft werden), sieht man die Alpen. Sogar ohne Fernglas und nicht nur bei Föhn.

Um die grosse Wohnungsnot aufgrund des massiven Zuzugs Anfang der 60-er Jahre zu lindern, wurde eine sogenannte Entlastungsstadt mit einer Kapazität für 80.000 Einwohner auf der grünen Wiese errichtet. Neuperlach ist das grösste westdeutsche Siedlungsprojekt nach dem Zweiten Weltkrieg, der Ostpark wurde jedoch bereits 1918 als Ort zur Naherholung diskutiert. Die Hügel bedecken im Gegensatz zum Olympiaberg nicht Kriegsschutt, sondern den Aushub für diese Stadt und die gesamte U-Bahn-Linie dorthin.
Der Park bietet viele Spielplätze (deswegen ist das Weiterkommen mit den Kleinen oft schwierig), ein Eisstadion, ein Schwimmbad , im Winter eine Loipe und - wie es sich in Bayern gehört - einen See mit angrenzendem grossen Biergarten.

Das den Park umgebende Stadtbild entspricht den urbanen Vorstellungen der damaligen Zeit, reduziert auf Funktion und schwer zu überführen in die heutigen städtebaulichen Konzepte. Dennoch, wer Lust auf ein bisschen Multi-Kulti hat, egal ob beim Laufen, Rodeln, Schlittschuh Laufen, Schwimmen oder im Biergarten, der ist hier im Ostpark richtig. Vielleicht ist das ja hilfreich in der aktuellen Diskussion über Integration.
 


Tourengänger: Max


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

L
L
T1
T1
T1
7 Okt 17
Immer wieder... · Max

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Gemse hat gesagt: Hikr
Gesendet am 10. November 2010 um 13:44
hiking heiß wandern, wenn Du das Wort aus dem Englischen übersetzt. Es steht also nirgends geschrieben, dass Du einen Berg (z.B. Zugspitze oder Matterhorn) besteigen musst.
Im Übrigen hast Du bei Deiner Wanderung auch einen Berg bezwungen. Die Höhe spielt keine Rolle. So mancher wäre froh, wenn er auf diesen Hügel hinaufkönnte.
Oder nimm meine Hikr-Tour "4daagse Nijmegen". Hier werden auch keine großen Berge bestiegen, aber gehe mal 200km in 4 aufeinanderfolgenden Tagen.
Diese Tour mindestens so antrengend wie meine Hikr-Tour auf die "Jungfrau", wenn auch nicht so gefährlich.
Bitte sei über meinen Kommentar nicht allzu böse. Nichts für ungut.

Mit einem Bergheil
Karl.

shanB hat gesagt:
Gesendet am 15. Februar 2017 um 08:20
Neuperlach ist mittlerweile ein ganz normaler Stadtteil und durch die Weite zwischen den Häusern und das viele Grün sogar richtig angenehm und schön. Man kann dort auch ohne den Ostpark viel abseits von Lärm und Verkehr gehen, laufen oder radeln! Alles ist bestens zu erreichen, es gibt kaum Barrieren zwischen den Straßenzügen, man kommt immer irgendwo durch.


Kommentar hinzufügen»