Hikr-Treff 2010


Publiziert von Pfaelzer , 25. Oktober 2010 um 00:04.

Region: Welt » Schweiz » Nidwalden
Tour Datum:23 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Chaiserstuelgruppe   CH-NW   CH-UR   Ruch- und Walenstockgruppe 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 687 m
Abstieg: 687 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Oberrickenbach oder mit dem PW über Stans, Wolfenschiessen nach Oberrickenbach zum Parkplatz an der Luftseilbahn zur Chrüzhütte
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito

Wochenlang darauf gefreut, mit Spannung erwartet, endlich war das Hikr-Wochenende da. 

Von WoPo1961 initiiert und von Maesi organisiert und mit Hilfe eines Doodle koordiniert trafen die Teilnehmer einzeln oder in Gruppen zu unterschiedlichen Zeiten per ÖV oder per PW in Fell an der Talstation der Luftseilbahn zur Chrüzhütte ein.

Einige schon um 8:00 um rechtzeitig oben zu sein damit noch die von Sputnik vorgeschlagene Tour zum Hasenstock und zum Oberberg drinliegen würde, andere um 9:00 die dann die Sputnik-Gruppe die ja anstrengend spuren musste noch einholte und schlussendlich auch Silvia und ich, die 10:00-Bahn anpeilend.
Wir hatten von Anfang an "nur" den Chaiserstuel geplant und diese doch viel kürzere Tour ermöglicht uns damit auch ein wenig mehr Schlaf.

Gleichzeitig trafen auch noch Maesi, dabuesse und roger_h ein und nachdem wir ein Teil unseres Gepäcks und die mitgebrachten Ess- und Trinkwaren in der Hütte verstaut hatten machten wir uns gemeinsam los Richtung Chaiserstuel.
Die mitgebrachten Schneeschuhe liessen wir in der Hütte zurück, es hatte zwar eine ganze Menge Schnee, wir rechneten jedoch  mit der schon vorhandenen Spur der früher gestarteten Hikr's und dies sollte sich auch bewahrheiten.

Der Weg zum Chaiserstuel führt von der Chrüzhütte unterhalb von Bietstöck über P. 1885 Räckholteren und P. 2104 GruenBoden auf den die ganze Zeit im Blickfeld liegenden Grat Bannalper Schonegg zum P. 2250 Schoneggeli.
Kurz nach P. 1885 sahen wir ein paar Wanderer oben auf dem Grat, diesen nach links hoch in Richtung Chaiserstuel steigen. Das mussten Hikr's sein, da wollten scheinbar nicht alle der früher gestarteten zum Hasenstock, muss man doch dafür auf dem Grat nach rechts, also in die andere Richtung gehen.

Wir erreichten dann zügig den Grat, auf dem uns ein kalter Wind empfing und wir wieder einige unserer unterwegs abgezogenen Kleidungsstücke anziehen mussten.
Unten im Tal war das Wetter ganz angenehm, manchmal zeigte sich sogar die Sonne, oben zog es dann ein wenig zu und fing leicht an zu schneien.

Die von und gesichtete Gruppe war zu diesem Zeitpunkt oben auf dem Chaiserstuel und machte sich gerade wieder auf den Rückweg und so trafen wir bei P. 2329 auf einer kleinen Ebene zusammen.
Von weitem schon gegenseitiges gemustert, spekuliert wer denn da wer sein könnte erkannten sich doch einige, natürlich auf Grund der hier eingestellten Bilder und so machten wir uns alle mit richtigem Namen und Nicknamen bekannt. Es waren dies kopfsalat, WoPo1961 mit weltbester Begleiterin, MunggaLoch, laponia41 und montain_spirit.

Wegen dem unangenehmen Wind trennten wir uns schnell wieder und wir stiegen hurtig auf den Gipfel des Chaiserstuel wo es dann auf einmal wieder auftat und auch der Wind nachlies.
So konnten wir eine ganze Weile die schöne Rundumsicht geniessen und uns von Maesi ein paar Berge erklären lassen.

Der Rückweg dann wieder über Schoneggli, von dort jedoch nicht wie im Aufstieg in Kehren sondern in ziemlich direkter Linie nach unten, teils im hohen Schnee in darunter liegende Kuhlöcher einsinkend und ein paar Mal auf dem Hosenboden landend.

So kamen wir zügig vorwärts, das Wetter wurde immer besser und bei P. 1885 holten wir die anderen ein, die sich eine kleine Weissbier-Pause aus WoPo1961's Fundus gönnten.
Gemeinsam nahmen wir dann das letzte Stück Weg bis zur Hütte unter die Füsse und Schneeschuhe, nahmen dann die sehr grosse und gut ausgestattete Hütte in Beschlag.

Schon nach kurzer Zeit trafen dann Sputnik, MaeNi, budget5, marc1317 und Lone Ranger ein.
Sie waren bei ihrem Vorhaben irgendwann an einem Punkt angelangt wo es einfach nicht mehr gestimmt hat, es war ja auch auf Grund der Schneesituation ziemlich heikel, und so trafen sie die mit Sicherheit einzig richtige Entscheidung, nämlich umzukehren und gesund wieder bei der Hütte anzukommen um doch den gemütlichen Hikr-Abend dort zu verbringen.

Einzig marmotta und Berglurch versuchten sich noch weiter im Aufstieg. Doch auch sie mussten den Verhältnissen Tribut zollen und kamen konditionell ausgepowert aber heil etwa zwei Stunden später auch in der Hütte an.
Wir hatten uns zu diesem Zeitpunkt schon ein wenig miteinander bekannt gemacht, die ersten Flaschen  und das von Wopo mitgebrachte Fässchen Bier geleert, nachdem dessen Öffnung mit viel Geschick und Improvisation gelungen war.
Mittlerweile traf auch dominik ein, durch eine Erkältung leicht angeschlagen und fast abhanden gekommener Stimme.

In der Küche machten sich dann Peter (laponia) und seine Hilfsköche ans Werk und kredenzten ein leckeres Fondue und so entwickelte sich ein wundervoller unvergesslicher Abend. 

Viele veschiedene geistige Getränke fanden immer wieder ihre Abnehmer und es wurden Stories erzählt, Anekdoten zum Besten gegeben, Pläne für gemeinsame Unternehmungen geschmiedet und und und...
Viel zu schnell verging die Zeit, einige gingen schon früher ins Bett, andere so nach und nach, wir so gegen 1:00 und ein harter Kern hielt es noch eine ganze Weile länger aus, es war ja schliesslich auch noch einiges zum Trinken da ;-))
Irgendwann kehrte in der Hütte dann auch Ruhe ein und wir schliefen bis kurz nach 8:00. So langsam versammelten sich dann nach und nach alle wieder, machten sich kurz frisch und wir nahmen alle noch ein gemütliches Z'morge ein.
Draussen war es ziemlich am Schneien und heute wäre nicht nur auf Grund der Verhältnisse keine Tour drin gelegen ;.)
Nachdem die Hütte wieder aufgeräumt, alles verstaut und wieder verpackt war fuhren wir kurz nach 11:30 in zwei Fuhren mit der Seilbahn wieder ins Tal und verabschiedeten und herzlich voneinander.

Das war ein wunderschönes Wochenende und es war toll euch alle kennen gelernt zu haben! Vielleicht (hoffentlich) ergibt sich einmal die ein oder andere gemeinsame Tour.

Und nächstes Jahr gibt es ja auch bestimmt wieder einen Hikr-Treff, oder....



Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
24 Okt 10
Die Chaiser auf dem Hikrstuel · laponia41
WT3
T2 WT2
T2 WT2
T2 WT2
23 Okt 10
Bannalp 2010 · Kopfsalat
T2 WT2
23 Okt 10
hikr-Treff 2010 · WoPo1961
T2 WT2
23 Okt 10
Hikr-Treff 2010 Bannalp · budget5
WT3

Kommentare (7)


Kommentar hinzufügen

MunggaLoch hat gesagt: Schöner...
Gesendet am 25. Oktober 2010 um 07:36
...Bericht, danke!

--- hat gesagt:
Gesendet am 25. Oktober 2010 um 11:15
Auch von mir ein Dankeschön für deinen schönen Bericht.

roger_h Pro hat gesagt: Auch von mir...
Gesendet am 25. Oktober 2010 um 12:41
... ein Dankeschön für den tollen Bericht und die schönen Bilder.
Auf ein Wiedersehen...
Gruss
Roger

Sputnik Pro hat gesagt:
Gesendet am 25. Oktober 2010 um 12:41
Tolle, ausführlicher Bericht - gerade richtig um montags bei der Arbeit nach dem Mittagessen die Fotos anzusehen und beim Lesen an das tolle Wochenende zu denken.

"Äs isch Hammer xi, danka a alli HIKS's"

Grüsse, Sputnik

MaeNi hat gesagt:
Gesendet am 25. Oktober 2010 um 14:22
War wirklich ein tolles Wochenende, das in Deinem Bericht und den Bildern gleich wieder aufgelebt hat!

Isch super gsie mit Üch!

Herzliche Grüsse
Marcel und Nicole

WoPo1961 Pro hat gesagt:
Gesendet am 1. November 2010 um 18:13
N'abend Pfaelzer
wir sind erst vor `ner halben Stunde aus der schönen Schweiz zurück und sofort wurde erstmal der Compi hochgefahren und hikr-treff-Berichte gelesen. Super, euch endlich mal in "echt" kennen gelernt zu haben. Und näxtes Mal halten wir auch länger durch und fallen nicht um 23.45 ins Koma!!
Grüße aus Flachlandhausen
WoPo
PS, Bericht kommt natürlich auch noch, so ca. in 2-3 Tagen

Pfaelzer hat gesagt: RE:
Gesendet am 1. November 2010 um 22:34
Hi Wopo,

da habt ihr ja eine ganze Woche Ferien gemacht, da hätten wir am Wochenende ja nochmal etwas zusammen unternehmen können..

Freue mich auf den Bericht,
viele Grüsse,
Wolfgang und Silvia


Kommentar hinzufügen»