Colle Vaticano (75m)


Published by Linard03 Pro , 21 October 2010, 19h00.

Region: World » Italy » Lazio
Date of the hike:19 October 2010
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: I   V 
Time: 3:30
Route:Via Ottaviano - Città del Vaticano (Colle Vaticano) - Via delle Fornaci - Monte Gianicolo - Passgiata del Gianicolo - Via Ottaviano
Access to start point:Metro "Ottaviano" oder "Cipro"

Sowohl private als auch geschäftliche Reisen haben mich in den letzten 25 Jahren in beinahe alle europäischen Länder und deren Hauptstädte geführt; bis auf einige wenige Ausnahmen wie z.B. die "Zwergstaaten" Andorra oder San Marino - und die Stadt ROM!
Eigenartigerweise hatte ich es bis anhin nie bis Rom geschafft; Grund genug also, um mit der Familie einen 4-tägigen Ausflug in die Geschichtsträchtige Stadt zu unternehmen.

Ich möchte es jedoch unterlassen, an dieser Stelle alle Sehenswürdigkeiten im Einzelnen zu beschreiben; ich gehe davon aus, dass schon viele hikrs den Weg nach Rom gefunden haben ... ;-)


Hingegen könnte für "Landes-Höhepunkte-Sammler" der Besuch des Vatikan's von Interesse sein; nicht zwingend wegen der zweifelsohne interessanten Museen und eindrücklichen Bauten, sondern weil sich in den Vatikanischen Gärten ein winziges Gipfelchen befindet - nämlich der niedrigste aller 49, hier beschriebenen Europäischen Gipfeln.
Um es jedoch gleich vorweg zu nehmen; die vatikanische Gärten zu besuchen lohnt sich in jedem Fall - mit oder ohne Colle Vaticano!

Colle Vaticano
Natürlich habe ich mich schon etwas vorab informiert und die interessanten Ausführungen von Wolfgang Schaub gelesen. Es gibt (wie auch bei anderen Landeshöhepunkten) unterschiedliche Ansichten; ich selbst hielt mich jedenfalls an die offizielle Version, wonach sich die höchste Erhebung des Vatikan-Staates in den Gärten befindet.

Aber wie kommt man überhaupt dahin? Der einzig mögliche Weg führt über eine geführte Tour ("Tour im Alleingang" funktioniert hier nicht), welche mit Vorteil vorab online gebucht wird. Das erspart das stundenlange Schlange stehen und hat erst noch den Vorteil, dass man nach dem Gartenbesuch auch noch die Sixtinische Kappelle und die Peterskirche ohne weiteres Anstehen besuchen kann.

Mit dem "goldenen Eintritt", wie wir später unser wichtiges pdf-file nannten, schritten wir also an der bereits unheimlich langen Schlange mit tausenden Leuten vorbei; noch mit etwas mulmigen Gefühl, ob wir tatsächlich mit dieser Vor-Reservation so ohne Weiteres Einlass finden werden.
Als das Eingangs-Tor endlich erreicht war, liess man uns tatsächlich hinein; die Tour fand pünktlich statt. Die überaus charmante Dame (82-jährig!) führte unsere Gruppe mit ihrer 30-jährigen Erfahrung und -Geschichten durch die Gärten.

Natürlich war ich "wie auf Nadeln", ob denn unsere Tour auch am besagten Punkt vorbeiführen wird. Wie dies auch schon zu lesen war, ist es nämlich strengstens untersagt, die Gruppe zu verlassen. Dass dies nicht nur eine Floskel ist, hat eine Person erfahren müssen, welche etwas zu weit hinter unserer Gruppe nachkam und noch am Fotografieren war. Polizisten sind überall und lassen nicht mit sich spassen; schon gar nicht diskutieren; alles wird sofort an die Zentrale rapportiert und man fliegt als Einzelperson aus den Gärten ...

Aber wir kamen tatsächlich an der besagten Stelle vorbei, welche die höchste Erhebung des Vatikan's sein soll. Ich erwähne dies bewusst so, da einerseits keine Bezeichnung auszumachen war. Zudem stand ich kurz danach ein paar Meter weiter oben (am Fusse des Sendeturms), welcher ebenfalls der höchste Punkt markieren könnte - je nachdem, ob eher der "natürliche" Hügel zählt oder nicht. Jedenfalls liess ich es dann auch dabei bewenden ...

Monte Gianicolo
Dieser Aussichtspunkt hat bereits Anja beschrieben. Allerdings kamen wir mehr auf Irrwegen zu diesem herrlichen Platz ... Aber der Reihe nach: nachdem uns die Menschen-Massen wieder aus dem Vatikan gespült hatten, hielten wir uns direkt südlich an die Via delle Fornaci. Zumindest der Stadtplan liess uns glauben, dass wir ein Stück entlang dieser Strasse gehen könnten, um dann auf einem der eingezeichneten Wege den Hügel zu erklimmen.

So weit die Theorie ... Tatsache war, dass wir immer weiter dieser Strasse entlang gehen mussten, ohne dass sich die Gelegenheit bot, auf den Hügel zu kommen; da versperrten überall Privat-Villen und deren Mauern den Zugang. Als auch das Trottoir ohne Ankündigung zu Ende war, mit der Aussicht, auf der Strasse zu gehen, wollte ein Familien-Mitglied umkehren. Aber ein hikr gibt ja nicht so schnell auf ...
Ein kurzes Stück den verdutzten Autofahrern entgegen (auch andere Touristen folgten uns) - und siehe da, nach ca. 10 Min. erreichten wir den "rettenden" Eingang zum Park, welcher uns auf den Monte Gianicolo führte, wo auch das Garibaldi-Monument steht.

Die Aussicht war genial, sogar die Gipfel des mittleren Apennin waren hinter der Stadt klar zu sehen. Der Direkt-Abstieg in die Stadt erwies sich leider ebenfalls als Reinfall: der Weg endete an einem hohen Gitter, wo sich die groteske Situation ergab, dass Leute hinauf wollten und nebst uns einige Leute hinunter wollten - jedoch waren beide Seiten jeweils durch das verschlossene Gitter getrennt ...

Na ja, die römischen "Wanderwege" sind sicher noch verbesserungs-fähig. Somit war Rückzug angesagt und wir peilten wieder den Vatikan als Ausgangspunkt an, denn die dortige Metro-Station war die kürzeste Verbindung zu unserem Hotel, um die übermüdeten Füsse hochzulagern.

Natürlich gäbe es auch noch andere Aussichtspunkte wie z.B. der Monte Mario, wo die Sternwarte steht (falls überhaupt zugänglich). Aber nach unzähligen Kilometern, welche man üblicherweise während eines mehrtägigen Städte-Trips absolviert, hat man irgendwann genug ...

Hike partners: Linard03

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T1
T1
28 Jan 12
Monte Gianicolo 82m · Sputnik
T1
T1

Comments (8)


Post a comment

Sputnik Pro says:
Sent 21 October 2010, 19h21
Nun ist der kleinste und grösste Eurohöhepunkt auf HIKR beschrieben, in einigen Jahren wird man sicher über jeden Gipfel einen Bericht finden. Hast Du der alten Dame erzählt warum Du in den Vatikan gekommen bist?

Schöne Fotos aus Südeuropa, ich freue mich auch schon wenn ich im Dezember für ein Wochenede vor dem Schweizerwetter nach Südfrankreich und Monaco fahren kann.

Gruss, Sputnik

Linard03 Pro says: RE:
Sent 21 October 2010, 20h02
Genau; jetzt ist auch der kleinste Eurohöhepunkt auf HIKR verewigt! Der Bericht habe ich u.a. auch für Dich als Vorlage verfasst, weil ich weiss, dass Du alle Höhepunkte besuchen wirst (ich selbst werde mich mit max. der Hälfte begnügen ...).

Der Dame habe ich nicht direkt erzählt, weshalb ich in die Gärten wollte; habe ihr aber ein Foto vom Colle Vaticano gezeigt und gefragt, ob wir da auch vorbeikämen ... ;-)

Ansonsten war es wahrlich T-Shirt-Wetter und eine klare Sicht zum Apennin, wie sie gemäss der alten Dame eher selten sei.

Gruss, Linard

maawaa Pro says: Wunderbar !
Sent 22 October 2010, 02h40
Ah, sehr schön, ein weiterer hikr - Bericht aus meiner Lieblingsstadt ROM - vielen Dank dafür !

Viele Grüsse,
Marco




Wolfgang Schaub says: Spitze, der Colle !
Sent 22 October 2010, 12h10
Vergleich mit dem Bild, das ich seinerzeit "illegal" als Abtrünniger aus meiner Besuchergruppe und unbemerkt durch die Polizei schoss: keine direkte Übereinstimmung. Schade!!

Wir müssen BEIDE nochmal hin, einen Lokaltermin veranstalten, zur letztendlichen, richtungweisenden Klärung der Sachlage, am besten unter Polizeischutz und mit all den Damen, die der Vatikan aufzubieten hat.

Sputnik Pro says: HIKRs im Vatikan...
Sent 22 October 2010, 12h32
Ich sehe schon 3 HIKRs mit der Schweizer Grade als Begleitschutz den Colle Vativano stürmen. Ich wäre auf jeden Fall dabei ;-)

Gruss, Sputnik

Linard03 Pro says: RE:Spitze, der Colle !
Sent 22 October 2010, 13h35
hmm; eigentlich war ich der Meinung, dass ich das gleiche Bild geschossen habe wie Du damals (auf höchst illegale Weise) ... ;-)
Aber wie Sputnik schon gesagt hat, vielleicht müssen wir alle 3 nochmals hin, um das Ganze mit Begleitschutz endgültig zu klären!

Und zur Schweizer Garde hätte ich sogar Beziehungen ... ;-))

Wolfgang Schaub says: RE:Spitze, der Colle !
Sent 22 October 2010, 13h48
Oh ja, ich muss Dir recht geben: http://www.gipfel-und-grenzen.de/inhalt/vatikan.php zeigt dieselbe steinerne Bank vor der finalen Gipfelkuppe.

(Ich hatte nur mein eigenes Bild nicht mehr recht im Kopf. Da war noch ein anderes, das nicht auf meiner Seite zu sehen ist, mit einer Amphore im Vordergrund; von DEM habe ich mich fälschlicherweise leiten lassen).

Aber hast Du auch im Unterholz gewühlt? Dem Colle wirklich den Schleier vom Gipfel gerissen? Die Spitze entjungfert? Dich über die Gipfelkuppe geworfen?

Ich muss zugeben: ich nicht. Der Zeitdruck war zu groß, die Gruppe war schon weitergelaufen ... und dann hab ich sogar den Anschluss verpasst. Es löste eine Staatskrise aus.

Merke: selbst die kleinsten Berge leisten härtesten Widerstand, wenn's drauf ankommt.

Linard03 Pro says: RE:Spitze, der Colle !
Sent 22 October 2010, 16h02
> Aber hast Du auch im Unterholz gewühlt? Dem Colle wirklich den Schleier vom Gipfel gerissen? Die Spitze entjungfert? Dich über die Gipfelkuppe geworfen?

nein, habe ich nicht ... Ich habe den Mini-Gipfel respektvoll (wie's sich im Vatikan gehört) von Weitem betrachtet und habe ihn nicht angetastet ;-) Wäre auch nicht möglich gewesen, ohne 2-3 Carabinieri am Hals zu haben ...

Aber ich gebe Dir Recht: offensichtlich ist das kleinste Gipfelchen eines, das man sich verdienen muss und Einiges an Planung & Glück bedarf ...


Post a comment»