Vermoispitze (2930 m)


Publiziert von Max Pro , 20. Oktober 2010 um 22:33.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum: 9 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Aufstieg: 1260 m
Abstieg: 1260 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Meran, Richtung Reschenpass, in Latsch zur Talstation der Bergbahn St. Martin
Unterkunftmöglichkeiten:Hotels & Pensionen im Vinschgau
Kartennummer:Kompass WK 699

Die Vermoispitze ist eines der aussichtsreichsten Ziele im Vinschgau, und dank ihrer Höhe auch bei Hochnebel ein sicherer Tip für Sonnenhungrige. So ganz sicher sind wir uns zwar nicht, als wir mit der Seilbahn nach St. Martin im Kofel fahren, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. "Da müsst's heut aber weit rauf, bis d' Sonn' segt's" empfiehlt uns unsere Wirtin. Gesagt getan, aber an der Bergstation auf gut 1700 m ist der Nebel so dick wie im London der alten Edgar-Wallace-Filme.
Frohen Mutes steigen wir auf, folgen der guten Beschilderung Richtung Vermoispitze. Auch auf der St. Martin Alp (2100 m), wo der Weg zur Vermoi- und Zermieninger Spitze links abzweigt, Nebelsuppe. Wir steigen weiter, im Wald weist uns ein Schild nach rechts, wir wandern zunächst durch lichten Wald, dann weiter über Weiden zum Ochsenbühel (2420 m), einem Geländeabsatz. Es wird heller, schnell steigen wir höher und dann tatsächlich, ca. 300 Höhenmeter unter dem Gipfel stehen wir in der strahlenden Sonne.
Trotz recht frischer Temperaturen ist es nun ein Genuss, der letzte Steilaufschwung rechtfertigt den Schwierigkeitsgrad T3, und dann stehen wir am Gipfel der Vermoispitze. Die Rundumschau ist genial, vom Ortler bis zum Hasenöhrl, die Dolomiten, ja bis zur Bernina und den Ötztaler Alpen im Norden reicht das Auge. Unsere Gipfel-Pause dauert deshalb etwas länger. Der Abstieg erfolgt dann auf dem Anstiegsweg.
Noch ein Tip: Die Fahrzeiten der Bergbahn sind unter http://www.latsch-martell.it/aufstiegsanlagen_stmartin.php einzusehen, aber auch zwischen den Fahrzeiten startet die Gondel bei mehr als 6 Wartenden (10 € Berg&Tal).


Tourengänger: Max


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»