Kraxeln am Fumat + Talaia d’Alcudia


Publiziert von Delta Pro , 11. November 2010 um 06:15.

Region: Welt » Spanien » Balearische Inseln
Tour Datum:15 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: E 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 550 m

Zwei kurze Kraxeltouren im Norden Mallorcas
 
Der Fumat ist ein knapp 300 Meter hoher Gipfel auf der felsigen und fast unbewohnten Halbinsel Formentor. Der niedrigere Hauptgipfel weist Wanderwegmarkierungen auf, und ist ab und zu begangen. Die Überschreitung inklusive Nordgipfel ist noch ein Tick einsamer und durchaus lohnend, auch wenn sie bei weitem keine Tagestour abgibt. Aus diesem Grund hängten wir noch einen Abstecher auf den Talaia d’Alcudia, ein schöner, oft besuchter Aussichtsberg auf der Halbinsel nebenan an. Beide Touren sind nicht eigentlich schwierig. Wer will, findet aber überall spannende Varianten, welche die Touren zu einer veritablen Alpinwanderung machen können. Auch Boulder-Gelegenheiten sind en masse vorhanden.
 

Die viel befahrene Touristen-Strasse in Kap Formentor durchquert ein Tunnel in den Abbrüchen des Fumat. Wir starteten rund einen Kilometer nach dem Tunnel rechts durch hohes Gras hinauf. Den Gratkamm erreicht man durch einen rund 10m hohen Felsriegel, den man mit beliebiger Schwierigkeit durchqueren kann (T4 bis III). Anschliessend über den felsigen Kamm durch Nordgipfel des Fumat. Abstieg in die Scharte (T2-T3, Wegspuren) und entlang der Markierungen auf den Fumat. Hier folgten wir fast nie dem Weg (T2-T3), sondern hängten eine Kletterpassage an die andere. Ganz entgegen den Erwartungen ist der Fels nicht immer ganz solide. Abstieg vom Fumat linkshaltend gegen die Strasse (Steinmännchen). So findet man den Einstieg zu einem alten an die Felswand geklebten Treppenweg, der unterhalb des Tunnels die Strasse erreicht. Das Weglein ist ausgesetzt, teils feucht und glitschig und in schlechtem Zustand. Rund 20m vor Erreichen der Strasse müssen wir passen, da uns das Bauwerk zu bröcklig erscheint und ein Sturz hier fatale Folgen hätte.
 
Auf den Talaia d’Alcudia startet man bei einem ehemaligen Kloster, das, wie so viele in Mallorca, heute touristisch genutzt wird. Auf einem breiten, markierten Weg gegen den Gipfel. Action findet man in einem steileren, felsigen Bereich, wo sich der Weg in Serpentinen in die Höhe schlängelt. Hier gibt es verschiede Direktvarianten im T5/T6 Bereich.

Tourengänger: Delta, sglider


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»