Hoher Mahdstein - drei Gipfel Runde


Publiziert von Koasakrax , 14. Oktober 2010 um 17:57.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Kitzbüheler Alpen
Tour Datum:14 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1100 m
Strecke:15,5km

Auf den Spuren von trainman war ich im Gebiet des Wildseeloders auf dem Weg. Da ich den Loder, wie wir ihn nennen schon mehrmals einen Besuch abgestattet hatte, wählte ich heute den Hohen Mahdstein. Als Sommerberg eher unbekannter Gipfel, bei den Skitourengehern hat er allerdings einen guten Namen.
Die Beschreibung bis zum Wildseeloder Haus erspare ich mir. Man kann sie hier
gerne nachlesen.
Vom Wildseeloderhaus steigt man entlang des Wildseelodersees in ca. 30 min. auf den Seenieder, d.i. der Übergang Richtung Hoher Mahdstein und Bischof. hier auf südseitiger Hanglange in ca. 10min zur Jufenhöhe und dort über die Jufenalm immer auf den Fieberbrunner Höhenweg bleibend bis zum Niederer und Windroaf in ca. 45 min fast eben hinüber und von dort wieder fast in nördlicher Richtung entlang des Kammes  weglos aber gut gekennzeichnet (zeigt das im Sommer nicht viele raufgehen) bis zum felsigen Gipfelaufschwung, der durch ein kurzes Seil gesichert ist zum 1. Gipfel den Hohen Mahdstein.

Die Aussicht vom Hohen Mahdstein ist grandios, noch dazu wenn in den Tälern der Nebel häng und soweit das Auge reichte in Meer von wallenden Nebel den Eindruck vortäuscht auf einer Insel im wogenden Meer zu sein.

Retour geht es nach einen kurzen Abstieg auf den Aufstiegsweg und ca. 20 Hm unterhalb des Gipfels über steilen Grashängen entlang Richtung Seenieder auf den Grasrücken in fast genau 30min wieder zurück.
Von dort in den vormittags schattigen Osthang auf gut ausgebauten und niemals schwierigen Bergweg zum Gipfel der Henne.

Wieder zurück und an der scharfen Kurve des Weges geradeaus auch nur unscheinbare Steigspuren folgend auf den Gipfel des  Moraker´s. Ein kühner Felszahn inmitten der grasigen Kitzbüheler Alpen.
Auf gleichen Weg wieder zurück und in wenigen Minuten wieder runter zum bestens geführten Wildseeloderhaus.



Tourengänger: Koasakrax


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»