La Punt-Bever: Auslauftüürli durch herbstlichen Lärchenwald


Publiziert von tschiin76 , 16. Mai 2011 um 22:53.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberengadin
Tour Datum:11 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 1:30
Aufstieg: 100 m
Abstieg: 80 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:ÖV
Zufahrt zum Ankunftspunkt:ÖV
Unterkunftmöglichkeiten:La Punt, Bever

Heute ist "Nach-Hause-fahr-Tag", wir wollen aber noch das schöne und warme Wetter geniessen, dabei aber unseren Vierbeiner (und meinen Bauch) nicht allzu stark strapazieren.
Von La Punt gehts ein paar wenige Höhenmeter auf die Via Engiadina, die oberhalb des Dorfes im Lärchenwald verläuft und sich schon bald von einer Forststrasse zu einem Trampelwanderweg  verengt.

Familien sind unterwegs - für uns Anschauungsuntericht live. Noch aber sind wir "alleine" -  wenn man dem so sagen kann.

Zuerst noch im Schatten sind wir schon bald an der prallen Sonne, der Südhang ist trocken -  eine typisch wasserarme Vegetation macht sich breit. Wir kraxeln ein paar Meter vom WW hoch und halten eine kurze Rast - Andor sucht sich ein schattiges Plätzchen, was gar nicht so einfach ist: entweder uneben und schattig oder eben und sonnig: er zieht uneben vor, auch wenn er sich total "verchrugelet" hinplazieren muss....

In Bever machen wir Mittagsrast, Salat und Penne, bevor wir mit der RhB zurück nach La Punt fahren.

Tourengänger: tschiin76, aivla


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

L
23 Jun 10
Las culuors dal'Engiadina · chamuotsch
T2
21 Jul 15
Spinas - La Punt · Linard03
T4+
14 Aug 13
Crasta Burdun 3134 m · chamuotsch
ZS
31 Jul 11
Suvretta Loop Light · chamuotsch
T3
5 Mai 11
"Munt Gualdauna" 2605 m · chamuotsch

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Henrik Pro hat gesagt: ...Trockenheit kann zu
Gesendet am 16. Mai 2011 um 22:58
Wasserarmut führen...Vergleichendes mit unserem Jona-Tüürli!

Den Fichtenkreuzschnabel hast du hervorragend herangeholt.

Herzlich

Henrik

tschiin76 hat gesagt: RE:...Trockenheit kann zu
Gesendet am 16. Mai 2011 um 23:05
Danke dir! Ich glaube, das waren die ersten lebenden Exemplare, die ich live gesehen habe. Kannte die sonst nur aus dem Vogelbuch. Habe eigentlich gemeint, dass sie selten sind, laut vogelwarte.ch sind sie aber weit verbreitet.
LG


Kommentar hinzufügen»