Fronalpstock 2124m - Bike&Hike


Publiziert von Vauacht , 13. Oktober 2010 um 22:13.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:11 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T4- - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Schilt-Mürtschengruppe 
Zeitbedarf: 4:15
Aufstieg: 1700 m
Abstieg: 1700 m
Strecke:Mollis - Fronalp - Fronalpstock
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit PW bis Mollis, Bergstrasse Richtung Fronalp/Mullern
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Dito

Die Tatsache das dies mein letzter Ferientag war und Meteo wunderschönes Wetter (über der Nebelgrenze :) vorausgesagt hat veranlasste mich eine kleine Wanderung zu unternehmen.

Vier Wochen Verletzungspause haben Ihre Spuren an meiner Fitness hinterlassen, und auch die darauf folgenden zwei Wochen All-Inclusive Strandurlaub haben sich sicherlich nicht besonders förderlich auf dieselbige ausgewirkt. Daher nahm ich mir nicht allzuviel vor und entschied mich den Fronalpstock als Bike&Hike zu erklimmen.

Tagwache um 8 Uhr. Dann im totalen Jetlag-Komma durch die Wohnung geschlurft und meine Sachen gepackt. Leider habe ich dabei den Flachmann mit dem Gipfelschnapps vergessen wie ich auf dem Gipfel schmerzlich feststellen musste...das passiert mir nieeee wieder!

Um 10 Uhr irgendwas Ankunft in Mollis. Am hintersten Ende des Dorfes gibt es eine Abzweigung in Richtung Fronalp-Mullern die man zum Naturfreundehaus hinauffährt. Ich habe die erste Parkgelegenheit genutzt die ca. 500m nach der Abzweigung folgt auf 546müM. Dies ist sogleich auch der Startpunkt vom lokalen Vita Parcours....na, wenn das mal kein Zeichen ist :)

Als Ortsunkundiger scheute ich routentechnische Experimente und bin einfach die durchgehend geteerte Zufahrtsstrasse zum Naturfreundehaus hinaufgefahren. Zuerst geht es in moderater Steigung monoton bergauf. Ab dem Abzweiger Richtung Mullern zieht die Steigung deutlich an! Auf der Kiesstrasse vom Naturfreundehaus zur Fronalp Mittler Stafel 1584müM musste ich mein Bike ein paar Mal schieben....ein 23" Bikerahmen und 100kg Mensch kapitulierten vor der Gravitation :)

Die Auffahrt bis Mittler Stafel hat 2h gedauert, 1:50 reine Fahrtzeit. Die Alp eignet sich hervorragend für eine kleine Pause bis man dann in Richtung Fronalpstock losgeht.

Den Weg will ich hier nicht detaillert beschreiben da er unschwer zu finden ist. Einige Stellen sind ausgesetzt aber mit Ketten gut gesichert. Schwindelfreiheit und gute Schuhe sind trotzdem zu empfehlen. Die ebenfalls mit Ketten gesicherte Schlüsselstelle im Kamin ist amüsant und überhaupt nicht schwierig zu "klettern". Eine angenehme Abwechslung bei dem ansonsten nicht besonders reizvollen Wanderweg,

Jedoch hatte ich Glück dass ausser mir nur ca. 10 andere Menschen auf dem Weg rauf under runter waren. Ein Pärchen vor mir hat sicher 10min gebraucht um diese 10-15m hinaufzuklettern. Ich möchte gar nicht wissen was hier am Wochenende los ist!?!?!

Wie auch immer, auf dem Gipfel gabs eine Brotzeit aber wie bereits erwähnt ohne Gipfelwasser. Die Aussicht ist lohnend, den Tödi, die Churfirsten, meinen geliebter Säntis, und viele mehr kann man sehen.

Danach Abstieg wie Aufstieg, bei der Alp wieder auf das Bike gesattelt und wiederum die Zufahrtsstrasse hinuntergerauscht (Mit einer ausgiebigen Pause im Restaurant Alpenrösli).

Angeblich gibt es zwei schöne Singletrails von der Fronalp nach Mollis oder Ennetbühls. Ich bin leider kein Singletrailer, aber es soll sich anscheined lohnen. Mehr Infos auf der Homepage vom Naturfreundehaus Fronalp.

Die Abfahrt gestaltete sich übrigens überraschend kühl: Den ganzen Tag mit Trekkinghosen und Shirt unterwegs gesellte sich nach 2min Abfahrt eine Softshell dazu. Keine 2min später ein Fleece, dann die Handschuhe, und bald auch noch eine warme Mütze! Kein Witz, als ich unten angekommen bin hätte man meinen können ich hätte gerade eine Hochtour gemacht!! Brrrr!

Reine Fahr/Gehzeit: ca. 4:15h
Total mit Pausen: 5:40h

Tourengänger: Vauacht


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»