Rigi, Überquerung mit Kindern mit der Bahn, bei schönstem Nebelmeer


Publiziert von KraxelDani , 10. Oktober 2010 um 21:22.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum: 9 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Rigigebiet   CH-SZ   Ross- und Zugerberggebiet   CH-LU 

Zwei Kinderwünsche gilt es heute zu erfüllen: In Arth-Goldau das Blaue Bähnli zu benutzen und eine Dampfschifffahrt auf dem Vierwaldstättersee. Meine Eltern habe ich zu Ihrem Hochzeitstag für die Dampfschifffahrt ebenfalls eingeladen.

Die Planung wurde durch folgende Umstände erschwert:
- Ab 13. Sept. verkehrt auf dem Vierwaldstättersee nur noch ein einziger Raddampfer (im Sommer wären es vier, wovon drei sich kombinieren lassen).
- wegen Bahnunfall einige Tage zuvor gestaltet sich die Anreise komplizierter und früher zwecks Reserve. (Trike auf Bahngleis, Fahrleitungsmasten beschädigt, Link 1, Link 2)

In Bahnhof Arth-Goldau bestätigt sich die Vorahnung: Wir sind nicht die einzigen, die heute über den Nebel auf die Rigi möchten. Die Züge werden mindestens vierfach geführt. Doch bereits bei der ersten Haltestelle sind keine Stehplätze mehr nötig und bald kommen wir über die Nebeldecke. Oben erklimmen wir die ersten beiden Stockwerke des Turms und geniessen die Sonne und den Weitblick über endloses Nebelmeer bei angenehmen Temperaturen.

Damit wir das Dampfschiff in Vitznau rechtzeitig erreichen, müssen wir schon bald wieder auf den (roten) Zug. Hier haben wir viel Platz. (Wer will schon um 11 Uhr wieder in den Nebel?) Auch diese Fahrt ist äusserst aussichtsreich und interessant.

In Vitznau haben wir Zeit, den Bahnhof mit Drehscheibe, die Schiffsanlegestelle und einen Angler zu begutachten, bis der Raddampfer "Stadt Luzern" eintrifft. Die Zeit auf dem Schiff mit meinen Eltern vergeht schnell: Mittagessen, Kaffee, Schiffsmotor, Antriebsschaufeln und das Anlegen stehen auf dem Programm. Der ganze See befindet sich leider unter der Nebeldecke. Bald erreichen wir Flüelen und machen uns gemeinsam auf den (langen) Heimweg.


Wanderstrecke: beschränkt sich am heutigen Tag auf Umsteigevorgänge an diversen Bahnhöfen sowie auf der Rigi die 10 Minuten bis zum höchsten Punkt und wieder zurück.
Unterwegs von 7:30 bis 17:00 Uhr.



Sollte Dich diese Tourenbeschreibung zu einer Nachahmung animiert haben oder falls Du bei einer ähnlichen Begehung ein besonderes Erlebnis hattest, so freue ich mich auf ein Echo!
Sende mir eine Nachricht über hikr.org oder per
Mail.

Tourengänger: KraxelDani


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
T2
2 Jul 11
Rigi · anles
T3
T4
26 Jul 09
Rigi Kulm · phono
T2

Kommentar hinzufügen»