Mettelhorn


Publiziert von artZeug , 10. Oktober 2010 um 12:29.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum: 8 Oktober 2010
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zermatt Bahnhof

Zermatt Auto Frei

Zermatt VoLLL Heli

 
heute Sonntag bei prachtvollstem herbstbergwetter und hochtrabenden vorsätzen kam ich trotz äusserster anstrengung nicht aus den federn, ich habe mich verschlafen. das ist der zoll, den ich bezahle, am letzten freitag das Mettelhorn, dem höchsten wandergipfel von Zermatt ohne mechanische Hilfe, aber achtung in blau weiss als alpiner bergweg markiert, bestiegen habe, auf der üblichen route vom bahnhof Zermatt aus.

schon kurz nach dem bahnhof gehts nur noch stotzig hoch, der üblichen route nach, die ich nicht beschreibe. den überblick sollen die bilder vermitteln, mit den gelben lärchen und herbstfarben, dem gleissenden herbstlicht mit der tief stehenden sonne, und der enormen bergwelt um sich. ich war an diesem freitag der einzige auf dem gipfel, den spuren auf dem gletscher nach zu schliessen, waren an den tagen vorher etwa 4 personen auf dem gipfel, davon über den gletscher 2 mit schneeschuhen. wenn über den gletscher nicht gespurt gewesen wäre, hätte ich den gipfel anstieg unterlassen. die neue gletscherspur war gut angelegt, mehr rechts haltend in einem hohen bogen als die direkte normalspur, ich hatte vertrauen, vielen dank fürs spuren.
bis zum sattel 3100m ist es ein gelber wanderweg, erst ab dem sattel wird es eine blau weisse alpin tour. von dort ist auf dem wegweiser 35 minuten bis zum gipfel angeschrieben, ich möchte aber den bergsteiger sehen, nachdem er alles zu fuss von Zermatt aus mit gut 1500 höhenmeter getrampelt hat und nach Luft schnappt, am hungertuch nagt, diesen endspurt hinlegen kann. ich empfehle dem durchschnittlichen berg Tourist für diese letzte stück 45' bis 1h zu rechnen.
vom Mettelhorn Sattel ist die umsicht umwerfend, vor allem das formschöne Weisshorn, das sich erst kurz vor dem sattel das erste mal zeigt, (wie auch das mettelhorn,) mit der riesigen südflanke und dem weiten kessel. ich glaube kaum, dass es einen näheren aussichtspunkt für wanderer gibt, um die mächtigkeit vom Weisshorn so nah zu geniessen. in anderen worten, nur schon der aufstieg zum Mettelhorn Sattel lohnt sich.
ja und dann auf dem gipfel, uh uh, oh oh, wenn man sich nicht so gewöhnt ist auf solch einsamen höhen wie ich es einer bin, dass es richtung mattertal gäch 2000m runtergeht, da bleib ich zuerst sitzend liegend zum angewöhnen, erst nach einer weile stehe ich dann auf, nur so sieht man auch die Mischabel gruppe. pause machte ich einige meter unter dem gipfel, ich fühlte mich entspannter, keine rundsicht, die Mischabel gruppe bleibt verdeckt. herrlich, so ganz alleine für sich auf solcher höhe, man träumt diesen und jenen gipfel zu besteigen, wie das Brunegghorn rechts vom Weisshorn, *I'm a dreamer*, oder *Imagine*, Happy 70th Birthday, John Lennon!, es war mein zweiter gipfelbesuch da oben. hoch und runter 8h, zu schnell für mich, nicht gerade ein plaisir alpin, kräftemässig im Tal war ich fix und foxy und futsch. und im zug talwärts fahrend, rüchwärts sitzend, sieht man in Randa rechts schön das vergangene Tagesziel, und ich fühlte mich wieder besser.
 
als Plaisir Alpin würde ich 2 nächte im Trift Hotel buchen, am mittleren tag das mettelhorn besteigen. das Hotel du Trift, ein Bijou, ist wahrscheinlich das einzige berghotel in der schweiz, das nicht mit einem auto erreichbar ist. jeder der dort ist, muss hochtippeln. das hotel selber, etwa 100 jährig, süper stylisch. ein grosses kompliment für die liebevolle renovation und pflege dieser alten bausubstanz. und es hat dort oben auf Trift echte schwarz weisse walliser ziegen. das schön gelegene restaurant Edelweiss war noch geöffnet, auch nur zu fuss erreichbar.

oh ok oho zum unliebsamen Heli thema: hier gäbe es viel zum verbessern und auch die tourismus *fach*leute müssen sich dem heli Lärm stellen, denn die lärmigen auswirkungen in der stillen bergwelt sind enorm. es gibt zu viiiiiiiiiiiiiile helis, und wo ist die bergstille, woooooooooooo??? der Porsche Cayman, the Maserati Qattroporte S, the luxury sports saloon and the Red hot Fiat Cinquecento with the Ferrari treatment, fahren leise vor meiner haustüre vorbei, wann endlich endlich folgt die verbannung der helis oder wenigsten leise heli motoren ?

zum schluss möchte ich allen hikr berichteschreiber und föteler meinen dank erweisen,  es macht immer grosse freude darin rumzu klikken, am allerliibsten fuchtle ich in den föteli rum. ich bin ein visueller typ.

z'berg ischt scho lässig.

Tourengänger: artZeug


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3 L
T4
19 Jul 08
Mettelhorn 3406m · tomaso
T4 L
24 Jun 12
Mettelhorn - Platthorn · frmat
T3
T3 L
17 Okt 08
Mettelhorn · Zaza

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

lucendro hat gesagt: Hotel ohne Autoanschluss
Gesendet am 10. Oktober 2010 um 13:37
Salü artZeug
Interessanter Bericht.
Ich habe nur eine kleine Anmerkung: Dass mit dem Trift Hotel, als einziges Hotel in der Schweiz ohne Autoanschluss stimmt so nicht, da fallen mir spontan noch drei andere ein:
www.berghotel-faulhorn.ch
www.weisshorn.ch
http://www.tiscover.ch/ch/guide/8307ch,de/objectId,ACC33468ch/home.html
Und es ist anzunehmen, dass es noch einige dazu gibt.
Gruss lucendro


Kommentar hinzufügen»