Meall nan Tarmachan 1043m, Loch Tay Area


Publiziert von pizflora , 10. Oktober 2010 um 11:19.

Region: Welt » United Kindom » Schottland
Tour Datum: 4 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: GB 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 600 m
Abstieg: 600 m
Unterkunftmöglichkeiten:Killin Hotel

Auch in Schottland waren vor 100 Jahren Botaniker unterwegs. Natürlich hatte ich vor unserer Reise dahin nachgeforscht, ob jemand davon Gipfelflora-Pflanzenlisten veröffentlicht hat, und bin tatsächlich fündig geworden. Einen dieser Berge haben wir "versuchsweise" bestiegen und botanisiert. Obwohl nur knapp 1000m hoch, war dies keine angenehme Aufgabe - bei Wind mit schätzungsweise Sturmstärke konnte man kaum aufrecht gehen, geschweige denn die Lupe ruhig halten... Ganz zu schweigen von den nassen, kalten Füssen und Händen. Dabei hatte ich sage und schreibe 6 Lagen Kleider an, und das Wetter hätte man schon fast als strahlend schön bezeichnen können - kein Regen, kein Nebel, sogar Sonnenschein!! Wieder einmal war ich froh, normalerweise im Kontinentalklima zu wohnen, wandern und arbeiten...

Der Meall nan Tarmachan ist wohl einer der am einfachsten erreichbaren Munroes (=Schottische Berge über 3000ft). Die Wanderung beginnt kurz vor der Staumauer des Lochan na Lairige an der Strasse zur Ben Lawers Nature Reserve (etwas weiter als das Naturschutzzentrum/Trailhead zum Ben Lawers). Gegen Westen zweigt da ein Fahrweg von dem Strässchen ab, wo man auch parkieren kann. Von da führt zuerst ein Fahrweg, dann ein Fussweg über den Südgrat des Tarmachans zum Gipfel. Der Wanderweg hat sozusagen schweizer Standard und steigt schön effizient an, entsprechend braucht man vielleicht 1.5h zum Gipfel.

Enlang des Grates richtung W liessen sich noch einige weitere Munroes "baggen" (=einsammeln, denn die Leute, die systematisch alle 283 Munroes ticken, nennt man Munro Baggers), und man würde dann wieder richtung S absteigen und querfeldein wieder zur Fahrstrasse zurückkommen. Aber da wir auf einer "botanischen Mission" waren und für den nächsten Berg keine historischen Daten vorliegen, liessen wir die Gipfeljägerei, stiegen auf dem normalweg ab und freuten uns auf einen Drum Whisky vor dem Kaminfeuer in der Hotelbar... Scapa 16y, sehr zu empfehlen... :-)

In Killin die Wasserfälle (Falls of Dochart) nicht verpassen, denn wer hat sonst schon einen kleinen Rheinfall, der mitten durchs Dorf fliesst bzw. fällt...

Tourengänger: pizflora


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T1
7 Aug 03
Ben Lawers · Delta

Kommentar hinzufügen»