Große Schlicke im goldenen Oktober


Publiziert von oli.m , 11. Oktober 2010 um 20:31.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum: 9 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 4:30
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Parkplatz Bahnstation Grän
Kartennummer:Kompass Nr. 04

Es war bereits nach 10 Uhr und die gefühlte Temperatur an der Talstation der Bergbahn zum Füssener Jöchle erreichte bereits über 20°C. Und das im Oktober. Super Wochenende und alle, wirklich alle zwischen Ulm und Füssen scheinen ins Tannheimer Tal geströmt zu sein.
Nach der Ankunft an der Bergstation konnten wir bereits erahnen was später auf den Gipfeln los sein wird. Ziel war die Große Schlicke (2059M). Die gemütliche Wanderung führte nördlich an der Läuferspitze vorbei und über einen teilweise felsdurchsetzten Wanderweg etwas glitschig hinauf zum Reintaler Jöchle. Von hier aus quert der Weg östlich unterhalb des Hahnenkopf hinüber zum Vilser Scharte. Eine nördliche Weg-Variante hinauf zum Vilser Scharte führt über einen mit Leitern und Seilen versicherten Steig. Sah an diesem Tag sehr rutschig aus, da die Sonne die NW Hänge kaum noch erwärmte und trocknete. Wir hatten niemanden im Steig gesehen. Weiter ging es quer entlang steiler Grashänge und durch dichten Latschenbewuchs hoch oberhalb der Otto-Mayr-Hütte bis zu einem Abzweig der hinunter zur Selbigen und zur Musauer Alm führt. In NW Richtung zeigt der Weg am Abzweig zur Großen Schlicke, in Serpentinen, hinauf zum Gipfelkreuz das wir zusammen mit vielen, vielen weiteren Wanderern erreichten. Allerdings störte das heute nicht besonders da ein Schwarm Alpendolen uns mit Flugakrobatik unterhielt. Eine weitere lustige Begebenheit lieferte ein tapferer Hund der am Gipfel aus seinem Napf Wasser bekam. Allerdings mochte er wohl den kohlensäurehaltigen Sprudel nicht und so trank sein Herrchen kurzerhand den Napf selbst leer und der Hund bekam dann doch noch sein geschütteltes, dadurch kohlensäurefreies, Wasser :-)
Nach ausgiebigem Gipfelgenuss mit Blick auf das völlig im Nebel verschwundene Alpenvorland machten wir uns gemütlich an den Abstieg. Auf selbem Weg erreichten wir nach insgesamt 4,5h die Sonnenalm und ließen den schönen, goldenen Oktobertag auf der völlig überfüllten Terrasse ausklingen.
 
Text: Oli
Bilder Ina & Oli

Tourengänger: oli.m, Ina


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
T4+
T2
9 Okt 14
Große Schlicke (2059m) · MichaelG
T2
14 Aug 10
Große Schlicke, 2.059 m · mali
T3

Kommentar hinzufügen»