Chli Schnierenhörnli


Publiziert von joe , 11. Oktober 2010 um 17:57.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Emmental
Tour Datum: 8 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Schrattenflue-Gruppe   CH-BE   CH-LU 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1080 m
Abstieg: 1080 m
Kartennummer:254 Interlaken

Eigentlich wollten wir die Westseite des Hohgant über das Trogenhorn besteigen. Aber in der Zufahrt von Schangnau fanden Strassenarbeiten statt, die uns zur Umkehr zwangen. Spontan ist mir die Ällgäu Lücke eingefallen, die mir bereits bei der Besteigung des Furggengütsch aufgefallen ist. Daher zurück und Weiterfahrt nach Kemmeriboden.

Hier konnten wir heimische Kühe (Vierbeiner) bewundern. Mangels Transportmöglichkeiten und dem notwendigen Kleingeld kauften wir anstelle Milchvieh lieber zwei Milchkaffee. Für die Weiterfahrt und Parkbewilligung  werden 5 Franken notwendig. Diese kann hinter der neuen Holzbrücke an einem Parkautomaten gelöst werden. Nach wenigen Minuten fahrt wird ein Parkplatz erreicht. Hier halten wir an und marschieren los. Nach etwa einer Stunde erreichen wir Riederen (Mirrenegg). Wir wunderten uns schon im Aufstieg über den stetigen Autoverkehr. Dann sahen wir den grossen Parkplatz. Eine Hikr-Suche ergab, dass tatsächlich bis hierher hinauf gefahren werden kann (siehe auch Beschreibung).

Der stetige Anstieg endet an der Ällgau Lücke mit einem herrlichen Blick zum Brienzer See. Kurze Pause und weiter geht es sehr steil und ausgesetzt bis zum Chli Schnierenhörnli.

Leider hatte die Luftwaffe heute Trainings- und Rundflüge angesetzt. Somit wurden wir am Gipfel und auf dem gesammten Abstieg mit Fluglärm beschallt. Trotzdem war es eine sehr aufschlussreiche und empfehlendswerte Tour.

Mit der Variante "Fahrt bis Riederen" bietet sich mit der Überschreitung bis zum Blasenhubel eine schöne und ausgesetzte Tour an.

 

Tourengänger: joe


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»