Abgeblitzt am Hinter Heubrig / Silberen


Publiziert von Delta Pro , 6. Oktober 2010 um 21:24.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum: 3 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SZ   Ortstockgruppe   Zürcher Hausberge 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1150 m

Doppeltour an einem strahlenden Herbsttag im Muotathal, leider mit geteiltem Erfolg
 
Schnee bis in relativ tiefe Lagen, die Lust auf eine spannende Alpinwanderung: Die Idee das lang gehegte Projekt des Aufstiegs durchs Mürenloch, hier von HBT ausgezeichnet beschrieben, endlich zu verwirklichen schien wie auf den heutigen Tag zugeschnitten. Doch leider kam’s anders und wir sahen uns schon gleich zu Beginn des Aufstiegs zur Umkehr gezwungen. Die Stahlseile im Aufstieg zum Hinter Heubrig sind gerissen und eine ungesicherte Begehung schien uns zu heikel. Als Trosttour musste die Silberen hinhalten, was sich vor allem landschaftlich schlussendlich doch noch lohnte.
 
Start an der Pragelpassstrasse. Über Chlosterberg und den eindrücklichen Plattenweg nach Horgrasen, wo der Steilaufstieg zu den Hütten des Hinter Heubrig startet. Bald passiert man die Tafel, die von einer Begehung des Weges abrät, und steigt auf einer gut sichtbaren Spur bergauf. Die Steig ist abwechslungsreich und leitet schon bald durch jähe Grashalden im Zickzack bergauf. Ausgesetztere Stellen sind mit Seilen gesichert (T5-). Schliesslich führt der Weg in einer exponierten Querung in die felsige Rinne, durch die man rund 50m an Stahlseilen aufsteigen sollte. In der Querung ist schon ein Stahlseilstrang zu erkennen, der „leblos“ unten in der Rinne baumelt. Beim Einstieg in die Rinne ist fertig. Gut 10m weiter oben sind weitere Reste des Stahlseils zu erkennen. Auch weiter oben scheint es nicht durchgängig. Im Vergleich zu dieser Begehung vor nur zwei Wochen hat sich deshalb doch etwas getan hier (schon damals war das Seil lose...). Für mutige Berggänger ist die Stelle wohl ohne Sicherung machbar, jedoch wegen der feuchten Felsen und dem losen Geröll als heikel einzustufen. Uns blieb nichts anderes übrig als die Tour abzubrechen noch bevor sie begonnen hat…
 
Als Trosttour wandern wir vom Pragelpass auf dem Wanderweg auf die Silberen. Der Aufstieg hat wenig Spannendes zu bieten, ist aber besonders im oberen Teil wegen den endlosen Karrenfeldern doch landschaftlich eindrücklich. Beste Ausblicke vom Gipfel und Abstieg auf demselben Weg.

Tourengänger: Delta, sglider


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

fuemm63 Pro hat gesagt: Schlüsselstelle
Gesendet am 6. Oktober 2010 um 22:04
In dieser Schlüsselstelle scheint wirklich der Wurm zu stecken! Weise, dass ihr die Silberen vorgezogen habt. Ich hoffe, das Drahtseil ist nun so gerissen, dass gar keiner versucht dort hochzukommen und die gleiche Überraschung erlebt wie ich vor zwei Wochen, als ich oben beim Haken realisierte, dass ich mich einem höchstens halbwegs haltenden Drahtseil anvertraut hatte...
Liebe Grüsse
Fümm63


Kommentar hinzufügen»