Karlsruher Grat


Publiziert von JMichael , 5. Oktober 2010 um 14:24.

Region: Welt » Deutschland » Südwestliche Mittelgebirge » Schwarzwald
Tour Datum:23 April 2005
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 500 m
Abstieg: 500 m

Erstaunlicherweise ist der Karlsruher Grat auf hikr.org nicht bekannt. Im Internet findet man einige Infos und Fotos zu diesem spannenden Weg im mittleren Schwarzwald. Ausgangspunkt ist Ottenhöfen resp. der Parkplatz Edelfrauengrab.

Es geht zuerst etwa eine halbe Stunde durch eine interessante Klamm mit vielen Treppen und Wasserfällen bevor der Weg steiler linkshaltend zum eigentlichen Karlsruher Grat ansteigt.

Der Karlsruher Grat ist ein etwa 400 m langer schmaler Felsgrat. Jeder kann selber entscheiden, ob er auf der Schneide balanciert und klettert oder die ein oder andere Stelle umgeht. Die Schlüsselstelle ist ein kurzes Wändchen von 3-4 m (II. Grad), welches aus meiner Sicht zwingend geklettert werden muss. Die Umgehung sah viel unangenehmer aus.

Je nach Tempo und Andrang braucht man für den Grat 30 - 60 Minuten. Ich bin anschliessend noch zum Brennte Schrofen aufgestiegen, der eine schöne Aussicht ins Rheintal bietet, und dann wieder über den Felsgrat abgestiegen. Ich war aber der Einzige, der dort auch wieder runter ist, und habe einige ungläubige Blicke von denen geerntet, denen der Aufstieg schon zu viel war :-)

Alles in allem sehr lohnend gerade im Frühjahr oder Herbst und ein gutes Training für Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Von der Schweiz aus ist die Anfahrt aber fast zu lang und im Jura findet man ähnliche Wege, aber auf der Durchreise oder verbunden mit anderen Ausflügen lohnt es sich.

Tourengänger: JMichael


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Sputnik Pro hat gesagt: Probleme mit Wegpunkten?
Gesendet am 5. Oktober 2010 um 15:32
Hallo Michael,

Du warst doch im Schwarzwald, wie kommt's dass sämtliche diene Wegpunkte am gleichen Ort in der Schweiz im Unterengadin liegen? Hast Du keine Koordinaten eingegeben bei der Wegpunkteingaben? Wenn die Wegpunkte auf der Karte nicht am richtigen Ort liegen, machen sie ja keinen Sinn und verfälschen die HIKR-Karte!

Gruss, Sputnik

JMichael hat gesagt: RE:Probleme mit Wegpunkten?
Gesendet am 5. Oktober 2010 um 17:28
Habe die Koordinaten angepasst, danke für den Hinweis
Gruss
Michael


Kommentar hinzufügen»