Klettersteig Schweifinen - Zermatt


Publiziert von Sherpa , 6. Oktober 2010 um 11:25.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:28 September 2010
Klettersteig Schwierigkeit: WS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 

Klettersteig Schweifinen

Der Klettersteig Schweifinen ist nicht einfacht zu finden. Ein guter Weg ist entweder nach der Kirche beim "Grapis" hoch oder etwas versteckt bei der Schule vorbei und dann hoch zum Kreuz. Von hier oben sieht man bereits die Wand, welche mit Eisen vollgespikt wurde. Vom Kreuz geht man den Weg weiter hoch, bis zum Wegweiser, wo man zur Rothornhütte oder zum Restaurant Edelweiss weiter marschieren kann.

Bei diesem Wegweiser biegt man rechts ab und nimmt den Weg entlang der Felswand in nordöstliche Richtung "Balmen". Nach wenigen Metern gelangt man zur Info-Tafel über den Klettersteig. Dieser teilt sich in drei Varianten auf.
Variante A ist der einfachste Klettersteig (SK2) ca. 1 - 1.25 h
Variante B ist mittel Schwierig (SK4) und dauert gut 2 Stunden
Variante C ist auch mittel Schwierig und dauert knapp 5 Stunden.

Wir wählten die Variante B. Der Klettersteig beginnt moderat. Genau richtig um die Kinder etwas daran zu gewöhnen. Nachdem die erste kleine Schlüsselstelle überwunden ist, gelangt man zu einem "Gädi".

Ein idealer Mittagsrast-Punkt. Eine leere grosse hölzerne Kabelrolle dient uns perfekt als Tisch. An der Sonne geniessen wir den Blick auf den Kirchplatz in Zermatt. Etwas höher Rechts befindet sich das Restaurant Edelweiss.

Gleich nach der Hütte befindet sich eine kleine Hinweistafel, welche den weiteren Streckenverlauf markiert. Es geht weiter nordöstlich, entlang der Felswand. Nach einigen hundert Metern ist die Abzweigung für die Variante B. Bis hier hin war es die Variante A.

Bei der Abzweigung in die Variante B kommt gleich die eigentliche Schlüsselstelle, eine senkrechte Leiter. Die Kinder meistern es problemlos und schon sind wir in der Quertraversierung mitten in der Felswand. Stifte wechseln sich ab mit kleinen Balken. Am Ende der Traverse noch  eine Leiter abwärts. Danach gehts schon wieder hoch und wir erreichen ein grasiges Waldstück.

Hier würde es weiter nordöstlich zur Variante C gehen. Leider reicht die Zeit dafür nicht mehr aus und wir kehren über einen Pfad durch das Waldstück wieder zum Gädi zurück.

Vom Gädi führt der Weg wieder dem Eisen entlang zurück zum Einstieg. In der Hälfte des Abstieges hätte es eine eingerichtete Abseilstelle, welche aber nur mit Bergfürher beganngen werden darf.

Deshalb müssen wir aufs Abseilen verzichten und weiter dem Eisenkabel nach unten folgen.

Fazit.
Ein toller Klettersteig mit schöner Sicht auf Zermatt. Leider ist der Weg bis zum Einstieg nicht sehr gut beschildert. Aber mit etwas suchen fndet man den Klettersteig schon. Das "Gädi" ist ein toller Ort um etwas die Ruhe zu geniessen.


Tourengänger: Sherpa


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS+
7 Aug 14
Klettersteig Schweifinen · Sherpa
T2 ZS+
T1 WS-
WS+
T2 S
25 Aug 10
Klettersteig Schweifinen · WoPo1961

Kommentar hinzufügen»