Oberrothorn 3414m


Publiziert von Sherpa , 5. Oktober 2010 um 20:25.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:29 September 2010
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Strecke:Zermatt - Sunnegga
Kartennummer:2515 Zermatt Gornergrat

Oberrothorn 3414m - Weg zur Freiheit

Der erste Schnee ist gerade vor zwei Tagen gefallen. Die letzten Tage waren kalt und grau. Doch dieser Tag soll schön und wolkenlos werden. Aus diesem Grund planen wir eine Wanderung auf den vielleicht höchsten Wanderdreitausender europas.

Gerade vor zwei Tagen haben die Bahnen auf Blauherd und Unterrothorn geschlossen. So bleibt uns ein ausgiebiger Hike von knapp 1200 Höhenmetern auf den Gipfel.

Die Bahn bring uns gemütlich auf Sunnegga. Von hier nehmen wir den südlichen Weg hoch zum Blauherd. Von der Station Blauherd wandern wir über die rote Wäng und hinauf über den roten Bodmen ins Furggji. Jetzt bei 3000 Meter kommen wir langsam in den ersten Schnee. Doch der Wanderweg ist immer noch gut ersichtlich. Schritt für Schritt gewinnen wir an Höhen und immer wieder kommen wir vorbei an den Skulpturen vom Weg zur Freiheit.

Nachdem wir den südlichen Anstieg geschafft haben, erblicken wir schon die letzte Skulptur. Der Gipfel ist erreicht und wir geniessen die Aussicht auf die umliegenden 38 Viertausender. Der Alphubel und das Allalinhorn sind zum greifen nahe. Auch das Matterhorn präsentiert sich von seiner schönsten Seite.

Eine tolle Tour an einem schönen Tag. Den Abstieg nahmen wir über das Furgji - Unterrothorn - Blauherd - Sunnegga.


Tourengänger: Sherpa


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (12)


Kommentar hinzufügen

Kris hat gesagt:
Gesendet am 5. Oktober 2010 um 20:29
Die Kreuzspitze in den Ötztaler Alpen ist 3455m hoch und ohne Kraxeleinlagen oder ähnliches zu besteigen und damit höher als der hier beschriebene Berg ;)

Grüße, Kris

MaeNi hat gesagt: Höchster Wanderdreitausender
Gesendet am 5. Oktober 2010 um 20:36
Der Wanderdreitausender Üsseres Barrhorn ist 3'610m hoch und somit nochmals höher... ;-)

Grüsse
M&N

marc1317 hat gesagt: RE:Höchster Wanderdreitausender
Gesendet am 5. Oktober 2010 um 20:40
Man, jetzt wollte ich mal den "Klugscheisser" spielen :-(

MaeNi hat gesagt: RE:Höchster Wanderdreitausender
Gesendet am 5. Oktober 2010 um 20:42
:-)

Alpenorni Pro hat gesagt: RE:Höchster Wanderdreitausender
Gesendet am 5. Oktober 2010 um 20:41
Und noch einen drauf : Groß Bigerhorn , 3626m , T4.
Wer bietet mehr ?

Gruß
Martin

Fenek hat gesagt: Wanderdreitausender
Gesendet am 5. Oktober 2010 um 20:40
Die Aiguille de la Grande Sassière mit 3'751m in Frankreich gilt gemeinhin als höchster „Wandergipfel“ in Westeuropa.

wer bietet mehr.... :-)

Grüsse vom Fuchs

marc1317 hat gesagt: RE:Wanderdreitausender
Gesendet am 5. Oktober 2010 um 20:43
...rien ne vas plus!

Alpenorni Pro hat gesagt: RE:Wanderdreitausender
Gesendet am 5. Oktober 2010 um 20:51
Wusst´ichs doch, dass der alte Fuchs da noch einen in der Hinterhand hatte.
Würde sagen : Spiel, Satz und Sieg : Fenek ! - und alles Gute und Liebe zum Geburtstag nachträglich natürlich auch noch dazu von
Martin

Fenek hat gesagt: RE:Wanderdreitausender
Gesendet am 5. Oktober 2010 um 21:10
:-)
Danke. Befasse mich momentan mit diesem Gipfel, allerdings mit ein paar Stirnfalten, obs denn noch möglich wäre......bin etwas spät auf die Idee gekommen.... ich weiss.

LG
Christoph

trainman hat gesagt:
Gesendet am 5. Oktober 2010 um 21:53
In manchen Sommern(z.B.1992)kann man das Lagginhorn(4010m) fast erwandern,wenn man den Gletscher vermeidet und den Grat von Anfang an geht,Stellen I-II.Das grosse Schneefeld kurz vor dem Gipfel ist auch nicht dramatisch,die Überquerung von Schneefeldern ist ja auch bei manchen "Wander-Dreitausendern"notwendig.
Grüsse trainman

Gelöschter Kommentar

trainman hat gesagt: RE:
Gesendet am 6. Oktober 2010 um 21:01
das Weissmies ist aber ohne Gletscherüberquerung mit teils sehr bösen Spalten(absolute Seilpflicht)nicht zu schaffen,jedenfalls nicht von Saas Fee.Gibt es einen gletscherfreien Zustieg ohne erheblichen Kletteraufwand??
Grüsse trainman


Kommentar hinzufügen»