Wissengubel


Publiziert von ossi , 1. Oktober 2010 um 20:23.

Region: Welt » Schweiz » Zürich
Tour Datum:11 September 2010
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Zürcher Oberland   CH-ZH 
Zeitbedarf: 1 Tage
Strecke:Bahnhof Gibswil-Wissengubel
Zufahrt zum Ausgangspunkt:S26
Zufahrt zum Ankunftspunkt:S26
Kartennummer:1:25000 Ricken oder Hörnli

Der Wissengubel -monumentaler Giessen mit Nagelfluhgarantie- versteckt sich in einem schmalen Seitentälchen gleich bei Gibswil im "Weltnaturerbe Tösstal". Der Hohlraum hinter dem Wasserfall ist so hoch und breit, dass man sich problemlos darin aufhalten kann.

Zum Giessen: Das ganze Gebilde ist gegen 30m hoch, in der Mitte plätschert ein Wasserfall ins Tal. An einer der Flanken kann auf einem Treppchen bis zum oberen Rand aufgestiegen werden, was wunderbare Ausblicke ins idyllische Tälchen ermöglicht. Die Höhle hinter dem Wasserfall ist teilweise mit Stroh ausgelegt, vermutlich wird hier bisweilen auch biwakiert. Unmittelbar am Fusse des Wasserfalls bildet sich ein kleines Wasserbecken, das an heissen Sommertagen willkommene Abkühlung bietet.

Zur Infrastruktur: Eine grosszügig ausgebaute Grillstelle am Grunde des Giessens drängt sich geradezu zum Grillen auf, der breite, solide Holztisch sowie die Bänke um Feuerstelle und Tisch sorgen für den nötigen Luxus. Das gesamte Gelände um die Picknickstelle ist absolut kleinkindertauglich und wer keine Lust auf Kindergeschrei hat, sollte sich nicht an den Wissengubel verirren.

Zum Tälchen: Das Tälchen und damit der Giessen sind in zehn Minuten vom Bahnhof Gibswil kinderwagenkompatibel erreichbar. Die ganze Gegend befindet sich im Wald, sie eignet sich deshalb vorwiegend für einen Aufenthalt im Hochsommer. Ein gut zugänglicher, friedlicher Bach plätschert munter vor sich hin. Die gestalterischen Möglichkeiten am Bach sind gross, hier kann manch Kind und Papi oder Mami verborgene Tiefbauphantasien ausleben; der Aufenthalt am Bach kann problemlos auf den ganzen Tag ausgedehnt werden.

Zur finalen Empfehlung: Ein Ausflug zum Wissengubel eignet sich ausgezeichnet für Familien mit Kindern und Kleinkindern. Zwar beschränkt sich die Wanderung auf magere zehn Minuten, doch die vielen Möglichkeiten lassen sehr viel Raum für Bewegung und kreatives Spiel. Dank des sicheren Geländes kann man und frau auch gerne mal zurücklehnen, im Kletterführer blättern oder diskret ein zweite Wurst verzehren (bei Vegetariern darf's auch eine Aubergine sein), während sich die Jungmannschaft irgendwo am Bach vergnügt. Wer seine Kinder zusätzlich mit einer Wanderung quälen will, kann von Bäretswil, Wald oder einem andern Ausgangsort auf markierten Wegen zum Wissengubel gelangen.

Tour mit einer tuttifrutti-Familienmischung

Tourengänger: ossi


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
17 Dez 16
Gubel-Tour im Tösstal · Peti
T2
T2
T1
6 Mai 16
Baschlis Gipfel · shuber
T1
26 Okt 14
Baschlis Gipfel · shuber

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Henrik Pro hat gesagt: tuttifrutti-mässig
Gesendet am 2. Oktober 2010 um 19:00
geschrieben!

Heerligg und scheeni Helgge.

Henrik


Kommentar hinzufügen»